Artikelbild für In den Topf geschaut: Dinnershows 2016

In den Topf geschaut: Dinnershows 2016

Hauptrolle: Topf und Teller

15.11.2016
Autor: Marko Beger

Als im Sommer die Hiobsbotschaft über Dresden hereinbrach, dass André Sarrasanis Firma Insolvenz anmelden muss, hielten alle Fans der Dinnershow- und Varieté-Zunft den Atem an. Schnell gab es Entwarnung, der Showmaster macht weiter. Auch Mirco Meinels Dinnershow-Konzepte drehen diese Saison wieder voll auf.

Artikelbild für In den Topf geschaut: Dinnershows 2016
André Sarrasani und Mirko Reeh

 

In unserer Stadt hat sich seit einigen Jahren eine Vielzahl an großartigen Dinnershows entwickelt. Einer der Ersten war Mirco Meinel, der mit seinem „Merlins Wunderland“ den Kult um die Shows begleitet von leckerem Essen in Dresden begründete. Heute spielen zum Höhepunkt der Saison in seinen vier Locations insgesamt 7 Shows. In diesem Jahr sind das ab November das Erlwein-Capitol, das Kurländer Palais, Merlins Wunderland und der Prinzenkeller. Allein im Restaurant-Theater „Merlins Wunderland“ könnt ihr zwischen drei Dinnershows wählen. Ob bei „Klosterfrauen küssen heiß“, in „Draculas Hochzeit“ oder der „Wunderlandklinik Teil 2“ – der bekannte Dresdner Darsteller Rainer König ist in jedem Stück dabei. Im Mittelalterlichen Erlebnisgasthaus „Prinzenkeller“ sorgen Gaukler und Spielleute für die Unterhaltung. Dazu bringen die Mägde ein deftiges Prinzenmahl, das – je nach Spielplan - fünf oder acht Gänge umfasst. Die beliebten gebratenen Wachteln sind auf jeden Fall dabei und werden euch mit dem Degen serviert

 

Die Show im Kurländer Palais heißt „Cabaret im Palais“. Hier geht es eher sinnlich, glamourös und ein bisschen lasterhaft zu, wenn „Miss Evi & Mister Leu“ Gesang, Humor, Artistik und eine ordentliche Portion Sexappeal zu einer Show verschmelzen. Die Show der Superlative aus Mirco Meinels Event-Imperium zündet auch in diesem Jahr wieder im Erlwein-Capitol.  Die mittlerweile sechste Ausgabe der Erfolgstory rund um den Paten und seine Familie feiert am 25. November Premiere. In diesem Jahr zieht es den Paten endlich einmal wieder nach Hause nach Italien: „Heiße Nächte in Palermo“ – so titelt Mafia Mia in 2016. Viel Bekanntes trifft auf neue Ideen. Bei den Speisen gibt es auch in diesem Jahr wieder eine klare und altbekannte Linie: Ente in allen Variationen. Alle vier Locations werden das geliebte Federvieh auf die Show-Teller bringen. Der Küchenchef bei allen Dinnershows ist wie letztes Jahr Andreas Kirsch, der passend zu jeder Show das Geflügel neu interpretiert. Im Erlwein Kapitol nennt sich die Menüfolge dann: Gefüllte Ricotta-Praline in Pistazie und Mandel mit Auberginen-Chili-Confit und Rucola; Apfel-Maronen Cappuccino; Glasierte Barbarie Entenkeule in Honig-Rosmarinkruste dazu frischer Apfelrotkohl und Kräuter-Panchetta-Semmelknödel. Den Abschluss bildet die Dessert-Überraschung des Paten: eine Pannacotta mit Beiwerk.

 In den Topf geschaut: Dinnershows 2016
Der Pate, seine Bodyguards und Andreas Kirsch

 

André Sarrasani feiert mit seinem zweiten Teil der Show-Trilogie Elements II: Feu et L’Eau am 3. November Premiere. Die Elemente Feuer und Wasser stehen im Mittelpunkt. Neu dabei ist eine Szeneriefläche mitten im Publikum und der Starclown Raoul Schoregge wird auf der Trocadero-Bühne erstmals dabei sein. Bei den Töpfen und Pfannen bleibt vieles wie in den letzten Jahren. Das Gourmet-Menü wird von Mirko Reeh, bekannt aus der Sat. 1 Fernseh-Show „Koch Undercover“ zusammengestellt. Das viergängige Gourmet-Menü besteht aus: Karotten-Kokos-Schaumsüppchen mit Blütenhonig, als Zwischengericht Buntbarschfilet aus der Oberlausitz, Hauptgang Sous-vide gegarte Rinderbäckchen mit feiner Bratensoße und raffiniertem Kartoffelstrudel. Dessert: Délice de caramel mit flüssigem Guérande-Kern.

 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • GreenLemon geschrieben am

      Danke für den Beitrag 

  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu