Artikelbild für Wasser Marsch!

Wasser Marsch!

Tipps für Wassersport in Berlin

20.06.2016

Artikelbild für Wasser Marsch!
Für alle Berliner, die über keinen eigenen Swimming Pool verfügen, bringen wir hier ein paar Abkühlungs-Tipps an den Start.

 

 Windsurfing in Zehlendorf

Feiner Sand in den Flip Flops, das Surfbrett unterm Arm und von oben knallt die Sonne: Mit diesen Kopfbildern düsen jedes Jahr zur Sommerzeit unzählige Berliner Surffreunde Richtung Süden. Dabei liegt des Wassersportlers Glück doch praktisch vor der Haustür. Auf dem Wannsee kann man nämlich auch prima Surfen! Klopft einfach mal beim Team vom Wassersportcenter Berlin an. Die werden euch bestätigen: Windsurfen funktioniert auch umme Ecke. Mehr Infos? Bitteschön:  www.wassersportcenter-berlin.de

 

 

Rundumspaß in Zossen

Rund 20 Kilometer südlich von Berlin präsentiert sich der Wasserskipark Zossen als Wohlfühloase für Freunde adrenalingeschwängerter H2O-Aktivitäten. Hier kann man aber nicht nur unter professioneller Anleitung Wakeboarden und Wasserskifahren sondern auch lecker Essen und im feinen Sandstrand den Alltagsstress ad acta legen. Perfekt für alle, die es mal aus der Großstadt rauszieht. Mehr Infos:  www.wasserskipark-zossen.de

 

 

Paddeln in Treptow

„Aufrecht stehen“ heißt die Devise wenn man am Badeschiff auf dem Gelände der ARENA Berlin vom Standupclub-Team empfangen wird. Gepaddelt wird nämlich schon lange nicht mehr nur im Sitzen. Wer den Überblick behalten will und die traumhafte Kulisse mit Oberbaumbrücke und Fernsehturm so richtig genießen will, der sollte die Eichenstr. 4 in Treptow ins Auto-Navi eingeben. Und ab dafür! Mehr Infos findet ihr auf www.standupclub.de



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: