Hip-Hop-Wear in Berlin: DEFSHOP in Mitte eröffnet

Hip-Hop-Wear in Berlin: DEFSHOP in Mitte eröffnet

Von uns für uns

07.07.2016
Autor: urbanite 

Aufgepasst: Seit diesem Jahr gibt es einen neuen Hip-Hop-Store in Berlin Mitte. Die DefShop-Filiale im Gesundbrunnen-Center bietet Besuchern aktuelle Street- und Hiphop-Mode. Bei der Eröffnungsfeier am 26. März begeisterten sogar einige prominente Special Guests die Besucherinnen und Besucher.


Hip-Hop-Wear in Berlin: DEFSHOP in Mitte eröffnet
Die Rapper B-Tight, Joshi Mizu sowie Blokkmonsta, Rako & Schwartz und Silla waren bei der Eröffnung des neuen Geschäfts mit dabei: Und so konnten Besucher nicht nur neue Streetwear, sondern auch Autogramme abgreifen. Der mit Aggro Berlin bekannt gewordene B-Tight ist offizielles Testimonial der "DNGRS Dangerous"-Marke, welche im DefShop erhältlich ist. Konnte man das Sortiment von DefShop bisher nur online begutachten und kaufen, ist dies nun auch direkt vor Ort im Laden möglich.

 

Anti-Mode: Roadmap 1-Label aus Berlin


Im Sortiment des neuen Geschäfts findet man unter anderem die Produkte des ursprünglich als Hausmarke von DefShop.com gegründeten Labels "Roadmap 1" mit den zugehörigen Marken Dangerous DNGRS, Just Rhyse, Bangastic, Cazzy Clang und Cyprime. Seit diesem Jahr ist es eine eigenständige Berliner Marke. Ein neuer Showroom der Roadmap 1 Brands wurde am 16. Januar auf der Berliner Fashion Week in der Wilhelmstraße 118 vorgestellt. Auf 200 Quadratmetern konnte man sich von den neuen Kollektionen überzeugen, die sich der "Anti-Mainstream-Mode" verschrieben haben. Das Label DNGRS ist auch bei der Nachwuchsförderung vorne mit dabei. Der Rap-Contest "Fick Dein Rap" wurde von dem Label initiiert und gibt aufstrebenden Talenten die Chance, eine prominente Jury von ihrem Können zu überzeugen. Das Label sponserte auch die aktuelle Tour von Redman & Method Man, die das Duo im Frühjahr nach Berlin ins Huxleys Neue Welt führte.

 

Jay-Z & Co: Die Stars der Szene


Neben den Kollektionen des Labels Roadmap 1 gehören die Produkte der Marke Rocawear, die vom Rapper und Unternehmer Jay-Z gegründet wurde, zu den beliebtesten im DefShop im Gesundbrunnen-Center. Das Modelabel gilt laut Pascal Gerstenlauer von DefShop als eine der bekanntesten Streetwear-Marken überhaupt. Der Weltstar Jay-Z gründete es parallel zu seiner Plattenfirma Roc-a-Fella bereits in den Neunzigern und ist noch heute Chefentwickler der Produkte. Darüber hinaus gehören ihm der Musikstreamingdienst TIDAL und das Entertainment-Unternehmen Roc Nation. Mit selbigen hat übrigens niemand geringeres als Fußballheld Jerome Boateng einen Vertrag abgeschlossen, der gerade in Berlin seine erste eigene Brillenkollektion lanciert hat. Als "bestangezogener Mann des Jahres" in der GQ und stets stilsicherem Auftreten hat er sein Händchen für Mode bereits bewiesen.

 

Von uns für uns


Hiphop hat sich schon immer über Mode definiert und die "Made by us for us"-Mentalität der Neunziger ist noch immer lebendig. Insbesondere für schwarze US-amerikanische Rapper waren eigene Modelabel ein Mittel, um Ruhm und Reichtum zu erlangen. Stilikone Kanye West sagt, es sei ihm wichtiger, "fresh" aufzutreten als reich zu sein. Geld habe er immer nur gewollt, um "fresh" auszusehen. Heute bringen junge Rapper noch immer neue Kollektionen auf dem Markt, in Deutschland zum Beispiel Fler mit seiner Marke "Maskulin" oder der Rapper Haftbefehl mit seiner Kollektion "Chabos IIVII" für Frankfurter Brudis. Sogar Chris Brown ist in Deutschland dieses Jahr schon in einer Jacke des jungen Labels aufgetreten. 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu