Humorzone Dresden, Humor Dresden, Humorzone 2018, Humorzone 2018 Dresden, Olaf Schubert, Olaf Schubert Dresden

Humorzone 2018

Endlich wieder was zu lachen

04.03.2018
Autor: Kaddi Cutz

Auch diesmal wieder versammelt sich alles, was in der Comedyszene Rang und Namen hat, in Elbflorenz zu einem riesigen „Klassentreffen“. Die Bandbreite der Spaßkunst ist bei der 4. Humorzone dabei nun sogar noch weiter gespannt als bisher: Comedy und Kabarett, Clown-Theater und A cappella, alte Szene-Hasen, neue Shooting-Stars und Newcomer – insgesamt rund 100 Künstler fahren an fünf Tagen auf 13 Bühnen ordentlich auf. Das Programm lässt auch in diesem Jahr keine Wünsche offen. Im Gegenteil, denn nie zuvor waren mehr Frauen am Start. 

 

Und wen dürfen wir erwarten?

Gut so, denn den gern bemühten Satz „Du bist ganz schön lustig – für ‘ne Frau“ will 2018 wirklich nun überhaupt niemand mehr hören. Und wieso? Weil er Quatsch ist. Davon könnt ihr euch im Rahmen des Festivals selbst überzeugen. Der Startschuss fällt wie immer mit dem Festival-Warm-up in der Schauburg: Die Mixshow, in alter Tradition moderiert von Chefeinheizer Knacki Deuser, bringt wieder einige der komischsten Menschen auf die Bühne und brennt ein Feuerwerk ab, das jede Kichererbse ganz grün vor Neid werden lässt. Ganz neu hingegen ist in diesem Jahr das Element Theater und Clownerie dazugekommen. Und natürlich nicht in Gestalt von irgendwem, denn Gardi Hutter ist zweifelsohne eine der Besten auf diesem Gebiet. Im Boulevardtheater wagt sie einen Blick durchs Knopfloch und beweist, dass es eigentlich die Bretter des Schneidertisches sind, die die Welt bedeuten. Das solltet ihr auf jeden Fall mit auf eure Hot-List setzen. Der Donnerstag hat ebenfalls eine gepfefferte Schar großartiger Highlights auf der Pfanne: „Die Vorleser“ präsentieren im Boulevardtheater eine neuartige Form der Mixshow. Unter der Leitung von Horst Evers lesen Thomas Gsella, Felix Lobrecht, Kirsten Fuchs, Michael Frowin allerlei lustige Dinge vor. Das wird super! Weiter geht’s dann direkt mit Marc Weide, der euch so einige Magic Moments bescheren wird. Das ist Zauberei, wie sie im Buche steht! Musik-
Kabarett gibt’s derweil im Ostpol mit Christin Henkel & Die Band ohne Haare. Comedy deluxe könnt ihr hingegen mit dem lustigsten Depressiven Deutschlands, Nico Semsrott in der Schauburg oder Maxi Gstettenbauer in der Herkuleskeule erleben. Oder aber ihr schwingt die Hufe ins Projekttheater, dort spielt nämlich Sebastian Krämer auf. Wie ihr euch da entscheiden sollt? Wissen wir auch nicht. Denn auch das hier genannte ist lediglich ein kleiner Ausschnitt des Donnerstags. Und am Freitag geht es schließlich auch schon weiter. Sarah Bosetti liest im Ostpol und sie ist wahnsinnig lustig. Wie auch Chin Meyer, der das Breschke & Schuch mit Kabarett in Reinform bereichert. In der Scheune steigt traditionell die beliebte Slamshow „The Funny Side of Slam“, diesmal unter anderem mit André Herrmann und Ninia LaGrande. Am Samstag lockt dann wieder Konrad Stöckel die ganz kleinen Fans der guten Unterhaltung in die Schauburg und präsentiert sein neues Programm – Achtung, auch für „die Großen“ sind seine launigen Experimente ein unverpassbares Vergnügen. Ebenfalls auf der Uhr haben solltet ihr auf jeden Fall Friedemann Weise, der zu unterhaltsamen Stunden in den Bärenzwinger lädt. Die Zotenzone verspricht wieder einmal nicht zu viel: Der Name ist Programm. Es wird unterirdisch lustig und bestimmt wird sich die ein oder andere Wange zartrosa färben angesichts des Zotenfeuerwerks, das über die Schauburg hereinbricht. Und auch die Newcomer können am Samstag zeigen, welch humoristisches Talent in ihnen schlummert – in der Herkuleskeule entscheidet das Publikum, welcher der Nachwuchstalente sich einen Slot in der großen Abschiedsgala am Sonntag sichert. Diese ist übrigens wie immer schon jetzt ausverkauft, wird aber vom MDR live übertragen, sodass ihr bequem vom Sofa aus zuschauen könnt.

 

SAVE THE DATE ÜBERSICHT

 

Felix Lobrecht in Dresden, Humorzone Dresden, Humor Dresden,
Felix Lobrecht
7.März

 

19:30 Uhr, Schauburg: Das Festival-Warm-up

20 Uhr, Boulevardtheater: Gardi Hutter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Comedien, Comedy Dresden, Nico Semsrott, Nico Semsrott in Dresden, Nico Semsrott Dresden
Nico Semsrott
8.März

19:30 Uhr, Boulevardtheater: Die Vorleser

20 Uhr, Boulevardtheater: Marc Weide

20 Uhr, Herkuleskeule: Maxi Gstettenbauer

20 Uhr, Ostpol: Christin Henkel & Die Band ohne Haare

 

20 Uhr, Projekttheater: Sebastian Krämer (sowie am 10. März, 20:30 Uhr im Filmtheater Schauburg)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Christin Henkel, Humorzone Dresden, Humor Dresden, Comedy Dresden, Humorzone 2018
Christin Henkel
9.März

19 Uhr, Ostpol: Sarah Bosetti

19:30 Uhr, Breschke & Schuch: Chin Meyer

20 Uhr, Scheune: The funny Side of Slam

 

20:30 Uhr, Schauburg: Nico Semsrott (Termin am 8. März ausverkauft)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Humorzone Dresden, Humor Dresden, Humorzone 2018, Humorzone 2018 Dresden, Olaf Schubert, Olaf Schubert Dresden
Der Schirmherr der Humorzone: Olaf Schubert
10.März

15 Uhr, Schauburg: Konrad Stöckel

20 Uhr, Bärenzwinger: Friedemann Weise

20:30 Uhr, Schauburg: Zotenzone 2018

 

20:30 Uhr, Herkuleskeule: Der Newcomer-Wettbewerb

 

 

 

 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu