Ladenfront Bistro Meg

Neu in Dresden: MEG

Algerische Schmakazien auf dem Bischofsweg

26.02.2019
Autor: Kaddi Cutz

Auf dem Bischofsweg ploppen gerade im gefühlten Stundentakt neue kulinarische Highlights auf. Eines davon ist das algerische Bistro Meg, das einigen von euch noch von seinem alten Standort auf der Bautzner Straße bekannt sein dürfte.

 

Im ehemaligen Treibgut auf dem Bischofsweg gibt es seit Ende Januar kulinarischen Zuwachs für die Neustadt und fügt der ohnehin schon reichhaltigen Vielfalt eine weitere Komponente hinzu: Das niedliche kleine Bistro MEG lockt mit frischen und leckeren Gerichten aus der algerischen Küche hungrige Münder an seine Tische.

Ladenfront Bistro Meg
MEG macht den Hunger weg.

Das Angebot reicht von verschiedenen Couscous-Variationen (zwischen 5,99 und 7,99 Euro) über Quiche, gefüllte Teigtaschen und süßes Gebäck. Glücklich werdet ihr hier als Anhänger vegetarischer Leckereien genau so wie als Verfechter fleischlicher Freuden. Genügend Abwechslung bringen wechselnde Tagesmenüs auf den Teller - ab 4,99 Euro kosten diese je nach Zutaten. Ein echter Kracher ist auch der hausgemachte Minze-Tee - schon jetzt darf mit Freude erwartet werden, ob sich mit steigenden Temperaturen auch eine geeiste Version in die Karte schleicht und die sonnenanbetenden Besucher des gegenübe liegenden Alaunparks begeistern wird.

Ganz neu ist MEG übrigens nicht: Mohamed Megueni und seine Frau und Herrscherin über die Kochtöpfe Leila kochten sich einst schon auf der Bautzner Straße in die Herzen ihrer Gäste-. Nach fast dreieinhalb Jahren war aber erst einmal Schluss - der alte Standort war zu weit weg vom Geschehen, die Parkplatzsituation ungünstig. Wirklich aufgeben wollten die Meguenis, von deren Familiennamen sich auch der Name des Bistros ableitet, ihr Herzensprojekt aber nicht und suchten lange nach einer geeigneten Location für den Reboot. Diese haben sie auf dem Bischofsweg nun gefunden und was die Lage angeht diesmal alles richtig gemacht. In diesem Sinne sei der Wahlspruch des Bistros rezitiert -guten Gewissens verbunden mit einer unbedingten Empfehlung der Verfasserin: "Muss der Hunger weg? Geh rein zu MEG". Na dann: Guten Appetit!



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu