Die Konfettikanone aus dem queeren Lager: Festival Yo! Sissy Das erste queere Musikfestival in Berlin: Yo! Sissy, 24. bis 26.Juli

Festivalpremiere in Berlin: Yo!Sissy kommt! Die Hauptstadt hat eine weitgefächerte queere Musikszene, aber auch international wurden die besten Acts zusammengetrommelt.

© PR Yo! Sissy
 

Man muss übrigens nicht schwul, lesbisch oder trans* sein, um die auch in den Musikgenres grassierende Ich-Macho/du-Tussi-Ordnung für ebenso langweilig wie unamüsant zu halten. Dieses Korsett wie mit einer Konfetti-Kanone aufzusprengen und die freiwerdende Energie in die beste Out-of-Control-Danceparty mit euch zu verwandeln – so lautet der Auftrag bei Yo! Sissy. Und dafür treten im SchwuZ, der Neuen Heimat und SO 36 rund 40 KünstlerInnen auf, darunter local Stars ebenso wie internationale Queerulanten. Kennt ihr nicht?

Peaches ist dabei, Cakes Da Killa, Justus Köhnke und viele andere

Doch, zum Beispiel Peaches: Den Song „Fuck the pain away“ der kanadischen Electroclash-Sängerin habt ihr schon in den Filmen Lost in Translation, Jackass 2 und der Feuchtgebiete-Verfilmung gehört. Cakes da Killa gilt als der Star des in den USA schon lange etablierten queeren Hip-Hops, und aus Berlin steigen unter anderem Alexander Geist und Disco/Techno/Krautrocker Justus Köhnke auf die Bühne. Köhnke hat als Produzent auch schon mit Tocotronic zusammengearbeitet. Dieses Festival könnte also neben den megagroßen Festivals wie Lollapalooza (12. und 13. September, Flughafen Tempelhof) die musikalische Perle dieses Sommers werden. Weitere Kostproben aus dem Line-Up: Black Cracker, Aérea Negrot, Crystal Waters. Alle KünstlerInnen findest du hier.

Das Festival startet am Freitag Abend im SchwuZ, kurz geduscht und frischen Glitter aufgetragen geht’s am Samstag schon um 14 Uhr weiter in der Neuen Heimat, um am Sonntag Abend im SO36 das Finale zu feiern.

Infos:

Ticketpreise: Einzelticket Freitag: 26,50€; Samstag: 36,70€. Für den Sonntag braucht man das Dreitage-Ticket für 67,53€.

Alle Infos und Tickets hier: www.yosissy.com