Suppe

Gastro Test: Suppenbars

Serie: Gastro Test

03.11.2014
Autor: Lilian Lins

Auch in der Kategorie Suppenbars hat Berlin wieder ein überdimensionales Angebot und sich da zwischen all den leckeren Eintöpfen zu entscheiden, ist nicht leicht. Urbanite hat die besten Suppenbars in Berlin herausgefiltert.

Testsieger: La Piadina

La Piadina
La Piadina: Für Italien-Fans

Speise: 5 von 5
Service/Ambiente: 4 von 5
Preis: 5 von 5

Der kleine, einladende Italiener im familiären Stadtteil Charlottenburg ist, wie sein Name schon sagt, Anziehungspunkt wegen seiner leckeren Piadinas. Doch wenn man erst einmal den Laden betritt, erkennt man schnell, dass Piadinas nicht der einzige Grund für den guten Besuch dieses Restaurants sind. Hier gibt es neben einer kleinen Auswahl an Salaten nämlich auch jeden Tag ca. 5 verschiedene hausgemachte Suppen (Preis: 3 € - 4,50 €). Von Tomatensuppe über Rote-Linsen-Curry-Suppe bis zum russischen Bortsch ist hier alles zu bekommen. Und mindestens eine der Suppen ändert sich von einem auf den anderen Tag, also bringt die Suppenkarte auch für die häufig täglich wiederkehrenden Besucher immer neue Überraschungsrezepte hervor.
FAZIT: Super Suppen, super Service, super Laden!


Soup Art
Suppe Soup Art
Soup Art: Für moderne Menschen

Speise: 4 von 5
Service/Ambiente: 2 von 5
Preis: 5 von 5

Schon seit dem Jahr 2000 kocht das Soup-Art-Team Süppchen in unzähligen verschiedenen Variationen. Bis vor kurzem kannte man sie noch unter dem Namen „Suppenbörse“ im Bezirk Mitte, doch seit Ende 2013 hat es die Suppenkönige dann in den Wedding gezogen, wo man nach neuen und kreativen Restaurants nur so schreit. In der kleinen Seitenstraße Liebenwalder Straße 11 in der Nähe des U-Bahnhofes Nauener Platz überrascht euch nun also das Soup-Art-Team. In einem sehr modern eingerichteten Restaurant, geschmückt mit im Wedding fotografierten Kunstwerken. Hier köcheln sie die unterschiedlichsten Suppenrezepte aus Zutaten bester Qualität zusammen (Preis: 2,10 € - 4,50 €). Die Speisekarte ändert sich wöchentlich, damit es auch niemandem langweilig wird und wer von dem Süppchen nicht satt geworden ist, der gönnt sich noch einen hausgemachten Milchreis mit frischem Ingwertee zum Nachtisch.
FAZIT: Leckere Suppe für die kurze Mittagspause zwischendurch.


Hot Pot Soup
Suppe Kreuzberg
Hot Pot Soup: Für Curry-Fans

Speise: 5 von 5
Service/Ambiente: 4 von 5
Preis: 5 von 5

Diese kleine Suppenbar liegt inmitten des Stadtteils Kreuzberg auf der voll mit Leben blühenden Friesenstraße. Schon der Gang zu Hot Pot Soup ist ein Highlight des Tages, bei dem man sich an ausgefallenen Läden nicht satt sehen kann. Und genau diese Atmosphäre spiegelt auch die Suppenbar Hot Pot Soup perfekt wieder. In dem recht kleinen und immer vollen Raum stehen zwar ausschließlich Stehtische, jedoch bekommt das Restaurant dadurch keinerlei Ungemütlichkeit.
Die sehr nette, mütterliche Kellnerin gibt die Auswahl aus ca. 8 verschiedenen Suppen aller Variationen am Tresen aus und damit der Kundschaft das Gefühl, wie bei Mutti zu Hause zu sitzen. Wer trotz der wechselnden Suppenkarte (Preis: 3,50 € - 5 €) trotzdem mal Lust auf etwas anderes hat, der kann sich auch ein Hot Dog bestellen, wahlweise auch vegan.
FAZIT: Eine große Auswahl an verschiedenen Suppen und das wie zu Hause bei Mutti.


Suppeto
Suppe Suppetto
Suppeto: Für Internationale

Speise: 3 von 5
Service/Ambiente: 4 von 5
Preis: 3 von 5

Der Hackesche Markt bietet reichlich Ess- und Trinkmöglichkeiten. Wenn ihr also hier aus der Bahn aussteigt und ein paar Seitensträßchen durchlauft, gelangt ihr auch zu leckeren Restaurants, bei denen der Preis für ein Gericht auch wieder erschwinglicher ist.
Eines der Restaurants ist das Suppeto. Ein kleiner, mit Stehtischen und Barhockern ausgestatteter Laden, ohne unangenehme Menschenansammlungen. Hier lässt sich in Ruhe ein leckeres, hausgemachtes Süppchen (Preis: 3,50 € - 5,80 €) von der täglich wechselnden Karte schlürfen oder andere Leckereien, wie selbstgemachte Quiche oder Kuchen, sowie Mangolassi genießen. In der ruhigen Atmosphäre, begleitet von schöner Musik, lässt sich ein stressreicher Tag sehr gut ausklingen.
FAZIT: Bei Suppe und Co. und der richtigen Portion Ruhe kann hier der Tag beendet werden.


Gil's Suppentreff – Coffee & More
Suppe Gil's Suppentreff
Gil's Suppentreff: Für Ökos

Speise: 3 von 5
Service/Ambiente: 5 von 5
Preis: 4 von 5

Gil’s Suppentreff passt eigentlich so gar nicht in das Bild vom Wedding. Hier gibt es täglich wechselnde Suppen, Salate und Kuchen in einem gemütlich eingerichteten Restaurant und nicht den üblichen Döner auf die Hand. Genau diese Ausnahme zu den umliegenden Essensbuden macht den Suppentreff auch so beliebt.
Die extrem sympathische und lockere Inhaberin Gil sorgt nicht nur durch ihre Serviceidee „Der Kunde ist König“ für den dringenden Wunsch wiederzukommen, sondern auch durch ihr Essen, speziell durch die dafür verwendeten Inhaltsstoffe.
Alles aus biologischem Anbau und teilweise sogar selber angebaut im eigenen Gemüsebeet. Daher kostet hier eine Schüssel Suppe vielleicht auch mir durchschnittlich 4,90 € etwa einen Euro über dem üblichen Preis einer Suppe, jedoch lohnt sich das allenfalls, denn auch die Portionen sind groß.
Wer jedoch lieber etwas Geld spart und wenig Hunger hat, kann jede Suppe auch zum halben Preis für die halbe Portion bekommen.
Als Beilage und für die Nimmersatte gibt es dann vorne noch Brot all-you-can-eat, sogar zum Nachnehmen.
Danach noch einen selbstgebackenen Kuchen und einen Espresso und die Mahlzeit ist gelungen.
FAZIT: Keine Lust auf Geschmacksverstärker und künstliche Zusatzstoffe? Hier werdet ihr gesund umsorgt.



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu