Artikelbild für Familien-Sommer in der Stadt

Familien-Sommer in der Stadt

Mit Kind und Kegel den Stadt-Sommer genießen

04.07.2016

Der Sommer ist da! Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen zieht es Groß und Klein raus an die frische Luft. Die Auswahl an familienfreundlichen Angeboten ist riesig – urbanite sorgt für den Überblick. Von sportlichen Aktivitäten bis hin zu Theaterprogrammen für die ganze Familie ist alles dabei, was den Sommer unvergesslich macht. 

 

 Familien-Sommer in der Stadt

Sportlich Aktive finden in der Landeshauptstadt jede Menge Möglichkeiten etwas zu unternehmen. Bei schönem Wetter bietet sich eine Radtour auf dem Elberadweg an. Die größtenteils asphaltierte Strecke lockt gerade am Wochenende viele Familien aufs Zweirad und wenn die Tour in der Sonne doch zu anstrengend wird, könnt ihr einfach im nächsten Biergarten einkehren. Etwa im Schillergarten am Blauen Wunder: Dort gibt es nicht nur leckeres Eis und herzhafte sächsische Küche, sondern auch einen schönen Spielplatz. Wen es bei Höchsttemperaturen eher in den Schatten zieht, dem sei der Kletterwald in der Dresdner Heide empfohlen. Im ehemaligen Waldbad Klotzsche sind die schwankenden Bohlen und Netze hoch gespannt und warten auf mutige Kletterer. Inliner-Freunde hingegen sehnen schon das nächste Kindernachtskaten am 12. August am ehemaligen Robotron-Gelände herbei. Unter der Aufsicht von speziell geschulten Ordnern geht es erst durch einen Übungsparcour und anschließend durch den Großen Garten. 

 

Ab ins kühle Nass

Acht Hallen- und elf Freibäder laden zum Planschen ein, darunter auch ungewöhnliche wie das Naturbad Mockritz, das Waldbad Klotzsche oder das Stauseebad Cossebaude mit seinen 45.000 m2 Wasserfläche. An den kleinen Nebenflüssen der Elbe wie Prießnitz und Weißeritz findet ihr viele gemütliche Stellen, an denen man die Füße ins Wasser halten kann. Und natürlich bieten die großzügigen Elbwiesen immer Platz für ein spontanes Sommerpicknick mit Freunden.

 

Schlechtes Wetter ist kein Problem

Auch die über 50 Dresdner Museen sind auf kleine Besucher eingestellt. Fast alle bieten spezielle Kinderbereiche und Freiflächen an, auf denen sich die Kinder zwischendurch entspannen und austoben können. Im Hygienemuseum beispielsweise findet ihr im Untergeschoss ein ganzes Kindermuseum mit der Dauerausstellung „Unsere fünf Sinne“. Das Verkehrsmuseum lockt mit vielen Exponaten zum Ausprobieren, dort können die Kids sogar ihre Verkehrstauglichkeit beim „Bobbycar-Führerschein“ unter Beweis stellen.

 

Raus aus der Stadt

Wenn ihr mal raus aus der Stadt müsst, finden sich rund um die Landeshauptstadt jede Menge lohnenswerte Ausflugsziele. Eine Dampfschifffahrt mit der Weißen Flotte Richtung Sächsische Schweiz mit anschließendem Besuch der Bastei ist ein wunderbarer Tagesausflug und auch für weniger geübte Wanderer zu schaffen. Bei so vielen Angeboten fällt die Auswahl schwer. Also nichts wie hoch von der Couch und ab in die Sonne – der Sommer ist noch lang!

 

urbanite Freizeittipps im Überblick:

 

Abenteuerspielplatz Panama in der Neustadt

Wann: täglich ab 9 Uhr 

Wo: Seifhennersdorfer Straße 2

Eintritt: frei

 

Oh, wie schön ist der Abenteuerspielplatz Panama mitten in der Neustadt! Hier können kleine und große Entdecker mit Tieren arbeiten, bauen, basteln und sich kreativ austoben. 

Tipp: Jeden Sonntag ist Familiensonntag mit speziellen Angeboten für Groß und Klein.

 

Baseballcamp der Dresden Dukes

Wann: 3.-5. August von 9-15 Uhr 

Wo: Seifhennersdorfer Straße 2

Teilnahmegebühr: 25€ inkl. Mittagessen

 

Kinder zwischen 6 und 14 Jahren haben hier die Chance, den amerikanischen Baseballsport kennenzulernen und auszuprobieren. Wie die Profis üben sie werfen, fangen und schlagen mit Handschuh und dem bekannten Baseballschläger. Typisch amerikanisch wird es auch beim Mittagessen bei Burgern und Hot Dogs.

Anmeldungen für das Baseballcamp sind bis zum 27. Juli möglich.

 

Bio-Bauernhof Vorwerk Podemus

Wann: Hofladen Mo – Sa ab 10 Uhr geöffnet

Wo: Podemuser Ring 1

Eintritt: frei

 

Zurück zur Natur! Seit 1991 kann man auf dem historischen Vierseitenhof das ökologische Landleben hautnah erleben. Die Schweine im Außengehege freuen sich über einen Besuch, und während die Eltern den Wocheneinkauf im Hofladen erledigen, toben sich die Kleinen auf dem Spielplatz aus.

 

 

Artikelbild für Familien-Sommer in der Stadt
Dresdner Parkeisenbahn

Wann: Juli / August täglich 10-18 Uhr

Wo: Großer Garten

Eintritt: Erwachsene 6€, Kinder 3€, Familienkarte 15€

 

In den Sommermonaten nimmt die Dresdner Parkeisenbahn im Großen Garten Fahrt auf und dreht fröhlich dampfend ihre Runden. Auf knapp sechs Kilometern geht es, gezogen von alten Dampfloks, durch die Gartenanlage – ein echtes Highlight für Eisenbahnfreunde. 

Tipp: An den Nachmittagen des 17. und 22. Juli und am Vormittag des 20. Juli verkehrt die Budapester Kindereisenbahn.

 

 

 

 

Artikelbild für Familien-Sommer in der Stadt
Erich-Kästner-Museum

Wann: So-Fr, 10-18 Uhr 

Wo: Antonstraße 1, 01097

Eintritt: Erwachsene 4€, Kinder 3€, Familienkarte 10€

 

Der Schriftsteller Erich Kästner verbrachte seine Kindheit in Dresden und verfasste darüber seine Biographie „Als ich ein kleiner Junge war“. Das liebevoll eingerichtete, interaktive Erich-Kästner-Museum in der Dresdner Neustadt erinnert an ihn und verzaubert alle Freunde von „Emil“ und „Pünktchen und Anton“. 

Tipp: Die interaktive Rätsel-Rallye durch das Erich-Kästner-Viertel per QR-Code.

 

 

Eselnest Pieschen

Wann: Mo–Fr, 13-18 Uhrvom 29.Juli - 7. August geschlossen

Wo: Eisenberger Str. 2a, 01127

Eintritt: Eintritt frei

 

Ein   Besuch im Pieschener Eselnest ist der krönende Abschluss jeder Radtour auf dem Elberadweg. Alle Kinder egal welchen Alters können Esel beobachten und streicheln. Das Ferienangebot umfasst Handwerkswochen, Spielewochen und bietet ein breites Spektrum an Möglichkeiten der Freizeitbeschäftigung für Ferienkinder.

 

 

Schlauchboottour auf der Elbe

Preis: 6-Personen-Schlauchboot ab 65 €

 

Einfach mal entspannt treiben lassen und die Elbe aus einer ganz besonderen Perspektive genießen: Eine Schlauchboottour flussabwärts ist ein ganz besonderes Erlebnis. Von Schmilka, Bad Schandau oder Königsstein aus geht es gemächlich Richtung Dresden. Dort werden die Boote vom Veranstalter wieder abgeholt. 

Tipp: Picknickkorb mitnehmen und eine gemütliche Pause am Elbufer einlegen!

 

Schloss Klippenstein in Radeberg

Wann: Di – Fr 9  – 12 Uhr / 13  – 16 Uhr, Sa, So, Feiertage 11 – 17 Uhr

Wo: Schloßstraße 6 (Nähe Markt), 01454 Radeberg

Eintritt: Erwachsene 4€, ermäßigt  2€, Familienkarte 10€

 

In Radeberg, rund 13 km von Dresden entfernt, kommen Ritter und Burgfräulein auf ihre Kosten. Auf Schloss Klippenstein herrschte einst das sächsische Königshaus unter Kurfürst Moritz von Sachsen. Heute beherbergt das verwunschene Baudenkmal ein Museum mit besonderen Angeboten speziell für Kinder.

Tipp: Es werden auch Kinderschloss- und Kinderstadtführungen angeboten. Außerdem können auf Schloss Klippenstein Kindergeburtstage gefeiert werden.

 

 

Schmalspurbahn-Festival am 16./17. Juli

Tageskarte: Erwachsener 16€, Kinder (0 – 4 Jahre) fahren an diesem Wochenende frei


Im Juli erwartet die Gäste des Schmalspur-Festivals ein buntes Programm: Entlang der historischen Eisenbahnstrecke Freital – Dippoldiswalde wird jede Menge Dampf gemacht. Vom weltmeisterlichen Barbecue im Weißeritzpark bis zur Draisinenfahrt ist alles dabei.

Tipp: Baustellenführung mit Bustransfer - Erwachsener 25€, Kinder von 6 – 14 Jahren 12,50 Euro - Voranmeldung notwendig!
    

 

Stauseebad Cossebaude

Wann: bis 11. September von 9 – 19 Uhr

Wo: Meißner Straße 26, 01156

Eintritt: Erwachsene 4€, ermäßigt  2€, Familienkarte 10€

 

Das Stauseebad Cossebaude ist mit seinen 45.000 qm Wasserfläche das größte Freibad der Stadt. Vor der Kulisse des alten Pumpspeicherwerks lässt es sich herrlich entspannen. Auch an die kleinen Besucher ist gedacht: Neben dem rund 500qm großen Nichtschwimmerbecken gibt es ein großes Planschbecken.
Tipp: „Hans im Glück“ Open-Air des theater junge generation. Spielzeiten: 19. – 21.8.2016. Der Besuch der Vorstellung ist im Badeintritt inklusive. 

 

Talsperre Malter 

Wann: bis 15. September von 9 – 19 Uhr

Wo: 01744 Dippoldiswalde

EintrittTageskarte: Erwachsene 3€, ermäßigt 2€ 

 

Pack die Badehose ein und auf geht’s zum Stausee! Der große Badesee ist mit den vier Strandbädern Paulsdorf, Seifersdorf und Malter ideal für einen ausgiebigen Familienausflug. Wer mag, mietet sich ein Ruderboot und erkundet den See. Bei schlechtem Wetter wartet das Erlebnisbad Pausldorf direkt an der Talsperre.

       Tipp: Wer länger bleiben mag, schlägt sein Zelt auf den Campingplätzen in Paulsdorf und Malter auf.


 

Technische Sammlungen Dresden

Wann: Di-Fr 9-17 Uhr, Sa, So & Feiertag 10-18 Uhr

Wo: Junghansstraße 1-3, 01277

Eintritt: Erwachsene 5€, Kinder 4€ (unter 7 Jahren frei)

 

Ein verregneter Sommertag? Kein Problem! Die Technischen Sammlungen bieten auf 3000 qm jede Menge Wissen, Unterhaltung und viele Exponate zum Anfassen und Entdecken. Ein voll ausgestattetes Musikstudio und die speziellen Kinderabteilungen lassen das schlechte Wetter vergessen. Im Turmcafé ganz oben locken leckerer Kuchen und ein wunderbarer Blick über die Stadt. 

Tipp: Der Eintritt in allen städtischen Museen ist immer freitags außer feiertags ab 12 Uhr frei!

 

Artikelbild für Familien-Sommer in der Stadt
Verkehrsmuseum

Wann: Di–So, 10–18 Uhr 

Wo: Augustusstraße 1, 01067

Eintritt: Kinder-Familienkarte 15€

 


Im Dresdner Verkehrsmuseum heißt es: schauen, anfassen, aufsteigen! Ob als Lokführer, Schiffslotse oder Flugzeugkapitän – hier dürfen die Kids selbst ran. Modelleisenbahnfreunde kommen an der 325qm großen Anlage auf ihre Kosten. 

Tipp: An jedem 1. Freitag im Monat können die jüngsten Verkehrsteilnehmer (3–7 Jahre) im Verkehrsgarten den Bobbycar-Führerschein erwerben.

 

 

Wildgehege Moritzburg

Wann: März – Oktober tägl. 10  – 18 Uhr

Wo: Wildgehege Moritzburg, Radeburger Straße 2, 01468 Moritzburg

Eintritt: Erwachsene 4€, Kinder von 3 – 17 Jahren 2€

 

rund 10 km von Dresden entfernten Moritzburg leben mehr als 30 überwiegend einheimische Tierarten. Hier lassen sich unter anderem Hirsche, Wölfe, Luchse, Elche, Mufflons und Waschbären beobachten. Tipp: Ein Besuch im Hochseilgarten ist nichts für schwache Nerven: Die bis zu 13 Metern hohen Strecken verlaufen teilweise direkt durch die Baumkronen.


 

Zoo

Wann: täglich 8.30-18.30 Uhr (im Sommer) 

Wo: Tiergartenstraße 1, 01219

Eintritt: Erwachsene 12€, Kinder (3-16 Jahre) 4€, Jahreskarte 35€

 

„Kommt, wir gehen in den Zoo!“ 1.700 Tiere, mehr als 265 Arten warten auf kleine und große Entdecker. Wer es den Affen nachmachen will, tobt sich auf einem der vielen phantasievoll gestalteten Spielplätzen aus. 

Tipp: Einen der Bollerwagen am Eingang mieten und die lieben Kleinen gemütlich durch den Zoo kutschieren.

 

 

Zschoner Mühle

Wann: Gartenwirtschaft April-Oktober, tägl. 10.30-16 Uhr

Wo: Zschonergrund 2, 01156

Eintritt: frei

 

Die historische Wassermühle liegt nur 6km vom Stadtzentrum entfernt im idyllischen Landschaftsschutzgebiet Zschoner Grund. Neben gutbürgerlicher Küche und einem urigen Biergarten bieten die Betreiber der Mühle ein abwechslungsreiches Sommerprogramm mit Puppentheater und Open-Air-Konzerten. 

Tipp: Nach einer schönen Wanderung durch den Zschonergrund in der Zschoner Mühle einkehren. 

 

 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Poesie geschrieben am

      schön!

  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu