19.02.2017 - Kultur-News

„Stranger“: Tanz -Performance im Dock11 von Emese Csornai

Mikel Aristegui
Mikel Aristegui
Fremdheit ist für uns Großstadtbewohner eine grundlegende Erfahrung, täglich erlebt man dutzende Mikro-Begegnungen, in der U-Bahn, der Uni. „Ich sehe dich und deine Augen, in denen ich dem Selbst begegne und den Fremden erkenne. Wie oft können wir uns in einer einzigen Begegnung treffen?“, heißt es zum Stück. Alltag: Mehrminütige Begegnungen, tastende Blicke, Annäherung oder Abweisung, Skepsis oder Interesse – kurze Momente, die, in Zeitlupe betrachtet, lange Geschichten erzählen.

Die Begegnung zweier Menschen steht im Zentrum dieses Stücks. Vielseitige Fragmente von Gesten, Überaschungen und Spielerisches werden von den Darstellern Annapaola Leso, Silvia Bennett und Mikel Aristegui erkundet. Das klingt spannend! Ein Tanz nicht der großen, theatralischen Gesten, sondern der unergründlichen, vieldeutigen, kleinen Gesten von denen wir alle tagtäglich umgeben sind.

Tanz: Annapaola Leso, Silvia Bennett, Mikel Aristegui

Künstlerische Leitung und Licht: Emese Csornai

Komposition, Gitarre, Elektronischer Sound: Gabor Csongradi

Komposition, Gesang: Georgi Sztojanov

Infos: 23.-26.2.2017, 19 Uhr, im Dock11


diese News teilen auf:
News-Info

News

Kommentare
› Schreibe einen Kommentar

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu