Striezelmarkt Dresden

Alle Jahre wieder - Dresdens Weihnachtsmärkte im Überblick

Glühwein, Plaumentoffel und Lichterglanz

Bewertungen
30.11.2018

 

Alle Jahre wieder werden Holzbuden in Watte gekleidet, mit Tannengrün verziert und  in LED-Lichterketten gewickelt. Die vielbenutzte Top-50-Christmas-Hits-CD läuft in Endlosschleife und uns überkommt die plötzliche Lust geschnitzte Figürchen, gehäkelte Spitze und qualmende Holzherren und -damen zu erstehen. Ihr Kinderlein kommet! Und wir kommen in Scharen. Wann ihr wo sein müsst, um heiß Vergorenes, scharf Gegrilltes oder händisch Gewerkeltes erspähen und was ihr sonst noch wissen müsst, verraten wir euch hier. Ho ho ho.  

 

Striezelmarkt – Altmarkt 
28.11 – 24.12
10:00 -21:00 Uhr/Heiligabend bis 14:00 Uhr
www.striezelmarkt.org  


Der Klassiker für Touris und der Must-Visit-Weihnachtsmarkt, wenn Dresdner Neuzugänge obligatorischen Weihnachtsbesuch von Familie, Freunden und Anverwandten erhalten. Zum mittlerweile 584. Mal gilt es, seine Verabredung „an dem großen Schwippbogen“ zwischen all den andern Suchenden zu finden, einen heißen Glühwein zu genießen und sich im Strom  der wabernden Menschenmasse an Schnitzkunst, Süßigkeiten, Weihnachtsdeko und Co. zu erfreuen. 

Striezelmarkt Dresden
Striezelmarkt Dresden
 

Neustädter Gelichter – Scheune Dresden   
• 29.11 – 23.12
• täglich ab 16 Uhr, am Wochenende schon ab 14 Uhr
• www.neustaedter-gelichter.de 
Handwerk, Upcycling, Kunst, Musik und weitere kulturelle Höhepunkte – kurz: alles was ihr von der Neustadt erwartet, eingehüllt ins weihnachtliche Mäntelchen, gibt es hier. Zum 9. Mal wird zur entspannten Weihnachtelei unter den Schwipsbogen eingeladen. Wer gern Selbstgebasteltes unter den Baum legen möchte, ohne jedoch selbst basteln zu müssen, wird hier sicherlich fündig. 

 

Dresdner Winterlichter – Prager Straße 
• 29.11 – 23. 12
• 10:00 - 21:00 Uhr 
• www.dresdner-winterlichter.de
Shopping deluxe, weil noch mehr Einkaufsmöglichkeiten, gibt es auf der Prager Straße. Insbesondere der besagte, obligatorische Weihnachtsbesuch kann auf dem Weg zwischen Hauptbahnhof und Striezelmarkt schon mal ordentlich in Stimmung kommen und die ersten Glühweintassen sammeln. Visuelles Highlight wird vermutlich wieder die in Szene gesetzte Fensterfront des Pullmann sowie die Projektionen an den Ibis-Hotels, die zwischen 18 und 20 Uhr zu sehen sein werden. 

 

Advent auf dem Neumarkt – Frauenkirche 
• 29.11 – 23.12
• 11:00 – 22: 00 Uhr / am 23.12 bis 20:00 Uhr 
• www.weihnachtsmarkt-dresden-neumarkt.de    
In den letzten Jahren zusehends an Beliebtheit gewonnen – und das ganz zu Recht – hat der historisch angehauchte Weihnachtsmarkt an der Frauenkirche. Der rustikale Charme geht bei hohem Besucheraufkommen zwar spürbar unter, dennoch findet sich hier immer eine Ecke oder ein Randstück, an dem mit Kollegen und/oder Freunden in freudig-aufgeregter Gemütlichkeit die Vorweihnachtszeit zelebriert werden kann.  

 

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt – Residenzschloss  
• 28.11 – 23.12 Uhr, 27.12-30.12 & 2.1.19-6.1.19
• 11:00- 21:30 Uhr 
www.mittelalter-weihnacht.de

Weihnachten wie es früher war. Und zwar ganz früher; kaum elektronisches Licht, keine Plastik, kein „Jingle Bells“ oder „Last Christmas“, was eure Ohren quält. Halleluja. Stattdessen gibt es Kräuter, Feilscher und die Möglichkeit zum Bad im Zuber (besser reservieren!).
Und wer nicht will, dass das festliche Spektakel schon im Dezember endet, der ist hier genau richtig. Im Stallhof wird fließend zum Markt zwischen den Jahren den sogenannten „Dresdner Raunächten“ übergegangen. Statt Weihnachtsmann gibt es dann Wahrsager. Weihrauch, Holzkunst und heißer Met bleiben derweil bestehen.
Eintritt: 3€, ermäßigt 2€

 

Dresdner Hüttenzauber – Postplatz 
• 29.11 – 23.12 
• 12:00 – 24:00 Uhr 
• www.huettenzauber-dresden.de
Weniger festlich und vielmehr feierlich geht es im Hüttenzauber zu. Auf über 2000 Quadratmetern kommen Freunde von Aprés-Ski und Hüttengaudi voll auf ihre Kosten, inklusive hauskreiertem Glühwein und Curling-Bahn.
Ab 18 Uhr wird von feierlich zum ballermann’schen „party hard“ übergegangen, wenn sich die Afer-Work-Party anschließt. 

 

Fairer Weihnachtsmarkt – Dreikönigskirche  
• 8.12 & 9.12
• Sa: 10:00 – 19:00 Uhr/So:12:00 – 18:00
• www.fairer-weihnachtsmarkt.de
Weihnachtlichem Konsumrausch zum Trotz – oder gerade deswegen – lädt der Faire Weihnachtsmarkt wieder einmal in die Dreikönigskirche ein. Von Handwerk über Basteleien bis Kleidung und Spielzeug kann hier bestaunt, gestaunt und erstanden werden. Bonus: das Geschenk könnt ihr mit einem besonders guten Gefühl unter den Weihnachtsbaum platzieren, denn die Arbeitsprozesse, die zum fertigen Produkt geführt haben, tragen alle den Stempel „fair“. Neben Ständen und Verkauf gibt es auch in diesem Jahr wieder Informationsmöglichkeiten und Aufklärung zum Thema Nachhaltigkeit.
Eintritt: 1,50€, Kinder unter 12 Jahren frei

 

Elbhangfest-Weihnachtsmarkt – Friedrich-Wieck-Straße  
• 1.12-16.12 
• Mo-Do: 13:00-20:00 Uhr/ Frei: 13:00 – 21:00 Uhr/ Sa: 11:00-21:00 Uhr/So: 11:00-20:00 Uhr 
• www.elbhangfest.de 
Was mal als Geheimtipp anfing, ist schon lange in der Spitze der Weihnachtsmarkt-Hitlist angekommen: zauberhaft, gemütlich, süß – das dürfte auch für den 22. Elbhang Weihnachtsmarkt wieder gelten. 40 Händler und Gastronomen sorgen für weihnachtliche Stimmung im Kopf, im Herzen und im Bauch. 

Augustusmarkt – Goldener Reiter  
• 29.11-23.12 
• Mo-Do: 11:00-21:00/Frei: 11:00-22:00 Uhr/ Sa: 10:00-22:00/ 10:00-21:00
• www.augustustmarkt.de
Der Augustusmarkt ist insbesondere für Fans kulinarischer Fingerfertigkeit ein Weihnachtsfest fürs leibliche Wohl. Irgendwo zwischen traditionell erwartbarer Weihnacht und modernem Streetfoodcourt lässt sich die Flaniermeile zwischen goldenem Reiter und Albertplatz verorten. Sofern die frisch aufgelegten Pfunde gleich wieder purzeln sollen oder einfach nur weil Spaß macht, kann zum krönenden Abschluss auch auf der Eislaufbahn eine Runde gedreht werden. 

 

Traditioneller Weihnachtsmarkt an der Frauenkirche – Frauenkirche 
• 25.11-24.12 
• So-Do: 10:00-21:00 Uhr/ Frei-Sa:10:00-22:00 Uhr/ Heiligabend: 10:00-14:00 Uhr

Weihnachtsmarkt Münzgasse
Weihnachtsmarkt Münzgasse

• www.weihnachtsmarkt-dresden.de
Zwischen brutzelnden „Original Thüringer Rostbratwurst“-Grills und dem wabernden Duft von Glühwein, Punsch und Grog ist auf den schmalen Laufwegen zwischen drängenden Menschen und geschmückten Ständen gar nicht immer so einfach, den Übergang von einem Weihnachtsmarkt in den anderen wahrzunehmen. Doch seid gewiss; es gibt sie! Einer davon ist beispielsweise der traditionelle Weihnachtsmarkt in der Münzgasse zwischen Frauenkirche und Brühlschen Terrasse. Leicht zu erkennen an der übergroßen Weihnachtspyramide, die auch erklommen werden kann.
Manch einer munkelt hier gäbe es den besten Glühwein. Sollte dem so sein, gilt es dies auch in diesem Jahr erneut zu beweisen! 

 

Weihnachtsmarkt Hechtzauber – St. Pauli Ruine
15. & 16.12 / 13 – 21 Uhr
www.hecht-viertel.de/hechtzauber/

Was das weihnachtlich gestimmte Herz sucht, findet es hier. Neben Glühwein und Süßigkeiten gibt es vor allem das warme Gefühl der Behaglichkeit. Und das ganz umsonst. Vor allem das liebevoll gestaltete Rahmenprogramm, lässt die dunklen Nachmittage deutlich heller erscheinen. Auch die kleinen Gäste kommen beim Hechtzauber voll auf ihre Kosten, wenn erst der Weihnachtsmann seine Runden durch die St. Pauli Ruine dreht. 

 

Neustädter Nikolausmarkt – Kunsthofpassage
7. - 9.12 / 13 – 21 Uhr
Fr: 14-20 UhrSa: 11-20 Uhr So: 11-18 Uhr
www.kunsthof-dresden.de/

In die kreative Atmosphäre der Kunsthofpassage laden ansässige Händler und Gastronomen auch in diesem Jahr wieder. Erstanden und geschlemmt werden kann, was das Herz begehrt, während selbiges auch einfach nur gemütlich am offenen Feuer verweilen und sich an den  musikalischen oder sogar spirituellen Programmpunkten ergötzen kann. Ihr habt immer noch nicht genug und wollt die volle Dröhnung Weihnachten? Dann klettert aus dem Tal der Ahnungslosen und entdeckt die vielen romantischen, bunten, liebevoll gestalteten Weihnachtsmärkte in der näheren und weiteren Umgebung: 

Meißner Weihnacht – Rathaus Meißen  
• 26.11-24.12 
• www.meissner-weihnacht.de 

Canalettomarkt –Pirna  
• 27.11. – 30.12. 
• www.canalettomarkt.de

Proschwitzer Weihnacht – Schloss Proschwitz und Schlosspark 
• 29.11 – 2.12
• http://www.schloss-proschwitz.de/News::7&aktion=detail&id=19

Historisch-Romantischer Weihnachtsmarkt Festung „Königstein ein Wintermärchen“ – Festung Königstein 
an allen vier Adventswochenenden
• www.festung-koenigstein.de

Weesensteiner Schlossweihnacht – Schloss Weesenstein   
• 1.12. & 2.12.  
http://www.schloss-weesenstein.de/de/veranstaltungen-ausstellungen/detailseite/event/weesensteiner-schlossweihnacht/3456/

Graupaer Schlossweihnacht - Jagdschloss 
• 8.12
https://www.pirna.de/Graupaer_Schlossweihnacht.4947/

Romantischer Weihnachtsmarkt in Stolpen – Marktplatz 
• 8.12 & 9.12
https://www.stolpen.de/info-startseite/Weihnachtsmarkt-2018.php

Lichterglanz und Budenzauber – Radebeul-Altkötzschenbroda 
jeweils an den Wochenenden vom 1.,2. und 3. Advent
http://www.weihnachtsmarkt-radebeul.de/

Weihnachtsmarkt an der Weinbergkirche Pillnitz – Weinbergkirche 
• 15. & 16.12.
http://www.weinbergkirche.de/veranstaltungen.php#sprung

9. Lausaer Weihnachtsmarkt – Weixdorf  
• 16. & 17.12
• www.weixdorf.de   

Historisch-Romantischer Weihnachtsmarkt Festung „Königstein ein Wintermärchen“ – Festung Königstein 
an allen vier Adventswochenenden
• www.festung-koenigstein.de

Pferdekarussell auf dem Weihnachtsmarkt
Auch bei den Karussellpferden dreht sich alles um Weihnachten.



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu