Pulver noch lange nicht verschossen

Empty Guns zurück on Tour

06.04.2009
Autor: Tho mas
Eine der besten Bands unserer Region, die Empty Guns aus Tangermünde – und neuerdings auch Leipzig – startet im Frühjahr die große „Zurück Indie Zukunft Tour“. Wir erkundigten uns bei Sänger Sören „Kazpa“ über die Ausgangslange.

%__site.name%:

Hallo Sören! Euer fünftes gemeinsames Bandjahr ist vor kurzem angebrochen, jetzt steht wieder eine große Tour an. Wie würdet ihr die aktuelle Phase als Band selbst beschreiben?

Sören:

Hallöchen. Ja richtig, das fünfte Jahr. Glaubt man gar nicht wie schnell so was geht. Immerhin haben wir insgesamt 103 Shows gespielt, 2 Mini Alben aufgenommen, 2 Proberaumeinbrüche überlebt usw., usw.. Zurzeit basteln wir an neuen Songs und bereiten uns auf die erste Toursaison 09 vor. Die ersten 3 Monate haben wir ja mit Ausnahme des Konzertes im Werk II in Leipzig, pausiert und im Proberaum abgehangen.

%__site.name%:

Mittlerweile darf sich neben Tangermünde auch Leipzig euer Zuhause nennen. Wie kam es dazu?

Sören:

Das ist eigentlich ganz einfach zu erklären. Martin, unser Drummer ist dort vor einiger Zeit hingezogen. Dazu kommt, dass wir ab und zu mal in Leipzig Proben, einige der besten Konzerte dort gespielt haben und uns einfach wohl fühlen in dieser Stadt.

%__site.name%:

Habt ihr spezielle Rituale, um euch auf große Tour wie die „Zurück Indie Zukunft Tour“ vorzubereiten?

Sören:

Spielen. Also Üben. Und den Tourvan voll Tanken. So ganz normale Sachen halt, nix besonderes, wie Kostüme nähen, oder Yoga. Vielleicht ein wenig Mut antrinken aber sonst nix außergewöhnliches ...

%__site.name%:

Ihr gebt jetzt euer 13. Magdeburg-Konzert in der zwölften Location. Gibt es irgendeinen Winkel der Stadt, den ihr noch nicht kennt?

Sören:

Echt? Abgefahren - ich glaube, wir waren noch nie so oft in einer Stadt. Wir waren in der Factory, im Alten Theater, im Schauspielhaus etc und der erste Gig war im Gröninger Bad, irgendwann im Oktober 2005. Dann "Local Heroes" zusammen mit Begbie. Da waren wir alle noch jung. Alle... Und nun am 23. April, im Blow Up zusammen mit unseren Freunden von Adolar und Seila Chiara aus Frankreich. Wir freuen uns drauf.

%__site.name%:

Erfüllt euer Tourleben die klassischen Rock'n'Roll-Klischees oder seid ihr eher ruhiger?

Sören:

Ja klar, wir zerschlagen jede, aber auch wirklich jede Jugendherberge, benehmen uns daneben und tanzen nackt im Drogenrausch durch Innenstädte, das volle Programm. Nee Quatsch, wir sind recht ruhig geworden muss ich sagen. Damals gab es noch dicke Partys nach den Konzerten, heute sind wir froh, wenn wir in unseren Schlafsäcken liegen und Elvis (unser Merchandiser) nicht allzu laut schnarcht.

%__site.name%:

Letztes Jahr wagtet ihr euch auch erstmals live ins Ausland. Wie haben euch die Österreicher denn aufgenommen?

Sören:

Sehr gut. Auch wenn sie nur wenig von unserem Berlinerisch verstanden haben. Es war schon ne tolle Sache, besonders wenn man bedenkt das wir - wie immer - alles selbst organisiert hatten, sowohl die Konzerte als auch das Drumherum. Davon abgesehen, waren einige von uns vorher noch nie in Österreich, somit war es gleichzeitig eine Art Sightseeing-Tour durch Innsbruck und Wien; wunderbar und gerne wieder.

%__site.name%:

Was ist eure bisher lustigste Touranekdote?

Sören:

Schwierig zu sagen, wir hatten sehr viele lustige Momente. Jedoch gab es ein unvergesslichen Augenblick/Abend, der eher weniger lustig ist. Am 25. August 2006 spielten wir ein Konzert in Halle/Saale (Palette). Nachdem Konzert wollten wir noch zu einer Party in den Turm, doch auf dem Weg verletzte sich David beim ‚parcouring’ und brach sich den Fuß. 6 Wochen Krankenhaus in Halle...

%__site.name%:

Mit wem würdet ihr gerne mal zusammen auftreten?

Sören:

Wir hatten ja schon im letzten Jahr die große Ehre einen unserer Lieblingsmusiker supporten zu dürfen: Clueso im Leipziger Conne Island im Mai 2008. Ausverkauftes Haus, nette Kollegen - mit Sicherheit eines der Highlights unserer Geschichte. Ich persönlich würde auch gerne mal mit The Whitest Boy Alive touren. Da wären die andern sicher auch nicht abgeneigt.

%__site.name%:

Was habt ihr euch für die Zeit nach der großen Tournee vorgenommen? Angeblich soll ja eine dritte Platte in Arbeit sein.

Sören:

Achso? Wie soll sie denn heißen? Nee, also die ist nicht in Planung, jedenfalls nicht für 2009. Wir arbeiten an neuen Songs, Studiozeit ist ebenfalls geplant und vielleicht gehen wir auch noch auf Labelsuche, aber bis dahin wird erst mal locker weiter gespielt.

Vielen Dank, Sören!

Empty Guns live erleben

10.04.09 - Berlin – TBAClub
11.04.09 - Haldensleben - Der Club
12.04.09 - Erfurt - Unikum
17.04.09 - Dresden - Katys Garage
18.04.09 - Leipzig - Kultiviert Anders w/paan
19.04.09 - Potsdam - LIVE at Fritz
20.04.09 - Wittenberg - 37er Club
21.04.09 - Weimar - Schützengasse
22.04.09 - Merseburg - Wärmi
23.04.09 - Magdeburg - Blow Up*
24.04.09 - Berlin – Lokal*
25.04.09 - Berlin - Cafe Köpenick
mit adolar, seila chiara [fr]

www.emptyguns.de


Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: