Artikelbild für Saison-Finale mit neuem Trainer

Saison-Finale mit neuem Trainer

Bill Stewart befeuert Playoff Hoffnungen

24.02.2016
Autor: Marko Beger

Am 01. März stehen die Eislöwen in ihrem letzten Hauptrundenspiel dem ESV Kaufbeuren gegenüber. Die Teilnahme an den Pre-Playoffs ist den Dresdnern bereits sicher. Möglicherweise gelingt ihnen mit neuem Trainer vorzeitig auch noch der Sprung in die Playoffs.

 

Es ist Februar und während wir uns alle langsam an den Winter gewöhnt haben, steht das Finale der kalten Jahreszeit schon längst klar und deutlich vorm Fenster. Untrügliches Zeichen dafür ist die zu Ende gehende Saison der Dresdner Eishockeyspieler. Die Eislöwen haben weit über 2/3 ihrer Pflichtspiele schon hinter sich und bis Ende Februar stehen noch die letzten Punktspiele an, bis es hoffentlich in die Play-Offs geht. Die schönste Jahreszeit im Eishockey beginnt mit den Pre-Playoffs am 6. März, die im Modus „Best of three“ ausgetragen werden. In die Vollen geht es ab dem 11. März: Dann stehen die Viertelfinalserien an. Die Dresdner Eislöwen haben nach wie vor eine Chance bei den Besten im März dabei zu sein, Grund dafür ist auch der neue Coach der Eislöwen: Bill Stewart. Der 58-jährige Kanadier ist erst seit Januar 2016 unter Vertrag in Dresden und hat gleich in den ersten Spielen die Mannschaft siegreich gemacht.

Schaut euch an, was die Eislöwen-Fans von dem "knallharten Hund" halten: 

 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu