Berlin erstrahlt vom 14. bis 26. Oktober

Festival of Lights

02.10.2008
Es werde Licht“. Unter diesem Motto könnte auch in diesem Jahr wieder das FESTIVAL OF LIGHTS stehen.
Mit zahlreichen Lichtshows, Projektionen und Feuerwerken werden berühmte historische Wahrzeichen und Orte Berlins in Szene gesetzt. Im spektakulären Glanz des Lichtes werden unter anderen das Brandenburger Tor, der Funkturm, der Berliner Dom und der Fernsehturm erstrahlen. Zwei Wochen lang glitzern 40 Orte in der Hauptstadt, die dadurch zur Lichtermetropole wird.
Das Festival bietet außerdem noch Kunst- und Kulturveranstaltungen rund um das Thema Licht.
Ganz aus der Nähe können die Besucher des Festivals of Lights das Lichtspektakel auf speziellen Lightseeing Touren verfolgen.
Auch für die Fans des Laufsports wird am 25. Oktober etwas geboten. Bei dem 7,5 km langen Light Run führt die Strecke die Läufer durch das erleuchtete Berlin. Start und Ziel des Light-Runs ist der Washingtonplatz am erstrahlten Hauptbahnhof. Der Höhepunkt des Laufes ist die Durchquerung des in Szene gesetzten Brandenburger Tors. Die Startzeit der Läufer ist 19 Uhr, zehn Minuten später starten die Walker. Anmelden kann man sich auf www.festival-of-lights.de und die Startgebühr beträgt 14,-€.
Zu verdanken ist das vom 14. bis 26. Oktober 2008 stattfindende Festival der City Stiftung Berlin, der Union Investment Real Estate AG, dem Licht-Designer Andreas Boehlke und seinem Team und der Agentur Zander & Partner Event-Marketing.
Auch in diesem Jahr suchen die Veranstalter wieder die besten Fotos des Festival of Lights. Fotografiert eure Impressionen des Festivals und schickt die Bilder an die City Stiftung Berlin (Anschrift: Sophie-Charlotte-Straße 113, 14059 Berlin oder per Mail: contact@city-stiftung-berlin.de). Es winken Preise von 300, 200 und 100- € für die drei Besten. Einsendeschluss ist der 30. November 2008.
Wer also einzigartige Lichtshows und kunstvolle Projektionen an weltberühmten Orten erleben will, sollte das Festival of Lights nicht verpassen und wird sich dann nach den Impressionen denken: „Und es ward Licht“.
Fotos: City-Stiftung Berlin
Weitere Informationen zum Festival of Ligthts sowie das Festival Programm gibt es auf www.festival-of-lights.de


Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: