Sit-In vom Volksentscheid Fahrrad

Per Bike die Stadt verändern: Critical Mass am 26.8.2016

Fahrraddemo

24.08.2016

Sit-In vom Volksentscheid Fahrrad
Sit-In vom Volksentscheid Fahrrad
Der Volksentscheid Fahrrad ruft zusammen mit der Bürgerinitiative Oranienstraße zu einem Sit-In auf, damit der Senat endlich auf die „Radfahrhölle“ aufmerksam wird.

Warum gibt es in der Oranienstraße Probleme? Sehr viele Radfahrer, die durch die Oranienstraße wollen, dazu zwei Buslinien der BVG, die durch diese Straße führen und Autos, die illegal parken und somit Zweite-Reihe-Lieferfahrzeuge provozieren, die dadurch die Sicht versperren.

 

Zwar hat der Senat 2013 zu einem Online-Radsicherheitsdialog aufgerufen und die Oranienstraße hat es darin auf den 3. Platz der unsichersten Stellen für Radfahrer geschafft – geschehen ist laut dem Volksentscheid trotz dieser Fakten bislang zu wenig. Außerdem verfolgt der Senat nach eigenen Angaben das Ziel, dass es in Berlin langfristig zu keinen Verkehrsunfällen mit schweren Personenschäden mehr kommen soll.

 

Hinzu kommt, dass am 18. August in diesem Jahr der elfte Radfahrer in Berlin tödlich verunglückt ist. Damit ist die Zahl der getöteten Radfahrer höher als im gesamten letzten Jahr. Wie so oft war auch dieses Mal ein rechtsabbiegender Lkw die Todesursache für den Radfahrer. Der Aufruf zum Sit-In richtet sich an alle Bürger, die durch ihre Anwesenheit gegen Untätigkeit und Senatsversagen protestieren wollen.

 

Info: Oranienstraße 21, 10999 Berlin vor dem „Zentralrad“, "19:30 - 20:14"

 

 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu