EM-Styling für Mädels: Modische Alternativen zum Fußball-Trikot

Em-Fashion

21.06.2016
Autor: urbanite 

Styling Tipps EM
Modische Alternativen für die EM
"Nach dem Spiel ist vor dem Spiel", wusste schon Sepp Herberger. Und genau deshalb werden wir Jogis Jungs bereits in wenigen Tagen wieder beim Public Viewing anfeuern. Egal, ob auf der Fanmeile, in der Kulturbrauerei oder beim Späti unseres Vertrauens – gemeinsam macht das Fußballerlebnis in Berlin tausendmal mehr Spaß. Das passende Outfit darf dabei natürlich nicht fehlen. Sich als Frau immer wieder das gleiche Trikot überzuwerfen, kann allerdings schnell langweilig werden, doch zum Glück warten jede Menge stylische Alternativen.

Komplettlook in Schwarz-Rot-Gold

Zugegeben, dieses Outfit ist etwas für Modemutige, aber in den vielen Berliner Fankurven fällt man damit garantiert nicht allzu sehr auf. Sollte es abends etwas kühler sein, ist eine schwarze Lederhose die perfekte Grundlage für den Allover-Fan-Look. Dazu passt je nach Wetterlage ein rotes Top oder eine langärmelige Bluse. Hübsche Akzente setzt man mit schlichten goldenen Sandalen und den passenden Accessoires. Ein knallroter Lippenstift und ein schwarzer Nagellack runden das Outfit ab. Der Vorteil: Die einzelnen Bestandteile des Looks kann man das ganze Jahr über tragen und muss nicht erst aufs nächste Fußballevent warten, um sie wieder hervorzuholen. Eine schwarze Hose und eine schicke Bluse zählen sowieso zu den absoluten Modeklassikern und dürfen in keinem gut sortierten Kleiderschrank fehlen. Ein guter Grund also, um vor dem nächsten Spiel vielleicht noch mal das ein oder andere schöne Teil zu ergattern. In Onlineshops wie Emilia Lay findet man zahlreiche Basics und Trendteile in Schwarz, Rot und Gelb.

Es geht auch dezent

Wem das Ganze eine Nummer zu bunt ist, kann auch schlichte Looks mit den Deutschlandfarben aufpeppen. Dann passt auch die Lieblingsjeans mit einem weißen Shirt ganz wunderbar in die Fußballrunde – zum Beispiel mit einem leichten roten Schal, einer schwarzen Handtasche und goldenem Schmuck. Noch dezenter sind ein schwarzer Gürtel, eine rote Armbanduhr oder eine goldene Sonnenbrille. Vor Ort kann man dann ja immer noch entscheiden, ob man sich die Wangen mit auffälliger Fan-Schminke verschönert.

Profi-Make-up statt Wangenbemalung

Apropos Schminke: Wer beim Public Viewing überhaupt keine rot-schwarz-goldene Kleidung tragen möchte oder direkt aus dem Büro zur Fanmeile fährt, kann zur Unterstützung der Mannschaft auch einfach ein dezentes Make-up auflegen. Dafür braucht man:

  • Einen roten Lippenstift
  • Goldenen oder bronzefarbenen Lidschatten
  • Schwarzen Eyeliner
  • Schwarze Wimperntusche

Anschließend noch die Nägel entsprechend lackieren – fertig ist der EM-Look! Weitere Alternativen zur üblichen Wangenbemalung seht ihr in diesem Video:

Falls es doch das Trikot sein soll ...

Wer sich speziell für die Europameisterschaft ein Trikot gekauft hat, möchte dieses während des Turniers auch so oft wie möglich tragen – das ist klar. Doch es muss deshalb noch lange nicht immer ein und derselbe Look sein. Bei der Fußball-WM in Brasilien hat Model Alessandra Ambrosio vorgemacht, wie lässig man die Fanshirts stylen kann: Ganz einfach vorne zur Cropped-Variante geknotet und mit einer abgeschnittenen Jeansshorts kombiniert. Alternativ kann man das Shirt in der Änderungsschneiderei auf Bauchnabelhöhe kürzen lassen. Auch hochgekrempelte Ärmel sorgen für einen abwechslungsreichen Look.

 

 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu