30. Jahrestag der Friedlichen Revolution

30. Jahrestag der Friedlichen Revolution

Viva la ... Friedliche Revolution!

03.10.2019


30 Jahre sind vergangen, seit die 70.000 Demonstranten am 9. Oktober 1989 für den Fall der Mauer, Frieden und ein geeintes Deutschland entgegen DDR-Diktatur und Polizeigewalt über den Leipziger Innenstadtring marschierten. Auch wenn drei Jahrzehnte nach diesem beispiellosen Akt der Gewaltlosigkeit nicht mehr jeder den friedlichen Geist der Revolution und die Ziele der Demonstranten, für ein geeintes Deutschland und Europa sowie für den Verzicht von Gewalt und Ausgrenzung einzustehen, zu fühlen scheint – Für alle, die den wahren Spirit dieses geschichtsträchtigen Herbstes inhalieren und die historischen Hintergründe erkunden wollen, fühlt euch herzlich eingeladen die zahlreichen Veranstaltungen rund um den 9. Oktober zu besuchen, zu fühlen und zu verstehen:

30. Jahrestag der Friedlichen Revolution

Frei_Raum

www.stiftung-fr.de/projekte/frei-raum-2019/

Schon seit dem 6. September lädt der „FREI_RAUM für Demokratie und Dialog 2019“ der Stiftung Friedliche Revolution am Willhelm-Leuschner-Platz zum politischen Dialog ein – so sollen u.a. spannende Lesungen, Filmvorführungen, Workshops und Konzerte die Friedliche Revolution 1989, die Wiedervereinigung 1990 und die Nachwirkungen der Wende bis heute erlebbar und (be-)greifbar machen. Noch bis zum 9. Oktober könnt ihr das abwechslungsreiche und kostenfreie Programm im Frei_Raum besuchen und am offenen Dialog teilnehmen.

Wann: bis zum 9. Oktober 2019, täglich 14-23 Uhr

Wo: Wilhelm-Leuschner-Platz

Eintritt: frei

  

Zeitgeschichtliches Forum

www.hdg.de/zeitgeschichtliches-forum

Nicht nur die Friedliche Revolution, sondern auch das Zeitgeschichtliche Forum feiert im Oktober ein rundes Jubiläum – zum 20-jährigen Bestehen am 5. Oktober öffnet das Museum von 16 bis 22 Uhr seine Türen für Groß und Klein, um beide Jahrestage gebührend zu feiern. Euch erwarten u.a. Laternenbasteln, ein Improtheater zum Thema Zeitreise und ein Konzert mit Liedern aus Ost- und Westdeutschland. Weitere Highlights im Oktober sind z.B. die Filmvorführung „Novembertage – Stimmen und Wege“ am 8. Oktober und die öffentliche Tagung „Point of No Retrun. Wende und Umbruch in der ostdeutschen Kunst“ am 16. Oktober.

Wann: mehrere Termine zwischen 1. und 29. Oktober 2019 (1.|5.|7.|8.|9.|11.|16.|22.|23.|24.|25. und 29. Oktober 2019)

Wo: Zeitgeschichtliches Forum

Eintritt: frei

 

Revolutionale

www.revolutionale.de

Die Stiftung Friedliche Revolution präsentiert anlässlich des 30. Jahrestages der Herbstrevolution ’89 das Festival für Veränderung, die Revolutionale. Kernstück des Festivals ist der internationale runde Tisch mit Vertretern von NGO’s (nichtstaatlichen Bügerrechtsorganisationen) und Jugendbewegungen, der am 7. und 8. Oktober im Gewandhaus tagt. Hier sollen u.a. Themen wie Klimawandel und Menschenrechtsverletzungen, aber auch die tragenden Werte der Friedlichen Revolution näher beleuchtet werden. Im Frei_Raum-Pavillon am Wilhelm-Leuschner-Platz können dann in offener Runde die Themen des runden Tisches bei einem coolen Drink und Musik weiterdiskutiert werden. In den Schaufenstern des ehemaligen Karstadtgebäudes in der Leipziger Innenstadt erwarten euch begleitend dazu vom 5. bis 9. Oktober ganztags interaktive Kunstaktionen und Performances.

Wann: 5.-9. Oktober 2019

Wo: verschiedene Locations

Eintritt: frei

  

Nacht der offenen Tür

www.bstu.de

Im Rahmen des Veranstaltungsprogrammes „9. Oktober 2019“ der Initiative „Tag der Friedlichen Revolution – Leipzig 9. Oktober 1989” gewährt euch der BStU (Der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der Deutschen Demokratischen Republik) zur Nacht der offenen Tür am 9. Oktober interessante Einblicke in die Aktensammlungen des Stasi-Unterlagen-Archivs in der BStU-Außenstelle Leipzig. Hier könnt ihr euch außerdem spannende Ausstellungen rund um die Stasi in der DDR, die Friedliche Revolution und den Mauerfall kostenfrei anschauen.

Wann: 9. Oktober 2019, 20-23 Uhr

Wo: BStU-Außenstelle Leipzig

Eintritt: frei

  

Lichtfest

www.lichtfest.leipziger-freiheit.de

Zum 30. Jahrestag der Friedlichen Revolution ließ die Wiener Künstlerin Victoria Coeln in der Leipziger Innenstadt an den vergangenen Montagen bereits mehrere Lichträume entstehen. Ähnlich wie sich die Montagsdemonstrationen im Herbst 1989 vom Innenstadtring aus immer mehr Raum eroberten, sollen sich auch die Lichtinstallationen von hier ausbreiten. Am 7. Oktober folgt noch ein weiterer Lichtraum unter dem Motto „Ein offenes Land mit freien Menschen“ neben der S-Bahn-Station am Wilhelm-Leuschner-Platz, der zusammen mit den anderen Lichträumen durch eine letzte Lichtinstallation am 9. Oktober beim Leipziger Lichtfest zum Lichtring vervollständigt wird. Mit über 25.000 Kerzen soll auf dem Augustusplatz in Gedenken an die Herbstrevolution 1989 außerdem der Schriftzug „Leipzig 89“ entstehen. Kerzen bekommt ihr kostenfrei an allen sechs Kerzenständen rund um den Augustusplatz.

Wann: 9. Oktober 2019

Wo: Augustusplatz

Eintritt: frei



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu