USV TU Dresden

Campus meets Sportplatz

Nicht nur was für Denksportler

16.11.2015
Autor: urbanite 

Auch wenn der Hochschulsport hierzulande nicht mit dem in Amerika vergleichbar ist, wo er in erster Linie dazu dient, den Nachwuchs für Profiteams zu fördern, hat er doch einen sehr großen Stellenwert – auch in Dresden. 

 

USV TU Dresden
"Sportliche Pyramide"
Hauptsächlich geht es bei den Angeboten der Universitäten darum, den Studenten und Mitarbeitern ein breites Angebot zur Gesundheitserhaltung und Freizeitgestaltung neben dem Studium zu bieten. Die meisten Kurse siedeln sich daher auch im Breitensport an. 

 

Internationaler Höhepunkt: Die Universaden

 

Mit den regelmäßig stattfindenden Hochschulmeisterschaften wird aber auch der Bereich des Leistungssportes durch die Universitäten abgedeckt. Ein Angebot, welches nicht nur für studierende Leistungssportler interessant ist. Der absolute Höhepunkt sind dabei die Universaden – die Welt-

spiele der Studierenden. Sie werden im zweijährigem Rhythmus (in ungeraden Jahren) im Winter und im Sommer vom internationalen Hochschulsportverband, der Fédération Internationale du Sport Universitaire (FISU), veranstaltet. Über 13.000 Teilnehmer aus 170 Nationen waren im Sommer dabei. Im Winter waren es mit 3.500 Teilnehmern aus 50 Ländern bedeutend weniger. 

 

Wintersemester gleich Sportsemester

 

USV TU Dresden
Handball Team des USV TU Dresden
In Dresden hieß es am 13. Oktober wieder Sport frei, bzw. Klick frei. Tausende Studenten schrieben sich für die Angebote des Wintersemesters ein. Über 500 verschiedene Kurse von Aerobic über Basketball, Volleyball, Mountainbiking bis hin zu Yoga standen eigentlich zur Auswahl. Der Andrang war noch größer als sonst. Denn auch die TU Dresden ist von der Flüchtlingsproblematik betroffen und kann einige ihrer Sporthallen nicht nutzen, da diese dringend für die Unterbringung von Asylbewerbern benötigt werden. Dadurch fallen zahlreiche Kurse ersatzlos aus. Wie viele das letztlich insgesamt sein werden, steht aber noch in den Sternen, denn zuletzt wurden neben dem Sportkomplex auf der Nöthnitzer Straße auch andere Hallen belegt.

Zum Beginn der Einschreibung ging die TU davon aus, dass rund 50% der ursprünglich für das kommende Wintersemester geplanten Sportangebote in den Turnhallen Nöthnitzer Straße (Fotos) stattfinden sollten, und hat dem entsprechend nach Ersatz gesucht. „Unser Unisportzentrum und das Dezernat 4 haben in enger Abstimmung mit dem SIB Alternativangebote gesucht und gefunden. Damit kann ein Teil der Sportangebote trotzdem realisiert werden“, bestätigt Pressesprecherin Kim-Astrid Magister. Durch die derzeit ungewisse Situation kann sich das natürlich alles auch wieder ganz schnell ändern.

 

Für die Kurse zahlen die Studenten eine Gebühr, die je nach Kurs zwischen 20 und 40€ liegt. Wer sich einmal für einen Kurs eingeschrieben hat, kann ihn nicht mehr wechseln, auch wenn er merkt, dass ihm die Sportart vielleicht gar nicht liegt. Eine Anwesenheitspflicht besteht nicht, dafür gibt es leider auch keine Punkte für die Beteiligung.

 

Aber: Universitätsport ungleich USV TU Dresden

 

USV TU Dresden
Und drüber das Ding!
Der größte Mehrsparten-Sportverein der Stadt Dresden, der USV TU Dresden hat übrigens schon lange nichts mehr mit dem eigentlichen Universitätssport zu tun. Die Verbindung liegt allein im Name und der gemeinsamen Vergangenheit. Seit 1990 ist der USV ein eigenständiger Sportverein, bei welchem auch Nicht-Studierende die Möglichkeit haben, zahlreiche Sportarten auszuüben. Mit 3.500 Mitgliedern und 34 Abteilungen gehört der USV sogar zu den größten Sportvereinen Sachsens. In vielen Sportarten herrscht eine lange Tradition und manche spielen heute noch höherklassig, wie beispielsweise das Lacrosse-Team oder die Jungs und Mädels vom Floorball (2. Bundesliga). Auch im Schach (1. Bundesliga), Volleyball (Regionalliga) und Basketball sind die Sportler der TU ganz vorne mit dabei. 

Das Angebot der Dresdner Sportverein ist ebenfalls wichtig für die Attraktivität eines Studienorts, auch in Dresden. Viele Studienanfänger suchen gezielt nach einer Stadt, in der sie ihre Lieblings-Sportart auch weiter neben dem Unisport in einem Verein ausüben können. Vor allem bei sogenannten Randsportarten wie Lacrosse, Rugby oder Floorball, die eben nicht überall angeboten werden, kann ein guter Verein die Entscheidung besiegeln.

 

 

Infos zu den Sportangeboten des USV TU Dresden: www.usz.tu-dresden.de 

USV TU Dresden:  www.tu-dresden.de/usv

International University Sports Federation: www.fisu.net

 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu