Neunfache Grammy-Preisträgerin am Samstag in der O2-World

Soul-Superstar zu Gast in Berlin

14.10.2008
Schon im zarten Alter von gerade einmal 16 Jahren schloss sie ihre Highschool-Ausbildung vorzeitig mit dem Diplom ab. Trotz eines sicheren Platzes an der renommierten Columbia University entschied sie sich gegen das Studium und unterschrieb stattdessen einen Vertrag bei dem bekannten amerikanischen Label Def Records. Die Rede ist von Alicia Keys, der erfolgreichsten weiblichen Soulsängerin des neuen Jahrtausends.
Nun kommt die neunfache Grammy-Preisträgerin am Samstag, den 18.10.2008 nach Berlin, um in der o2-World ihr aktuelles Album „As I Am“ zu präsentieren. Mit gerade einmal 27 Jahren hat sie bereits mehr als 20 Millionen Platten weltweit verkauft. Darüber hinaus ist sie die erste R&B-Künstlerin, die mit allen drei bisher veröffentlichten Alben die Spitze der US-Charts erreicht hat. Es sind aber nicht nur die nackten Verkaufszahlen, die überwältigend klingen. Vielmehr gilt Alicia Keys als eine der herausragenden Live-Künstlerinnen auf dem Globus. Die Mischung aus Soul, R&B, Jazz und Blues, gepaart mit ihrer gefühlvollen Stimme und dem perfekten Klavierspiel überzeugt, und lässt Fanherzen höher schlagen und Kritikerstimmen verstummen. „Stimme sonst nichts“, titelte schon die Frankfurter Rundschau nach ihren überzeugenden Darbietungen während ihrer Deutschland-Tournee im März dieses Jahres. Der musikalische Stern, der im Januar 1980 in New York geborenen Singer- und Songwriterin, begann schon mit der Veröffentlichung ihres Debütalbums „Songs in a minor“ im Jahre 2001. Bei den darauf folgenden Grammy-Awards konnte sie damit gleich fünf der begehrten Musikpreise einsammeln. Darunter gewann sie in den Kategorien „Bester Newcomer“ und „Bestes R&B-Album“. Nicht zuletzt dank des weltweiten Nr.1-Hits „Fallin´“ avancierte sie in diesem Jahr zur R&B-Interpretin des Jahres.
Zwei Jahre später erfolgte, in Zusammenarbeit mit dem weltbekannten Produzent Timbaland, ihr nächstes Album mit dem Titel „The diary of Alicia Keys“. Dieses musikalische Klangerlebnis brachten ihr weitere vier Grammys ein.

Fotos: go on promotion
Neben zahlreichen Gastrollen in amerikanischen Serien hat die Tochter eines jamaikanischen Flugbegleiters und einer irisch-schottischen Musicalsängerin in diesem Jahr bereits ihren dritten Kinofilm abgedreht. Ihr Hauptaugenmerk liegt aber weiterhin auf der Musik. Eine besondere Auszeichnung wurde ihr zuteil, als sie beim 39.Superbowl in der Halbzeitpause mit ihrer Darbietung von „America the beautiful“ mehr als zwei Milliarden Zuschauer auf der Welt erreichte. Ob, „Alicia Keys ihren Ruf als Alleskönnerin eindrucksvoll untermauert“, wie es kürzlich das Rolling Stone Magazine ausdrückte, entscheiden letztlich die Fans. Drei weitere Auftritte auf deutschen Bühnen im Oktober wird es geben.
Ein weiterer Meilenstein ihrer Karriere wird der Titelsong zu dem neuen James-Bond-Film, „ein Quantum Trost“ sein, für den sie zusammen mit White Stripes Frontmann Jack White auserkoren wurde.

Weiterführende Links

www.aliciakeys.com


Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: