Mine

Im Interview: Mine

Mine-Konzert in Berlin

01.04.2014
Autor: Lilian Lins

Im April geht die Sängerin Mine aus Mainz auf kleine Deutschlandtour und kommt auch zu uns nach Berlin ins Urban Spree. Wer Mine ist und was wir von ihrem Konzert erwarten können, hat sie urbanite in einem Interview erzählt.

Mine auf Tour
Mine in Berlin


Wie lange machst du schon Musik?
Schwer zu beantworten, weil das schon immer so ein fließender Übergang war. Ich habe schon als Kleinkind viel Musik gemacht. Mit Instrumentalunterricht begann ich in der Grundschule mit der typischen Blockflöte. Später kamen Piano-, Schlagzeug- und Gesangsunterricht hinzu. Meine erste richtige eigene Band hatte ich mit ca. 15 Jahren. Den Entschluss, das alles zum Beruf zu machen, hatte ich erst mit 20 Jahren. Mit 25 hab ich dann angefangen für mein Soloprojekt zu komponieren.


War es schon früher ein Traum von dir einmal auf der Bühne zu stehen?
Ich glaube der Wille Musik zu machen war schon immer sehr groß. Die Bühne gehört da dann einfach dazu. Meine ersten Bühnenerfahrungen habe ich schon mit 5 oder 6 Jahren gesammelt. Im kleineren Rahmen versteht sich, aber das hat ab damals eigentlich nie aufgehört.

Wie würdest du deine Musik beschreiben?
Als sehr persönlich auf jeden Fall. Der Text ist mir ein wichtiger Bestandteil. Ich muss etwas zu sagen haben, sonst kommt auch nichts aus mir heraus. Musikalisch bewege ich mich irgendwo zwischen Folk, Chanson, Elektronik, und Jazz.

Schreibst du deine Songtexte selber?
Jawohl und das soll auch so bleiben.

Ziehst du aus deinem Privatleben Ideen für deine Songs?
Aus jedem meiner Leben ziehe ich Ideen.- Ich trenne das eigentlich nicht. Musik machen ist sowieso etwas so persönliches, dass man Beruf und Privatleben gedanklich kaum trennen kann.

Hast du bereits eine eigene CD veröffentlicht?
Ich habe eine EP herausgebracht und eine DVD, auf die bin ich besonders stolz, da ich für das Projekt lange gearbeitet habe. Es handelt sich um ein Konzert mit einem kleinen Orchester für das ich meine Musik neu arrangiert habe. Das Konzert fand im Juni 2013 statt. Im September kommt das lang ersehnte Album. Ich kann‘s kaum erwarten es in die Welt zu entlassen.

Deine neue Single wird Anfang Mai veröffentlicht, über welches Thema singst du in dem Song?
Im Song „Der Mond Lacht“ geht es um Probleme, die man sich macht, die man vielleicht schon länger mit sich herumträgt und die anfangen lächerlich zu erscheinen wenn man des Nachts zum Mond schaut und er in seiner riesigen Form alles zu überstrahlen weiß. Alles andere wirkt in dem Augenblick klein und relativ.

Wann startest du mit deiner Tour?
Am 29.4. gehen wir auf eine kleine eineinhalbwöchige Tour. Die große Albumtour folgt dann im September.

Warst du schon einmal auf Deutschland-Tour?
Ich war schon 2mal auf Tour. Einmal im März 2013 und einmal im November. Ich liebe das Tour-Leben. Freue mich auch sehr, dass es bald wieder losgeht.

In welchen Städten wirst du noch auftreten?
Auf der kommenden kleinen Tour werde ich mit meiner Band in Hamburg, Berlin, Gera, München, Karlsruhe, Mannheim, Köln und Wiesbaden spielen.

Bist du in deiner Heimatstadt Mainz schon bekannt? Und in anderen Städten?
Na bekannt würde ich nicht sagen. Ich wurde schon einige Male angesprochen, aber ich kann trotzdem ganz frei durch die Straßen gehen.

Hast du ein musikalisches Idol?
Oh ich habe sehr viele Idole. Ich kann mir von jedem Künstler der mir gefällt, Inspiration holen. Es sind aber wirklich so viele, ich könnte jetzt ganz schwer einen bestimmten Namen nenne. Es sind vor allem Künstler aus dem Indie und Hip-Hop-Bereich. Aber auch Filmmusik inspiriert mich sehr.

Wie siehst du deine Zukunft? Willst du um die Welt touren?
Ich hoffe einfach, dass ich weiter Musik machen kann, noch viele weitere Konzerte spielen kann und Platten aufnehmen kann. Um die Welt touren wird schwer werden, da ich meine Texte in der deutschen Sprache verfasse, aber Touren ist immer gut.


Hier könnt ihr Freikarten für das Konzert gewinnen.



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu