Berlin
Startseite » Berlin » Events » KONZERTE + LIVEMUSIK » Jazz » THE HOT CLUB ORCHESTRA

THE HOT CLUB ORCHESTRA

FRANCISCO BATISTA – GUITAR (ARG)
JOHANNES BÖHMER – TRUMPET (DE)
GIANNI GAGLIARDI – SAXOPHON (ESP)
DECLAN FORDE – PIANO (UK)
TOBY ANNOUNCED – BASS (EU)
UGO ALUNNI – DRUMS (IT)

Seit über einem Jahr zelebriert der Hot Club Berlin die Musik Django Reinhardts und seiner Weggefährten im ZigZag Jazzclub vor begeistertem Publikum. Und im letzten Monat konnten wir endlich die Premiere des Hot Club Orchestras feiern, welches nun in die nächste Runde geht!

Der Hot Club of Berlin wird von Francisco Batista & Thomas Dekas geleitet, stilistisch erfahrene Gitarristen, die schon mit den großen Namen der Gypsy-Jazz-Welt wie Mozes Rosenberg, Paulus Schäfer, Gonzalo Bergara, Sebastien Giniaux auf der Bühne standen. Zusammen mit den besten Hot-Jazz-Cats der Stadt bilden sie nun in wechselnder Besetzung eine der frischesten und spannendsten Bands der Stadt!

Das Hot Club Orchestra adaptiert die Stücke Django Reinhardts und andere Gypsy-Jazz-Klassiker für ein mehrköpfiges Ensemble, dieses mal unter Mitwirkung von drei fantastischen Solisten: Gianni Gagliardi am Saxophon, Johannes Böhmer an der Trompete und Jonathan Greene an der Klarinette. Freuen Sie sich auf ein ganz besonderes musikalisches Erlebnis und kommen Sie mit auf eine Zeitreise zur Geburtsstunde des europäischen Jazz!

Johannes Böhmer aus Göttingen kam schon früh mit Musik in Berührung; nach Erfahrungen mit Gesang und Klavier bleibt er bei der Trompete. Später studierte er Jazztrompete in Amsterdam und Philadelphia, 2010 zog er nach Berlin, wo er bis heute wohnt und sich als Instrumentalist, Arrangeur und Komponist in vielen Projekten einbringt. Er fühlt sich in vielen unterschiedlichen musikalischen Umgebungen wohl, und spielt genauso gerne als Solist wie als Ensemblemitglied. Neben den Jazz-Projekten in der Berliner Szene liegt der Schwerpunkt dabei auf kreativen Großensemles (z.B. Andromeda Mega Express Orchestra, Magnetic Ghost Orchestra, Omniversal Earkestra, Ete Large ), Trad Jazz ( Rufus Temple Orchestra, Syncopation Society Orchestra) und im Afrobeat.

Der aus Barcelona stammende Gianni Gagliardi “ein aufsteigender Stern in der Brooklyner Jazzszene“, wie Ron Netsky von der Rochester City Newspaper schreibt. Sein einzigartiger Sound, seine Originalität und seine künstlerische Integrität haben es ihm ermöglicht, auf der ganzen Welt in den unterschiedlichsten Situationen aufzutreten, von Jazz bis Flamenco mit Größen wie Al Foster, John Clayton, Dick Oats, Gilad Hekselman oder Jordi Rossy. Er war Student am Berklee College of Music, der State University of New York, dem Conservatorium van Amsterdam und dem Conservatoire National Superior de Paris. Gianni ist der Gründer von BCN Jazz Collective, einem Label und einer Plattform für junge Komponisten, um ihre Werke zu veröffentlichen und zu fördern. Er ist gefragter Sideman und Leader; seine Aufnahmen sind von der internationalen Kritik in den höchsten Tönen gelobt worden.

„Gagliardi liefert Musik, die unverwechselbar und mitreißend ist. Eine seiner vielen Gaben ist seine Fähigkeit, Intensität zu formen und aufzubauen“ – Dan Bylawsky, All About Jazz

Jonathan Greene ist ein gefragter Holzbläser mit Sitz in Saratoga Springs, NY. Er ist bei seinen Kollegen und dem Publikum gleichermaßen für seine lyrische Phrasierung, seine Originalität und seine Fähigkeit, sich an eine Vielzahl von Stilen anzupassen bekannt, von der Klassik über den Jazz bis zur Weltmusik. Sowohl als Bandleader als auch als Sideman ist Jonathan Künstlern wie Jay Leno, Marcus Roberts, Anat Cohen, Gabacho Maroc, Rebirth Brass Band, Robert Glasper und vielen anderen geteilt haben.

Nächster Termin

Sonntag, 28.07.2024

Beginn

20:30 Uhr

Ende

23:00 Uhr
Mühlenstraße 63
10243 Berlin

Abendkasse

21,00 EUR

Vorverkauf

21,00 EUR
Open Street Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptierst du die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden

Teilen mit...