Filmnächte am Elbufer 2016

Filmnächte 2016 auf einen Blick

Zwei Monate Elbufer - Open Air im Überblick

07.07.2016

Die Filmnächte 2016 laufen noch bis zum 28. August. Damit ihr bei den zahlreichen Filmen, Konzerten und Partys nicht den Überblick verliert, sorgen wir von urbanite für etwas Ordnung.

Filmnächte am Elbufer 2016
Kuschelig: Die Lounges können reserviert werden.

"Neue Deutsche Welle 2.0"

Mit ihrem Album “Hurra die Welt geht unter” kommen K.I.Z. am 16. Juli zu den Filmnächten am Elbufer. Ihr steht eher auf Schlager und Mega-Partys, dann könnt ihr mit Andreas Gabalier am 22. Juli bei seinem ausverkauften Dresden-Konzert feiern. Am 11. August kommt Sarah Conner mit ihrem Doppel-Platin Album “Muttersprache” auf die Bühne der Filmnächte. Weiteres Highlight ist wohl CRO, der am 26. August mit seiner MTV Unplugged Platte und großem Live-Orchester an die Elbe kommt.

 

Oldies but Goldies

Die Altrocker ZZ Top kommen am 9. Juli mit Klassikern und Tracks ihres neuen Albums “Futura” im Rahmen der Filmnächte in unsere Landeshauptstadt. Den perfekten Soul, Funk und Reggae-Mix aus 30 Jahren Bandgeschichte bringen die Briten Simply Red am 27. Juli an die Elbe. Mit intelligentem Humor beendet schließlich Helge Schneider die Filmnächte und beweist mit seinem neuen Programm, dass er mit 60 noch lang nicht zu alt für die Bühne ist.

 

Blockbuster

The Hateful 8 (1.7.) , Alles steht Kopf (5.7), The Jungle Book (7.7.), Der Marsianer- Rettet Mark Watney (11.7.), The Revenant - Der Rückkehrer (14.07.), Star Wars: Das Erwachen der Macht (21.07.), Fack ju Göhte 2 (24.7.), Zoomania (1.8.), Deadpool (3.8.), Der geilste Tag (2.8.), Er ist wieder da (9.8.), Spectre (8.8.), Star Trek-Beyond (24.08.)

 

Previews und Premieren

Film-Junkies unter euch können sich auf zwei exklusive Previews freuen. Am 19. Juni knapp zwei Wochen vor dem eigentlichen Deutschlandstart könnt ihr mit "Frühstück bei Monsieur Henri“ einen Film über eine  Wohngemeinschaft mit besonderem Lachpotential anschauen. Ein Muss für jeden Fan französischer Filme. Ihr steht mehr auf Gefühle und viel Drama? Dann lasst euch die zweite Preview innerhalb der Filmnächte am 23. August nicht entgehen. "24 Wochen” liefert Diskussionsbedarf und feierte Weltpremiere auf der Berlinale. Ihr könnt ihn einen knappen Monat vorm deutschen Kinostart sehen. Freut euch auf emotionale, nachdenkliche Momente und namhafte deutsche Filmprominenz.

 

urbanite Empfehlungen

12. Juli: Ein Mann names Ove 

24. Juli: Victoria

14. August: Ein Hologramm für den König 

17. August: Colonia Dignidad 

 

Kinoklassiker

Neue Filme schön und gut. Doch der ein oder andere Klassiker darf auch bei den Filmnächten nicht fehlen. So könnt ihr am 23. Juli zum xten Mal mit Baby bei Dirty Dancing mitfiebern. -singen und tanzen. Am 9.August könnt ihr euch zum Mitternachtskino mit The Big Lebowski, dem Kultfilm der Coen-Brüder, entspannt zurücklehnen. Freut euch außerdem auf Casablanca, den Schwarz-Weiß-Klassiker schlechthin am 17. August und auf den noch recht jungen Kultfilm der Techno-Szene Berlin Calling, mit DJ Paul Kalkbrenner. Gefeiert wird auch am 19. August beim französischen Teenie-Dauerbrenner La Boum - Die Fete.

 

Highlights/Specials

Bei “Hören vor Sehen” erhalten sächsische Bands und DJ’s die Möglichkeit, bei den Filmnächten am Elbufer vor einem Film aufzutreten. So legt beispielsweise Eskei83 am 21. Juli vor Star Wars auf. Die besten internationalen Kurzfilme 2016 könnt ihr am 15. Juli zur Kurzfilmnacht sehen. Außerdem wird es wieder das Juicy meets Goodies Sunday Open Air am 17. Juli geben, bei dem DJ’s aus fünf Ländern dabei sein werden. Intelligent, schnell und unterhaltsam wird es am 5. August beim Comedyslam Royal. Mit Marusha steigt am 19. August die Party der Superlative am Stadtfestwochenende bei den Filmnächten am Elbufer.

 

Kulinarische Filmnächte

Neben klassischen Kino-Knabberei wie Popcorn und Nachos mit Käse, bekommt ihr bei den Filmnächten so ziemlich alles, was das Schlemmer-Herz höher schlagen lässt. Von Brezel, Currywurst und Bratwurst bis hin zu Pizza, China-Nudeln und Burgern ist für jeden etwas dabei. Auch Veggies werden fündig. Die Getränkekarte lässt mit Bier, Limos und leckeren Cocktails ebenfalls keine Wünsche offen. Lecker aber leider recht teuer. Mitgebrachte Speisen und Getränke sind nicht gestattet.

 

Macht es euch gemütlich

 

Auch in diesem Jahr gibt es bei den Filmen freie Platzwahl, daher lieber etwas eher da sein! Wer es sich bequem machen möchte sollte sich eine Decke oder Sitzkissen mitbringen. Ihr möchtet lieber etwas mehr Privatsphäre mit Freunden, Kollegen oder Geschäftspartnern? Dann könnt ihr wie immer Plätze in der exklusiven Filmnächte Lounge reservieren.

 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu