Artikelbild für Straight summerwards: Dresdens Theatersommer 2018

Straight summerwards: Dresdens Theatersommer 2018

Sommer, Sonne und Theater

Bewertungen
03.07.2018

Ab Mitte Juli gehen viele Dresdner Theater bis September in die Sommerpause. Für diejenigen unter euch, die sich nicht bis zu den neuen Spielzeiten von Staatsschauspiel, Semperoper und Co. gedulden können, haben wir hier ein paar Tipps, mit denen Kultur-Sommer-Lücken gefüllt werden können.


Comödie Dresden 

Ihr steht auf Musicals, aber einen schönen Sommerabend wollt ihr nicht wirklich in einem stickigen Theater verbringen? Dann solltet ihr euch mal das Sommerprogramm der Comödie Dresden anschauen, das open Air im Innenhof des Hotel Elbflorenz präsentiert wird. Ab 4. Juli startet aufgrund der großen Nachfrage die Musicalkomödie „Ice, Ice, Baby“ aus dem letzten Jahr, die euch mit Knaller-Hits straight zurück in die 90er katapultiert. Im August heißt es dann „Glamour, Gaudi und Gesang“ bei der musikalischen Komödie „Oh Alpenglühn!“ mit Hits von Heino bis Lady Gaga. Genießt einen sommerlichen Musical-Abend bei kühlen Getränken und mediterranen Köstlichkeiten. Sollte es doch mal regnen, könnt ihr vor Ort Regenponchos für 1€ abgreifen, denn die Vorstellungen finden zunächst trotzdem statt.

 Straight summerwards: Dresdens Theatersommer 2018

Freiberger Str. 39, 01067

Tickets: ab 17 € (Kat. 3) 

www.comoedie-dresden.de/spielplan 

 

Boulevardtheater Dresden

Nicht im Freien, dafür aber im (hoffentlich) klimatisierten Großen Saal, präsentiert das Boulevardtheater ab dem 20. Juli die Märchenkomödie „Hexe Baba Jaga“ – ein Spaß für die ganze Familie. Außerdem wird das Sandtheater Dresden mithilfe detailverliebter Bilder aus feinstem Sand ihre Geschichten erzählen. So kommt bei „Elbsand – Die Sommershow“, „Max und Moritz“ und „Aschenbrödel“ sogar etwas Strandfeeling auf. Für alle Volljährigen spielt die Company des Boulevartheaters zudem im Juli und August so manch frivole Komödie wie „Herr Pastor, ihre Kutte rutscht“, das Nachfolgestück von „Herr Doktor, die Kanüle klemmt“. Ganz unschuldig kommt im Gegensatz dazu noch mal „Die Fete endet nie“ in Anlehnung an den Kultfilm „La Boum“ daher und versetzt den ein oder anderen von euch direkt zurück in die 80er. Mithilfe der Musikkomödie „Azzuro – Wie zähme ich einen Italiener“, mit den größten Hits von Zucchero und Adriano Celentano, könnt ihr ab Mitte August einen Abend lang dem nahenden deutschen Herbst entfliehen.

Maternistraße 17, 01067

Tickets: je nach Veranstaltung ab 12,80 € oder 20 €

www.boulevardtheater.de/spielplan

 

Bärenzwinger 

Von Mitte Juli bis Anfang September spielt die Company des Sommertheaters bis zu sechs mal wöchentlich im Dresdner Studentenclub Bärenzwinger einen „Shakespeare“ aus eigener Feder. Nach dem Motto „Theater für Leute“ wird jedes Jahr ein neues Stück inszeniert. Ab dem 19. Juli könnt ihr euch auf „Meuterei auf der Country“ freuen. Euch erwarten handfeste Geschichten, die von den Schauspielern inmitten der rustikalen Kulisse des altehrwürdigen Studentenclubs an den Brühlschen Terrassen ab 20 Uhr präsentiert werden. Karten gibt es im Vorverkauf, weitere Infos erscheinen in Kürze online.

Brühlscher Garten 1, 01067

Tickets: online ab 17,50 €

www.sommertheater-dresden.de/spielplan

 

St. Pauli Ruine

Nicht ganz unter freiem Himmel, könnt ihr das Sommerprogramm nach dem Motto „Sommer der Leidenschaft“ der St. Pauli Ruine im Hecht genießen. Die modern ausgebaute Kirchenruine wird lediglich durch ein Glasdach geschützt, sodass trotzdem ein bisschen „Draußen“-Feeling aufkommen sollte. Im Juli und August erwartet euch unter anderem „FAUST rockt!“, Shakes-peares „Ein Sommernachtstraum“ oder auch „Der Widerspenstigen Zähmung 2.0“ sowie „Der Bürger als Edelmann“ oder „Volpone“. Wenn ihr jetzt Lust bekommen habt, solltet ihr euch jedoch sputen, da die ersten Veranstaltungen bereits ausverkauft sind. Tickets gibt es online und an der Theaterkasse auf der Hechtstraße – Restkarten unter anderem an der Abendkasse.

 Straight summerwards: Dresdens Theatersommer 2018

Königsbrücker Platz, 01097

Tickets: ab 14€ im VVK bzw. 15€ AK

www.pauliruine.de

 

Societätstheater

Bevor sich das älteste Bürgertheater Dresdens ab Mitte Juli in die Sommerpause verabschiedet, präsentiert es beinahe täglich die beiden international gefeierten Künstler Bodecker & Neander aus Berlin mit ihrem Programm „Ein Sommerabend – Wortlos und witzig“. Im gemütlichen Theatergarten kommt ihr hier unter anderem in den schweigsamen Genuss von pointiertem Humor, feiner Komik und optischen Illusionen.

Info An der Dreikönigskirche 1a, 01097

Tickets ab 21€ VVK 

www.societaetstheater.de/Spielplan

 

Felsenbühne Rathen

Die Landesbühnen Sachsen präsentieren ihr Programm im Sommer an der Felsenbühne Rathen, die durch ihre phantastische Lage als schönste Naturbühne Europas bezeichnet wird. Ein echtes Highlight für Groß und Klein ist vermutlich „Winnetou I“ voller Indianer-Action, mit echten Pferden und Akrobatik vom Feinsten in Form von Schaukämpfen sowie atemberaubenden Stunts. Im Juli und August erwarten euch außerdem diverse Märchen-Variationen der Gebrüder Grimm. Ihr steht eher auf Musicals und Opern? Dann wäre „Zorro – Das Musical“ oder „Der Freischütz“ sicher die richtige Wahl. Es gibt noch viel mehr Auswahl, sodass sich ein Blick ins Programm definitiv lohnt. Außerdem könnt ihr den Besuch gleich mit einem tollen Tagesausflug in die Sächsische Schweiz verbinden, da ihr mit dem sogenannten Kultour-Ticket der DVB ganze vier Stunden vor und sechs Stunden nach Veranstaltungsbeginn mobil seid.

Amselgrund 17, 01824 Kurort Rathen

Tickets: je nach Veranstaltung ab 11€ im VVK (Kat. 4) 

www.landesbuehnen-sachsen.de/felsenbuehne-rathen/spielplan



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu