“Magic City” in den Zeitenströmung Dresden

“Magic City” in den Zeitenströmung Dresden

Die Kunst der Straße

23.06.2016

Urban Art, Kunst jeglicher Art im öffentlichen Raum, erlebt seit einiger Zeit eine Renaissance. Was Anfang der 80er Jahre als Jugendbewegung mit Graffitis an U-Bahnen begann, ist mittlerweile in der internationalen Kunstszene angekommen.

“Magic City” in den Zeitenströmung Dresden
Streetart in Bologna.

Egal ob großflächigen Murals (Wandgemälde), die ein ganzes Stadtbild prägen, verrückte Skulpturen oder kleine eher unauffällige Stencils (Graffiti mit Schablone), der Vielfalt werden keine Grenzen gesetzt. Die Stars der Szene erhalten mit ihren Kunstwerken endlich Beachtung in der breiten Öffentlichkeit und erreichen das Publikum mit ihren häufig politischen-sozialkritischen Botschaften. Somit ist dies der perfekte Zeitpunkt für eine Hommage an das Phänomen Street Art in Form einer Ausstellungstournee.


Street Art-Magie für Dresden

Unter dem Titel “Magic City” wird die, von SC Exhibitions präsentierte Ausstellung, ab 1. Oktober in der Zeitströmung zu sehen sein. Christoph Scholz, Direktor von SC Exhibitions und Ideengeber von „Magic City“, freut sich, dass das Projekt in Dresden Weltpremiere feiert. Die Zeitenströmen sind seiner Meinung nach “ ein besonderer Ort zum Ausstellen”. Die Ausstellung soll alle Facetten und die inspirierende Wirkung von Street Art zeigen. Auch soll deutlich werden, welche besondere Rolle die Stadt selbst dabei einnimmt.

 

“Magic City” in den Zeitenströmung Dresden
Kreativ-Team "Magic City" u.a. mit Carlo Mc Cormick (blaues Cap)

Insgesamt beteiligen sich über 30 Künstler aus ganz Europa, Asien und den USA an dem Projekt. Bis Oktober soll eine Art Quartier, eine sogenannte “White City”, in den leeren Hallen entstehen, die dann von den Künstlern gestaltet wird. Neben haushohen Wänden stehen den Künstlern auch Telefonzellen, Straßenschilder und die altbekannten Litfaßsäulen zur Verfügung.

Kunst ist Vielfalt

“Magic City" widmet sich neben klassischer Street Art auch neuen Trends, wie beispielsweise der anamorphen Kunst. In Großstädten sieht man solch großflächige Illusionsgemälde, die als Optische Täuschung fungieren, immer häufiger. Einer der wichtigsten Vertreter dieser Kunstform ist Leon Keer, Berater der Kuratoren und selbst als Künstler Teil der Ausstellung. Neben ihm gehören Urban Art Größen, wie  der Weltenbummler und urbane Naturalist ROA (BE), das sozialkritische Künstler-Duo Icy & Sot (IR), die Provokateurin Lady Aiko (JAP) und der Müllverwandlungskünstler Bordalo II (ITAL) zu den teilnehmenden Künstlern. Auch regionale Kreative wie Jens Besser, AndyK und Benuz aus Dresden werden an der Ausstellung mitwirken.

“Magic City” in den Zeitenströmung Dresden
Klein aber fein.
“Liebesbrief an die Stadt selbst”

Den Besucher erwarten über 30 individuell erzählte “Geschichten aus der City”. Durch Hörspiele und interaktive Foto-Aktionen werden Besucher selbst Teil der Magic City. Auch werden die Gäste angehalten sich an der Diskussion rund um Street Art zu beteiligen. “Mit der Ausstellung wollen wir, dass Leute genau hinhören, hinschauen und sich dann eigene Gedanken machen”, so Carlo MCCormick, Kurator der Ausstellung. Den “Sound of the City” liefert übrigens der schottische Komponist Lorne Balfe direkt aus den Hans Zimmer-Studios in Santa Monica. Nach Dresden steht bereits München als nächster Ausstellungsort fest.

 

Mit Beginn der Ausstellung wird es in Dresden ein “Magic City Lab” geben, in dem vor allem jungen Künstlern eine Plattform bekommen. Darüber hinaus wird es freitags und samstags Workshops, Vorträge, Lesungen und Konzerte geben, die zur Diskussion anregen sollen. Da den Machern besonders die jungen Besucher am Herzen liegen, zahlen Schulklassen nach den Oktoberferien zwei Wochen lang (nach Anmeldung) keinen Eintritt. Sonst gibt es Tickets ab 14,90€ bereits ab 3. August online. Weitere Infos findet ihr zeitnah online.



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: