Suche:
Wähle deine Stadt:

Die schwäbischen Komiker Andi Kraus, Matze Weinmann und Don Svezia stehen als „Eure Mütter“ seit vielen Jahren erfolgreich auf den großen Bühnen der Bundesrepublik und entlocken selbst dem hartgesottensten Griesgram hysterisches Gelächter. Am 19. November sind sie endlich wieder in Dresden zu sehen. Nach zahlreichen Gastspielen im Boulevardtheater rocken sie nun erstmals den Alten Schlachthof mit ihrem aktuellen Programm „Bloß nicht menstruieren jetzt“.  Wie kommt man auf solche Show-Titel? Diese und andere Fragen beantworteten die Mütter uns nicht in diesem Interview.

 

 

Eure Mütter Interview
Eure Mütter beim "abtauchen"
Liebe Mütter, das Jahr ist fast rum: Wie war‘s bis jetzt für Euch und welche Highlights werden Euch besonders im Gedächtnis bleiben?

 

Super war es bisher. Das denkwürdigste Ereignis: als Matze – um die nervigen Zollmodalitäten in der Schweiz zu umgehen- unter vollem körperlichem Einsatz 43 Eure Mütter-DVDs ins Land geschmuggelt hat. Nicht so schön: er wäre beinahe daran erkrankt. Das wahre Highlight folgt natürlich im November, wenn wir endlich im großen Saal des Alten Schlachthofs gastieren. Wir freuen uns schon darauf, uns wie Rocky an Schweinehälften warmboxen zu können.

 

 

In Dresden habt Ihr schon einige Male gespielt – Was sind die ersten fünf Dinge, die Euch zu Dresden einfallen?

 

1) Landeshauptstadt Sachsens 2) 1206 erstmals urkundlich erwähnt 3) Jahresniederschlag 662,5 mm 4) eine Frauenkirche, in die auch Männer reindürfen 5) Beim letzten Besuch hat Don beim Versuch, vor dem Hotel auszuparken, unseren Mütterbus an einem Poller übel ramponiert. War echt teuer und ihm wurde für eine ganze Woche der Nachtisch gestrichen.

 

 

Eure Mütter Interview
"Aber bitte mit Sahne!"
Ihr kennt Euch schon seit Schulzeiten und seid als Eure Mütter schon ewig zusammen unterwegs – Habt Ihr jemals über eine Solokarriere nachgedacht?

 

Haben wir schon hinter uns. Andi war zwischenzeitlich Lokomotivführer, Don hat sich als Fleischereifachverkäuferin versucht und Matze hat sich seinen Traum einer Alkoholikerkarriere erfüllt. Unser Steuerberater gab uns letztendlich den heißen Tipp, wieder Comedy zu machen.

 

 

Euer aktuelles Programm heißt „Bloß nicht menstruieren jetzt“ und präsentiert sich passend dazu in leuchtendem Magenta - Was um Himmels willen hat Euch zu diesem Titel inspiriert und inwieweit spiegelt er sich im Inhalt Eurer Show wieder?

 

„Bloß nicht menstruieren jetzt!“  ist einfach jeden Morgen der erste heimliche Gedanke, den jeder erwachsene Mann mit einem ausgeprägten Kinderwunsch mit Blick auf seinen wachsenden Bauch hat. Mit dem Programm hat das gar nix zu tun, weil sich dieser Sachverhalt nur schwer auf der Bühne umsetzen lässt. Stattdessen lenken wir unserer Publikum mit der bewährten Mischung aus Liedern, Sketchen und lustigen Sachen, die man nicht beschreiben kann, vom Programmtitel ab. Wer sich aber mal unser Plakat anschaut, wird sich unter Umständen den Arsch ablachen.

 

 

Ihr seid irrsinnig gutaussehend, witzig, eloquent und musikalisch. Was könnt Ihr eigentlich noch so?

 

Don kocht ein irrsinnig gut aussehendes Risotto, Matze kann machen, dass die Luft witzig stinkt, sobald er sich die Schuhe auszieht und Andi hört privat gerne Musik mit eloquenten Texten. Worin wir im Kollektiv unschlagbar sind: Rückenschwimmen, Bademäntel tragen und Tankstellen leerkaufen.

 

 

Eure Mütter
"Lauschangriff" mit Folgen
Wie ist der der typische Mütter-Fan?

 

Groß, blond, fette Titten und oftmals weiblich.

 

 

Ihr brecht Lanzen für unpopuläres Gemüse, hinterfragt die Notwendigkeit der Sportart Brustschwimmen und macht Euch über vermeintlich österreichisches Liedgut lustig – Was gab‘s denn bisher für Reaktionen von unseren Nachbarn?

 

Wir wissen bisher nichts. Wir wollen uns aber beim nächsten Besuch in Dresden in unmittelbarer Umgebung eurer Redaktionsräume umhören und eure Nachbarschaft ein bisschen ausquetschen.

 

 

Seid Ihr schon mal mit einer Nummer komplett baden gegangen? 

 

Ja, klar. Da gab es mal so `ne Art Ausschreitung während einer Show in Österreich, aber das kann man auf YouTube selbst nachschauen.

 

 

Über Humor lässt sich ja bekanntlich streiten: Wo hört bei Euch der Spaß auf?

 

Wir sind eigentlich irrsinnig locker, aber wenn unfähige Dilettanten wie die AfD  plötzlich versuchen, auch Comedy zu machen, dann platzt uns schon mal der Kragen. Ein bisschen auch aus Neid, weil die wirklich Späße am laufenden Band produzieren.

 

 

Was steht dieses Jahr noch an bei Euch?

 

32 Auftritte, Weihnachtsrisotto, Böller aufstellen und mit dem Feuerzeug in der Hand bis Mitternacht warten.

 

diesen Artikel teilen auf:
Kommentare
› Schreibe einen Kommentar