Konzert-Outfit im Winter: Stylish und warm zugleich – geht das überhaupt?

04.02.2019
Autor: urbanite 

Wer im Sommer auf ein Konzert geht, hat es leicht: Einfach ein Bandshirt zur Jeans und fertig. Im Winter sieht die Situation anders aus: Während es draußen eisig kalt ist, gerät man drinnen im Gedränge euphorischer Massen schneller ins Schwitzen, als man sich mit einer neuen Schicht Deo einsprühen kann. Abhilfe schafft ein cleveres Outfit, das ebenso stylisch wie funktional ist.

Bildrechte: Flickr new lovely jacket 1 Maria Rantanen CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Schuhe: Am besten bequeme Boots

Klarer Fall: Sneakers wärmen bei Frost nicht genug. Bequem soll es trotzdem sein. Daher sollte man Schuhe mit hohen Absätzen und allzu klobige Stiefel lieber zuhause lassen und stattdessen auf leichte Boots mit komfortablem Fußbett und eventuell Stretch-Elementen setzen. Immerhin kann ein Konzertabend durchaus lang werden. Ob Boho-Stil oder Western-Stiefeletten: Bei Anbietern spezieller Gesundheitsschuhe finden Damen garantiert das richtige Paar Boots für den nächsten Konzertbesuch. Herren können stattdessen zu stylishen Chukka-Boots mit Futter greifen, in denen sie sowohl den kalten Weg nach Hause als auch den Mosh-Pit gut überstehen.

Hose oder Rock? Bequeme Jeans oder Chino-Hose?

Luftig, aber nicht zu kalt sollte es an den Beinen sein. Daher bieten sich lange Jeans oder Chinos perfekt an. Wenn es draußen nicht gerade sibirische Temperaturen hat, kann man sich die lange Unterhose dann in aller Regel sparen - sonst wird es während des Konzerts zu warm. Damen sind alternativ auch im Winter mit einer warmen Strumpfhose und einem coolen Rock gut beraten.

Kein zu dicker Pullover unter der Winterjacke

Als Oberteil bieten sich vor allem auf Pop- und Rock-Konzerten Basics wie T-Shirts, Hemden oder Blusen an. Dicke Pullover sollte man sich aber auch bei frostigen Temperaturen sparen: Denn in den Hallen und Clubs wird es ohnehin schon warm genug sein. Wer darauf gar nicht verzichten möchte, kann seinen Pullover oder Hoody natürlich auch einfach an der Garderobe mitsamt der Jacke abgeben. Das Oberteil eignet sich zugleich perfekt, um Statements zu setzen: Bandshirts der auftretenden Gruppen oder von Künstlern des gleichen Genres können an der Bar durchaus ein Gespräch oder gar einen Flirt anstoßen. In Kombination mit coolem Statement-Schmuck und einer passenden Kopfbedeckung wie einem Cap oder einer stylischen Mütze wird das Outfit zum echten Hingucker. Natürlich sollte man den jeweiligen Stil des Outfits dem Konzert anpassen: Auf einem Elektro-Event zieht man sich schließlich anders an, als wenn es zu einer Heavy-Metal-Show gehen soll.

 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu