Am 4. September 2015 findet das 6. Leipziger Passagenfest von 18-24 Uhr statt.

6. Leipziger Passagenfest am 4. September 2015

"Hier passiert Leipzig"

03.09.2015

Am kommenden Freitag, den 4. September 2015, ist es wieder soweit: Das mittlerweile zu einem der größten Straßenkunstfestivals in Deutschland avancierte Passagenfest erfährt eine sechste Auflage. Für einen Abend wird die Leipziger Innenstadt erneut zu einer großen Kunst- und Kulturmeile, die sich durch die einzigartigen Passagen und Handelshöfe sowie Kaufhäuser zieht. In diesem Jahr steht zudem im Rahmen des Jubiläums „850 Jahre Leipziger Messen“ das Sonderthema „Handel, Märkte, Messen“ im Programm-Fokus. 

 

Am 4. September 2015 findet das 6. Leipziger Passagenfest von 18-24 Uhr statt.
Die Veranstalter sowie Vertreter der Passagen und Höfe laden am 4. September 2015 zum 6. Leipziger Passagenfest ein.

Insgesamt nehmen dieses Mal 13 Passagen und Höfe, über 200 Künstler und dazu etwa 40 Straßenkünstler sowie mehr als 400 Händler am Passagenfest teil. Erstmalig wird zudem der Marktplatz als Veranstaltungsort fungieren. Von 18 bis 0 Uhr können sich Gäste auf ein abwechslungsreiches und vielfältiges Programm mit Musik, Theater, Show, Poetry Slam, Bodypainting, historischen Darstellungen und kulinarischen Köstlichkeiten sowie Mitternachtsshopping freuen. Darüber hinaus locken spektakuläre Aktionen zum Messejubiläum. Dabei solltet ihr euch vor allem nicht die große Eröffnung auf dem Marktplatz um 18 Uhr entgehen lassen. Denn dort findet mit einer Installation aus leuchtenden Heliumluftballons und der Einfahrt historischer Planwagen eine kunstvolle und symbolische Inszenierung des Kreuzungspunktes der mittelalterlichen Handelsstraßen Via Regia und Via Imperii statt. Zudem werdet ihr in das Jahr 1165 versetzt, als Leipzig das Marktrecht verliehen wurde. Spielleute, Fakire, Ritter und originalgetreue Pferdewagen, rustikale Speisen und Getränke schaffen die entsprechende Atmosphäre. Wenn euch Handel, Märkte und Messen interessieren, dann nehmt doch an einer der halbstündlich zwischen 19 und 21 Uhr geführten Touren teil, die euch zu versteckten Kleinoden und historischen Orten entführen. 

 

Welche Höhepunkte das 6. Leipziger Passagenfest zu bieten hat, erfahrt ihr in unserer Übersicht.

 

 

Höhepunkte


Das "Grand Opening" findet um 18 Uhr auf dem Marktplatz statt. Eine aufsehenerregende Installation aus leuchtenden Heliumluftballons und die Einfahrt historischer Planwagen eröffnen das Passagenfest 2015.

In der Stadt werden etwa 40 Straßenkünstler für Stimmung sorgen. Die musikalische Palette reicht von mittelalterlichen Klängen über Singer-Songwriter-Darbietungen bis hin zu Rock. Auch Performancekünstler, Artisten, Seifen- und Zauberkünstler sind dabei.

Geschichtsinteressierte können sich den geführten Touren anschließen, die von 19 bis 21 Uhr im 30-Minuten-Rhythmus ab Marktplatz starten. Abseits des Trubels könnt ihr so weniger bekannter Orte in Leipzig kennenlernen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Höhepunkt soll das "Grande Finale", das um 23:23 Uhr am Petersbogen startet, werden. Der mittlerweile schon traditionelle musikalische Festumzug führt noch einmal durch alle Schauplätze des Passagenfestes und endet in einem feierlichen Akt auf dem Marktplatz.

 

 

Aktionen der einzelnen Passagen, Höfe und Kaufhäuser von 18 bis 0 Uhr

 

 

Höfe am Brühl: „Markenvielfalt - wie für dich gemacht“

Auf den Fashion Shows in den Höfen am Brühl werden die kommenden Herbst-und Wintertrends vorgestellt. Das, was ihr eben noch auf dem Laufsteg entdeckt habt, könnt ihr bis 0 Uhr in den über 120 Geschäften einkaufen. Für Erfrischung sorgt die Sekt-Lounge im ersten Obergeschoss.

 

Karstadt: „Ein Haus voller Musik“ 

Den ganzen Abend über gibt es Live-Musik, die neuesten Mode-Trends und italienische Gaumenfreuden im „All you can eat“-Buffet im LeBuffet Restaurant (15€ p.P. ohne Getränke).

 

Mädler-Passage: „Pret à porter - Mode auf der Überholspur“

Die Mädler-Passage greift das Messejubiläum auf und bietet im Hinblick auf die AMI Automobil International 2016 in Leipzig eine Sonderausstellung. In den Gängen der Passage könnt ihr spektakuläre Fahrzeuge bestaunen. Mit dabei sind zwei absolute Raritäten: Das Horch 853 Sportcabriolet und der Adler Junior Coupé. Dazu werden Models die aktuellen Modekollektionen der ansässigen Läden präsentieren — begleitet von klassischen Klavierklängen.

 

Galeria Kaufhof: „Großes Hüttengaudi“

Lust auf einen Hauch Oktoberfest? Im Erdgeschoss wird der Trachtenmarkt eröffnet. Wenn ihr das richtige Outfit gefunden habt, dann könnt ihr euch im Wettmelken, Wettsägen und Wettnageln probieren, begleitet von einer original bayerischen Blaskapelle.

 

Kleines Joachimsthal: „Tanz durch die Nacht“

Neben dem Mitternachtsshopping dreht sich hier alles um das Thema Tanz. Um 18, 19 und 20 Uhr finden im Tanzstudio Déjà-Vu Zumba-Workshops statt. Mittanzen erwünscht!

 

Oelßner’s Hof: „Willkommen im grünen Bereich“

Der Oelßner’s Hof ist der Neuling beim diesjährigen Passagenfest. Nach vollständiger Sanierung erstrahlt er in neuem Glanz — und präsentiert sich an diesem Abend ganz in der Farbe grün. Ein Duo aus DJ und Saxophonist begleitet eure Entdeckungstour musikalisch. Daneben habt ihr am Glücksrad die Chance auf kleine Gewinne.

 

Städtisches Kaufhaus: „Leipzig 1901“

Im 1901 eröffneten Messepalast am Neumarkt erlebt ihr einen Abend im Stil der Gründerzeit mit Musik, Tanz und Performance des vergangenen Jahrhunderts.

 

Strohsack-Passage: „The Heart of Rock“

In der Strohsack-Passage erwartet euch Rockmusik. Visuell begleitet von einer Feuerartistikshow beschallt euch die Band WOLFS ViSiON mit Wave-, Indy- und Rocksongs der 80er und 90er Jahre.

 

Petersbogen: „Entertainment“

Musikalische Unterhaltung gibt es mit der Blaskapelle „Schräg“. Für weitere Unterhaltung sorgt das Improvisationstheater „Turbineshow“.

 

Messehof: „Messehof Arts“

Gleich zwei Messen präsentieren im Messehof das Programm: Die „modell-hobby-spiel“ und die „Designers’ Open“ versprechen einen „künstlerischen Irrgarten“. Zudem könnt ihr euch von einem Michael-Jackson-Double und YoYo-Spielkunst auf Weltniveau begeistern lassen.

 

Speck’s Hof & HansaHaus: „Eintauchen in die Welt der Bücher“

Im Speck’s Hof und HansaHaus treten Poetry Slammer in einem modernen Dichterwettstreit gegeneinander an. Das Publikum entscheidet über die Sieger. Darüber hinaus könnt ihr den hörenswerten Brecht-Interpretationen der Band EMMA und weiteren Performances voller Poesie lauschen. Wer möchte, kann sich auch im Buchdruck ausprobieren.

 

Barthels Hof: „Mittelalterliche Unterhaltung“

Hier wird Messegeschichte hautnah erlebbar. Schauspieler in mittelalterlichen Kostümen werden Marktszenen zur Schau stellen und die Verleihung des Stapelrechts an Leipzig durch Kaiser Maximilian I. im Jahr 1507 sowie das damit verbundene Aufblühen des Handels in der Stadt schauspielerisch inszenieren. 

 

Marktgalerie: „Klangvoll klassisch“

Mit einem Cocktail in der Hand könnt ihr in der Marktgalerie klassischen Klavierklängen lauschen. Die Chanseuse June Cocó stellt ihr neues Album „The Road“ vor. Um 20 Uhr bietet ein Quartett des Gewandhausorchesters eine kurze Vorstellung.

 

Marktplatz: „Ohrenpeyn & Gaumenschmaus“

Erstmals ist auch der Marktplatz fester Schauplatz des Passagenfestes. Hier beginnt und endet das Fest. Um 18 Uhr findet die feierliche Eröffnung statt, bei der ihr geradewegs in das Jahr 1165 versetzt werdet und erlebt, wie Leipzig das Marktrecht verliehen bekommt. Lasse dir das große Finale nicht entgehen. Der traditionelle Festumzug startet um 23:23 Uhr am Petersbogen und endet auf dem Marktplatz.

 

Weitere Infos: Gibt's auf der offiziellen Seite des Leipziger Passagenfestes und bei facebook.

 

 

 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: