Suche:
Wähle deine Stadt:
360°

13.06.2017 Bundesauswahl und Bundespreisträger von startsocial

Ausgezeichnet in Berlin: Die Weltretter von startsocial

Preisträger bei startsocial
PreisträgerInnen für Initiativen 2016 bei startsocial, mit Bundeskanzlerin Angela Merkel
Während wir alle so langsam wegen Selbstdarstellungs-Overdose auf Instagram, Facebook & Co überschnappen, gibt es Leute, die von der Öffentlichkeit eher unbeachtet vor sich hinwerkeln. Aber nicht am perfekten Duckface, sondern an der Verbesserung der Welt.

Wir reden von den unendlichen vielen EhrenamtlerInnen, freiwilligen Helfern, Initiativen-StarterInnen. Einmal im Jahr werden einige von ihnen ausgezeichnet – so auch am vergangenen Mittwoch, bei der startsocial Wettbewerb 2016/17 - Preisverleihung im Bundeskanzleramt.

Auch Berliner Initiativen waren dabei


Für alle 25 Initiativen fand die Schirmherrin Angela Merkel respektvolle und unterstützende Worte, 7 von ihnen wurden im Rahmen des startsocial-Wettbewerbes für ihr Engagement mit einem Geldpreis ausgezeichnet. Die Initiativen kommen aus ganz Deutschland, aus Berlin waren zum Beispiel Berlin Lesewelt e.V. dabei. Das Ziel der Lesewelt ist es, bei Kindern die Freude am Lesen zu wecken - das Projekt kümmert sich auch ganz explizit um bildungsbenachteiligte Kinder.

100 Prozent Mensch
Matthias Ehm und Holger Edmaier von 100 % Mensch, Christian Mentz von urbanite
Ebenfalls in die Bundesauswahl schaffte es das Stuttgarter Projekt 100 % Mensch, das von 2017 bis 2019 eine Kunstausstellung in den 20 größten Bahnhöfen Deutschlands zum prägenden Beitrag von Lesben und Schwulen an der gesellschaftlichen und politischen Entwicklung Europas zeigt. Während andere Ausstellungen zum Thema „Homosexualität und Gesellschaft“ häufig die Verfolgung und Ermordung fokussieren, stellt die Ausstellung „We are part of culture“ die wegweisenden Leistungen von gleichgeschlechtlich liebenden Menschen in den Vordergrund und bricht so mit der Opferrolle.

Große Vielfalt der Projekte

Hood Training Bremen
Hood Training aus Bremen
Wie groß die Vielfalt der Projekte ist, zeigte auch das Projekt Hood Training aus Bremen. Hood Training beschäftigt sich mit Kindern und Jugendlichen aus sozialen Brennpunkten und jenen, die Resozialisierungsschwierigkeiten haben, z.B. Jugendliche aus der Justizvollzugsanstalt. Das Ziel ist, durch einen Calisthenics-Park (Sportpark) die Jugendlichen aus der Nachbarschaft mit Sport zu beschäftigen. Die Beschäftigung dient der Integration, dem Gruppengefühl, der Zusammengehörigkeit, dem gegenseitigen Respekt, der Akzeptanz von Regeln und verschafft Erfolgserlebnisse. Mit dem Preisgeld in Höhe von 5000 Euro wird Hood Training das Projekt noch ausbauen können.

Infos:  Webseite von startsocial – Hilfe für Helfer


Alle Initiativen der Bundesauswahl: Aufklärung gegen Tabak e.V. (Bundespreis
Wettbewerb 2016/17), Bike Bridge Freiburg (Bundespreis Wettbewerb 2016/17), Chance:Azubi, Correlaid e.V., Deutsche Gesellschaft für ME/CFS e.V., Digital Helpers, Hanseatic Help e.V. (Sonderpreis d. Bundeskanzlerin), Hood Training  (Bundespreis Wettbewerb 2016/17), Idego, Imagine Light, Initiative für Gesundes Leistungsklima e.V., Integraide, Kindercafé Knallfrosch, Kulturpatenschaften mit Flüchtlingen, Lesewelt Berlin e.V., Mikibu, 100 % Mensch, Schlau Bonn, Schüler treffen Flüchtlinge e.V., Startup Teens (BundespreisWettbewerb 2016/17), Villekula, Welcome im Wohnzimmer, Wir weit weg, Wohnbrücke (BundespreisWettbewerb 2016/17), „Ich will da rauf!“ (Bundespreis Wettbewerb 2016/17). 

 

diesen Artikel teilen auf:
News-Info
Kommentare
› Schreibe einen Kommentar