Humboldt Forum

Etappenweise Eröffnung des Humboldt Forums wird konkret

Start des Eröffnungsjahres ist Donnerstag, der 17. Dezember 2020 um 10 Uhr

07.10.2020

Die Akteure des Humboldt Forums haben heute in einer Pressekonferenz das detaillierte Öffnungsszenario präsentiert. Das Haus soll in vier größeren Phasen zugänglich gemacht und über ein Jahr hinweg in seiner Vielfältigkeit ausgeleuchtet werden – von Ausstellungen und Projektionen über Führungen und Vorträge bis hin zu künstlerischen Interventionen, Tanz und Film. Neben den drei Kernthemen des Humboldt Forums – Geschichte und Architektur des Ortes, die Brüder Humboldt sowie Kolonialismus und Kolonialität – soll von Anfang an auch aktuelle gesellschaftspolitische Themen im Mittelpunkt stehen.

 

Humboldt Forum
(Viel) Alt und (ein bisschen) Neu: das Humboldt Forum
Zu Beginn des Eröffnungsjahres stehen die Architektur und der Ort im Fokus: Besucher*innen können in den ersten zwei Wochen den neuen Stadtraum erkunden. Von Januar bis Ende März 2021 ist das Haus für das Publikum vier Tage pro Woche geöffnet. Der reguläre Betrieb beginnt ab Ostern 2021. Besucher*innen steht das Humboldt Forum dann täglich außer dienstags mit seinem Veranstaltungs- und Vermittlungsprogramm offen. Aufgrund der Corona-Pandemie gelten besondere Regelungen für den Besuch des Hauses und des Programms, die jeweils der aktuellen Situation angepasst werden.

 

Ab 17. Dezember 2020 soll dann das neue Stadtquartier mit dem Schlüterhof und der Passage rund um die Uhr zugänglich sein. Künstler*innen aus den internationalen Berliner Communities nutzen die Fassaden des Schlüterhofs für großformatige Videoprojektionen und die Portale für Soundinstallationen. Im Schlosskeller und im Erdgeschoss sind erstmals die Präsentationen zur Geschichte des Ortes sowie in der Passage jene zu den Brüdern Humboldt, den Namensgebern des Hauses, erlebbar.

 

Zum Jahresbeginn 2021 sind drei weitere Ausstellungen geplant, das Programm soll sukzessive im Probebetrieb starten. Nimm Platz! Eine Ausstellung für Kinder (3. Januar bis 24. Oktober 2021), zentral im Erdgeschoss gelegen, macht deutlich, dass Kinder und Familien von Anfang an einen wichtigen Platz im Humboldt Forum haben. Am 7. Januar 2021 eröffnet im ersten Obergeschoss das Humboldt Labor mit der interaktiven Ausstellung Nach der Natur. „Wir thematisieren die komplexen Zusammenhänge zwischen Umweltveränderungen und gesellschaftlichen Umwälzungen. Im Humboldt Labor gehen wir deshalb neue Wege des Austausches zwischen Wissenschaft und Gesellschaft“, erläuterte Sabine Kunst, Präsidentin der Humboldt-Universität zu Berlin. Ebenfalls im ersten Obergeschoss eröffnet ab 16. Januar 2021 die Ausstellung BERLIN GLOBAL, eine Koproduktion von Kulturprojekte Berlin und dem Stadtmuseum Berlin. „In der Ausstellung erzählen wir Geschichten über Berlin und seine Verbindungen mit der Welt – und zwar mit einem ungewöhnlichen und zeitgemäßen Konzept, mit dem wir nicht nur die klassischen Museumsbesucher*innen ansprechen wollen“, sagte Moritz van Dülmen, Geschäftsführer von Kulturprojekte Berlin. Ende März 2021 soll der Regelbetrieb mit einem sich erweiternden Veranstaltungs- und Vermittlungsprogramm starten.

 

Und schließlich, auch interessant: Das Bistro Lebenswelten im Erdgeschoss ist ab 17.12.2020 geöffnet. Ab 16.01.2021 eröffnet auch das Berlin Café im ersten Obergeschoss. Weitere gastronomische Angebote sind im Laufe des Eröffnungsjahrs geplant.

 

www.humboldtforum.org/de

 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: