Artikelbild für Helferhelden beim Dresdner SC

Helferhelden beim Dresdner SC

Mehr Zufriedenheit und hin und wieder ein Foto

16.12.2016

Birke Tröger ist nicht nur Leiterin der Abteilung Turnen und Sportakrobatik beim Dresdner SC 1898, sondern verbringt ihre Freizeit zusätzlich noch als Kampfrichterin und Trainerin. Grund genug die motivierte „Organisationsmaschine“, wie sie sich manchmal selber augenzwinkernd beschreibt, zum Gespräch über Ehrenamt und Leistungssport zu bitten. 

 

Bereits mit fünf Jahren hat sich Birke Töger mit Leib und Seele dem Turnen verschrieben. Die gebürtige Leipzigerin zog es als Erwachsene nach Dresden, wo sie schnell beim Dresdner Sportclub 1898 e.V. hängen blieb. 

Seit 2008 hat sie den Posten der Abteilungsleiterin für den Bereich Turnen und Sportakrobatik übernommen. Fragt man sie nach ihrer Motivation zu diesem Schritt, antwortet sie schlicht: „Meine Motivation war dieselbe, wie von vielen Ehrenamtlichen: Ich wurde gefragt.“ Als Abteilungsleiterin muss sie neben administrativen Aufgaben auch für den Gesamtzusammenhalt innerhalb der Abteilung sorgen.

 

"Ehrenamt macht zufriedener"

Artikelbild für Helferhelden beim Dresdner SC
So wie Birke Tröger (rechts im Bild) tragen zahlreiche Ehrenamtliche zum Erfolg der Leistungssportler bei
Außerdem verbringt sie große Teile ihrer Freizeit zusätzlich noch als Trainerin und Kampfrichterin. „Manchmal komme ich mir tatsächlich vor wie eine „Organisationsmaschine“, um alles unter einen Hut zu bekommen, denn die Familie gibt es ja auch noch“, erklärt sie und fügt gleich hinzu: „Viele Menschen haben ein zeitaufwändiges Hobby und das ist halt meins.“ Natürlich gebe es auch einmal Tage, an denen man die Nase voll hat, gesteht die Abteilungsleiterin, das Pensum sei in den letzten Jahren immer weiter gestiegen.

Trotzdem gelingt es Birke Tröger, die Begeisterung für ihr Ehrenamt und den Sport aufrecht zu erhalten. „Bei großen Erfolgen unserer Sportlerinnen und Sportler darf ich auch mit aufs Foto“, lacht sie. „Doch im Ernst: wenn ich montagabends von der Turnhalle nach Hause fahre, denke ich jedes Mal: wenn die Pegida-Demonstranten einem Ehrenamt nachgingen, wären sie vielleicht nicht so frustriert. Ehrenamt macht zufriedener.“

 

Erfolg auf ganzer Linie

Zufrieden, wenn nicht sogar glücklich, stimmen die Erfolge ihrer Schützlinge sicherlich noch zusätzlich und entschädigen womöglich auch für das ein oder andere arbeitsintensive Wochenende. Seit Jahren turnen einige der DSC-Mädels in der Bundesliga und bewegen sich damit auf dem Niveau des Leistungssports.

Artikelbild für Helferhelden beim Dresdner SC
Für die Sportakrobaten des Dresdner SC 1898 zahlte sich die harte Arbeit aus. Sie schafften es bei der Weltmeisterschaft in China verdient aufs Treppchen

Unterdessen glänzten die Sportakrobaten im April diesen Jahres bei der Weltmeisterschaft in China und brachten eine Bronzemedaille und die Qualifikation für die World Games 2017 in Polen mit nach Hause. Keine schlechte Bilanz für die Abteilung. „Wir sind schon lange ein Landesleistungsstützpunkt für Turnen und Sportakrobatik. Wir haben in den letzten Jahren das Profil der Abteilung nur noch ein bisschen geschärft und den Leistungssport noch deutlicher herausgestellt.“ Mit Erfolg, möchte man hinzufügen. 

 

Übrigens: Überzeugt euch selbst vom Können der Turner & Sportakrobaten bei der Turngala am 22. Januar 2017 in der Margon Arena. 

 

 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu