Einstiges Radisson Blu an der Marienkirche öffnet als Collection Hotel

Die Atrium Bar am Sockel des AquaDoms. Copyright: Radisson Hotels

Das ehemalige Radisson Blu Hotel ist nach einer zwölfmonatigen Renovierung komplett umgestaltet wiedereröffnet worden – und wird nun als Collection Hotel unter der prestigeträchtigsten Label der Hotelkette weitergeführt. Alle Gästezimmer sowie der Empfangsbereich und die Bar des Flaggschiffhotels wurden neu designt. Herzstück der Lobby bleibt freilich der gigantische AquaDom, mit 1.600 tropischen Fischen laut Firmenangaben das größte freistehende Aquarium der Welt.

Atrium Bar und – ab März – Restaurant Balaustine auch für Berliner

Interessant wird das Haus auch für Berlinerinnern und Berliner – in erster Linie wegen seiner Gastronomie. Die Atrium Bar befindet sich unter dem AquaDom. Die Speise- und Getränkekarte legt einen starken Fokus auf lokale Zutaten: Brauerei- und Brennerei-Produkte aus Berlin und Brandenburg, Lebensmittel von Lieferanten aus der Region. Im März soll zudem das Restaurant Balaustine als Hauptrestaurant des Hotels seine Pforten öffnen. Hier stehen Gerichte mit den Aromen und Flair der Levante-Küche auf dem Programm, dazu schwungvolle, vom Nahen Osten inspirierte Cocktails. Wir schauen beizeiten natürlich vorbei.

“Die Marke Radisson Collection steht für ikonische Häuser.”

“Ich freue mich sehr, dass wir das erste Radisson Collection Hotel Deutschlands in Berlin eröffnet haben. Die Marke steht für ikonische Häuser mit außergewöhnlichem Stil und Service an herausragenden Standorten. Und genau das bieten wir mit unserem Radisson Collection Hotel, Berlin”, sagt General Manager Oliver Staas.

Radisonn Collection Hotel
Karl-Liebknecht-Str. 3 | 10178 Berlin

www.radissonhotels.com