Basketballer Marc Liyanage über Alba Berlin, MBC und die Großstadt

Basketballer Marc Liyanage über Alba Berlin, MBC und die Großstadt

Deutsche Basketball-Nationalmannschaft verhalf Liyanage zu seinem Alba-Engagement

22.01.2016

Basketballer Marc Liyanage über Alba Berlin, MBC und die Großstadt
Alba-Spieler Marc Liyanage (rechts) im Trikot seines Ex-Clubs MBC
Am 31. Januar 2016 dürfen sich die Leipziger auf Bundesliga-Basketball freuen. Der Mitteldeutsche Basketball Club (MBC) spielt in der Arena Leipzig gegen Alba Berlin. Dabei wird es auch ein Wiedersehen mit Marc Liyanage geben. In der vergangenen Saison spielte der 25-Jährige noch für die Weißenfelser Wölfe. Nun ist er ein Berliner Albatros. Im Interview verrät uns Marc u.a., was die Deutsche Basketball-Nationalmannschaft mit seinem Alba-Engagement zu tun. 


Wie geht es dir bei Alba Berlin?
Ich habe diesen Sommer lange gebraucht, um was zu finden. Dann war ich umso glücklicher, dass ich bei Alba untergekommen bin. Damit hatte ich auch nicht gerechnet. Für mich persönlich ist es schon eine schwierige Situation, weil ich natürlich nicht von viel Spielzeit ausgehen kann und die bekomme ich im Moment auch nicht. Aber ich muss das Beste daraus machen. Es ist halt kein Allerweltsverein. Alba ist ein Top Club – auch in Europa. Ich muss mich rankämpfen. 

Wie kam es dazu, dass du bei Alba unterkamst?
Der Verein suchte Trainingsspieler, weil viele Spieler mit der Nationalmannschaft wegen der Europameisterschaft unterwegs waren und dadurch nicht mittrainieren konnten. Deshalb wurden Spieler gesucht, die im Training aushelfen. Der Plan war, dass ich dafür drei Wochen aushelfe. So hat sich das ergeben. Da ich mich im Training wahrscheinlich nicht so schlecht angestellt habe, wurde mir ein Vertrag für die Saison angeboten. 

Was ist denn das Saisonziel von Alba?
Wie jedes Jahr eigentlich: Einen guten Platz in der regulären Saison erarbeiten, sodass wir in den Playoffs das Heimrecht haben. Wir wollen im Eurocup in die nächste Runde kommen. 

Was ist denn dein persönliches Ziel bei Alba?

Basketballer Marc Liyanage über Alba Berlin, MBC und die Großstadt
"Mein Ziel ist, dass ich mich etablieren und in der Rotation vielleicht ein paar Minuten abgreifen kann."
Erst mal sehr, sehr viel Erfahrung sammeln und die Sachen mitnehmen, die ich im Training mitnehmen kann – auch vom Trainer Sasa Obradovic, der viel Fachwissen im Basketball hat und der das auch gut an seine Spieler vermitteln kann.
Ich möchte auch versuchen, in den nächsten Spielen meine Chance zu bekommen, mich durch gutes Training anzubieten und dann diese Chance auch nutzen. Dass ich mich etablieren und in der Rotation vielleicht ein paar Minuten abgreifen kann, um Stammspielern ein bisschen Ruhe zu geben, dass die sich zwischendurch ausruhen und ihre Kraft sammeln können. 

Wie ist es für dich in Berlin? Du hast ja vorher in Weißenfels gewohnt.
Ich als Großstadtjunge aus Hamburg bin froh, wieder mal in der großen Stadt zu sein. Das fühlt sich schon gut an (lacht). Es ist schön, wieder viele Möglichkeiten zu haben, Sachen zu unternehmen. Das tut mir auf jeden Fall sehr gut. Und Berlin ist dafür nicht die schlechteste Stadt, glaube ich (schmunzelt). 

Ihr spielt am 31. Januar 2016 gegen deinen alten Verein MBC. Hat das für dich eine besondere Bedeutung?
Ja, definitiv, es ist viel persönlicher. Es ist für einen Spieler immer schön, gegen seinen Ex-Club zu spielen. Da geht man natürlich immer besonders motiviert ran und will sich gut präsentieren. Ich glaube, es ist für den MBC auch immer was Besonderes in Leipzig zu spielen, weil es dann noch einmal was anderes ist. Ich freue mich definitiv auf das Spiel. Und ich freue mich natürlich auch, wieder mal ein paar bekannte Gesichter zu sehen. 

Was sagst du zur derzeitigen Tabellensituation beim MBC (Schlusslicht, Anm.d.Red.)?
Nach den etlichen Abhängen und Verletzten war es klar, dass es schwer werden würde. Der Verein hat eine sehr schwierige Situation vor sich. Ich glaube trotzdem, dass noch die Möglichkeit besteht, dass sie aus dem Tief rauskommen, ein paar Spiele gewinnen werden und sich am Ende der Saison vielleicht nicht auf einem Abstiegsplatz befinden und die Klasse halten können. Das ist natürlich auch das Ziel. Daran glaube ich ganz fest. 

 

INFOS:

Was: MBC gegen Alba Berlin
Wann: 31. Januar 2016 um 17 Uhr
Wo: Arena Leipzig

 

Ihr könnt 3x2 Tickets für das Spiel gewinnen!



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu