Kinoreihe im Garten des Palais Podewil in Mitte Open-Air-Filmreihe im Palais Podewil, noch bis 24.8.2016

Freilichtmuseum einmal anders: Vom Garten des Palais Podewil aus führt die Filmreihe „Film – Kunst – Museum“ euch durch die großen Museen Europas. Vor jedem Film gibt es eine Einführung in das jeweilige Thema.

27.07. La ville Louvre, Dokumentarfilm, Beginn ca. 21:30 Uhr

Die zweitberühmteste Pyrymide der Welt steht in Paris und ist der Eingang zu einer ganzen Stadt aus Artefakten. Begleitet den Einzug der Sammlung in den renovierten Louvre der 1980er. In „La ville Louvre“ bekommt ihr einen exklusiven Blick über die Schultern von Technikern, Historikern, Spediteuren, Restauratoren und Wärtern des vielschichtigen Großmuseums. 

03.08. Francofonia, Spielfilm, Beginn ca. 21 Uhr

In der deutschen Besatzungszeit streiten der Direktor des Louvre und der Leiter des „Kunstschutzes“ der Wehrmacht um ein gemeinsames Ziel: die Rettung der Museumsschätze. Wie über die gemeinsame Liebe zu Kunst aus Rivalen Komplizen werden seht ihr in „Francofonia“. Ein sinnlicher Film über das Verhältnis von Kunst, Politik und Macht. 

10.08. Die Thomas Crown Affäre, Spielfilm, Beginn ca. 21 Uhr

Der attraktive Millionär Thomas Crown ist gelangweilt und beginnt auf der Suche nach Nervenkitzel und Herausforderung, Kunstwerke zu stehlen. Als er der ermittelnden Kommissarin Catherine Banning näherkommt, beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel, bei dem es beiden immer schwerer fällt, sich auf ihre Ziele zu konzentrieren. Im Anschluss an den Film erklärt ein Experte im Palais Podewil die Sicherung kostspieliger Kunstwerke – ein Abend zum faszinierenden Thema Kunstraub.

© Filmverleih
17.08. Russian Ark – eine einzigartige Zeitreise durch die Eremitage, Spielfilm, Beginn ca. 21 Uhr

In nur 99 Minuten 33 Räume der gefeierten Petersburger Eremitage durchstreifen und dabei 300 Jahre russische Geschichte erleben? Möglich. Mit einer ambitionierten Filmtechnik leitet Alexander Sokurov euch durch Architektur, Kunst und Historie des prunkvollen Museums von Weltrang. In einer Einstellung. 

24.08. National Gallery, Dokumentarfilm, Beginn ca. 21 Uhr

In der National Gallery, einem der prestigeträchtigsten Museen der Welt, wird täglich auf vielen Ebenen Kunst in Kommunikation umgesetzt. Durch Kuratoren, durch Bildungsprogramme, durch Museumsführer. Der Film geht dem spannenden Verhältnis von Bild und Sprache auf den Grund und zeigt: Kunst ist immer Kommunikation.

Info: „Film – Kunst – Museum“Filmbeginn nach Einbruch der Dunkelheit (im Juli ca. 21 Uhr, im August ca. 21 Uhr), Einlass ab 20 Uhr, Eintritt 5 Euro