Artikelbild für Wie Fliegen: E-Roller im Sharing-Prinzip

Wie Fliegen: E-Roller im Sharing-Prinzip

Emio und Coup sind die großen Anbieter in Berlin

Emio
Achtung! Der E-Roller ohne Lärm
Das Zeitalter der benzinangetriebenen Vehikel nähert sich dem Ende. Hybridtaxis flitzen schon länger durch die Stadt, auch E-Autos wurden in Berlin bereits gesichtet. Jetzt kommen die E-Roller. 

Bisher bekanntester Anbieter von E-Rollern ist in Berlin Emio. Das Mieten eines Rollers ist mit der App wahnsinnig einfach: herunterladen, Führerschein online verifizieren und auf der App abgestellte Roller in der Nähe anzeigen lassen. Hat man einen Roller gefunden, noch schnell auf Schäden und Sauberkeit untersuchen und gegebenenfalls in der App melden, dann mit einem satten Klack den kleinen Kofferraum öffnen, wo zwei Helme, Handschuhe und sogar Hygienetücher bereitliegen. 

Eine ernstgemeinte Warnung gibt es vom Anbieter vorweg: Die Roller sind so leise, dass Fußgänger, Fahrradfahrer oder andere Verkehrsteilnehmer einen nicht hören. Man wird also als E-Roller-Pilot häufiger mal für erschrockene Smartphone-Zombies bremsen müssen – oder sie klassisch italienisch weghupen. Und jetzt kommt das Schönste: Das Fahrgefühl. Kein lautes Geknatter wie auf dem Benziner-Hobel, kein Konservendosenfeeling wie im Auto – sondern frei, leise und schnell unterwegs sein. Nach dem Fahren kann man den Roller einfach irgendwo abstellen, sich auf der App abmelden und fertig. Und es kostet es nicht die Welt: 19ct pro Minute oder 59ct pro Kilometer – man zahlt am Ende das günstigere von beiden.

Gerade geht Coup mit Rollern der Marke Gogoro an den Start 

Coup
Schnell mal durch Berlin geflitzt
Ganz neu auf dem Berliner Markt ist jetzt Coup dazugekommen. Das Prinzip ist dasselbe, per App können die Roller (Marke Gogoro) gemietet werden, vorerst stehen in Mitte, Prenzlauer Berg, Friedrichshain und Kreuzberg 200 Gefährte zur Verfügung. Da das Unternehmen Bosch dahintersteht, ist jedoch davon auszugehen, dass es sich bei Coup um keine Eintagsfliege handelt und der Fuhrpark demnächst ausgebaut wird. 

Bei Coup kosten die ersten 30 Minuten drei Euro, anschließend schlagen dann je 10 Minuten mit einem Euro zu Buche. 

 

 

Infos:

Emio: www.emio-sharing.de

Coup: www.joincoup.com 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu