Schaut euch das Video aus dem Stadion an und spendet bitte Aktion für Obdachlose: „Nur nach Hause geh‘n wir nicht.“

© www.onewarmwinter.org
Eine tolle Aktion von Berliner Obdachlosen, Hertha BSC, Onewarmwinter – und dir?

Der Winter, auf den man im Dezember vergeblich wartete, trifft verspätet ein: In den letzten Tagen war es verdammt kalt. Für die meisten von uns bedeutet das nichts weiter, höchstens vielleicht, dass die Heizung ein paar Grade höher gedreht wird und man sich noch gemütlicher einkuschelt in dem Wissen, wie kalt es draußen ist. Für viele Berliner bedeuten ein paar Grad weniger jedoch schlimmes bis lebensgefährliches: Obdachlose müssen dann umso mehr schauen, wie sie heil durch Tag und Nacht kommen. Von daher seid ihr aufgefordert, ein bisschen zu helfen!

„Nur nach Hause gehen wir nicht. Weil wir keins haben!“

© www.onewarmwinter.org
Und wir finden, für das Gänsehaut-Video, das Berliner Obdachlose, Hertha BSC und Onewarmwinter erstellt haben, könnt ihr ruhig was springen lassen. Das Video zeigt eine Aktion am 16. Februar, bei der Obdachlose nach dem Absingen der Herthahymne „Nur nach Hause gehen wir nicht“ im Stadion ein Plakat entrollten, das die Zusatzbotschaft enthielt, „Weil wir keins haben!“ Die Stadionkamera schickte das Bild auf den großen Screen – man darf annehmen, dass viele der Besucher nun vielleicht noch etwas großzüger sind, wenn in den Straßen oder Öffentlichen Verkehrsmitteln Obdachlosen begegnen.

Das reicht aber noch nicht – Kohle muss her! Daher spendet bitte euren Obulus auf www.onewarmwinter.org. Prominente Nasen wie Joko Winterscheidt, Materia und Elias M‘ Barek sind schon dabei. Von dem Geld werden notwendige Sachmittel besorgt, Notunterkünfte und Programme für Obdachlose unterstützt. Auf auf, wenn ihr Herthaner seid!

Infos:

www.onewarmwinter.org
www.facebook.com/onewarmwinter
www.instagram.com/onewarmwinter_org