Ausstellung „Zwischen den Wolken“ ab 25. November im Fernsehturm

Copyright: Kornelius Wilkens

Den Sommer über stand Fernsehturm bereits mit einer umfassenden Tape-Art-Ausstellung im Zeichen von Urban Arts. Am morgigen Donnerstag eröffnet nun „Zwischen den Wolken“, eine Ausstellung des Berliner Malers, Zeichners und Fotografen Kornelius Wilkens im Berliner Fernsehturm.

Kornelius Wilkens arbeitete früher als Grafiker in Berliner Werbeagenturen

„Wir wollen zeigen, wie vielfältig Berlin ist. Mit unseren musikalischen Events genauso wie mit den unterschiedlichen Ausstellungen, die wir den Berlinerinnen und Berlinern präsentieren“, erklärt Christina Aue, die Geschäftsführerin des Berliner Fernsehturms. „Kornelius Wilkens lebt und arbeitet seit den Siebzigerjahren in Berlin. Seine Kunst macht die großen Themen der verschiedenen Jahrzehnte ganz wunderbar sicht- und erlebbar.“

Als Kind ein leidenschaftlicher Zeichner, lernt Kornelius Wilkens das Handwerk des Fotografen und arbeitet als Grafiker in Berliner Werbeagenturen. Nebenbei ist er als freier Künstler tätig. Seine erste Ausstellung eröffnet er 1988. Von da an folgen fast im Jahrestakt neue Projekte und Ausstellungen.

„Der Fernsehturm ist für mich seit meiner ersten Begegnung mit Berlin die Landmarke der Stadt.“

„Der Fernsehturm ist für mich seit meiner ersten Begegnung mit Berlin die Landmarke der Stadt. Eigentlich findet man fast überall einen Ort, von dem man ihn sehen kann. Der Weg nach Mitte ist immer auszumachen. Mein erster Turmbesuch war vermutlich 1977. Ich erinnere mich an einen unterhaltsamen Liftführer, leichtes Unwohlsein bei der Auffahrt und einen ersten wunderbaren Eindruck von der großen Stadt aus der Höhe“, erinnert sich Wilkens.

Die Gemälde sind ab dem 25. November sowohl in der Eingangshalle und der Rotunde zu finden ‒ und damit allen Besuchern zugänglich ‒, als auch im Drehrestaurant Sphere auf 207 Meter Höhe, wo derzeit in unregelmäßigen Abständen übrigens auch Dinnerkonzerte stattfinden.

Der Berliner Fernsehturm hat unter 2G-Regeln (geimpft oder genesen) täglich in der Zeit von 10 bis 22 Uhr für das Publikum geöffnet, Tickets und weitere Informationen gibt es online unter www.tv-turm.de.