Die Leipziger Fashion-Bloggerin hat ein Gespür für Stil

7 Fragen an Maria Barteczko

19.09.2012

Maria ist eine junge Frau, die genau weiß, was sie will. Die angehende Stylistin ist ständig auf der Suche nach den neusten Modetrends, über die sie auf ihrem Blog Fashionstylist|MB schreibt. Wir sprachen mit der selbstbewussten Blondine und erfuhren mehr über sie und ihre Ziele. LZ  
 
 
Artikelbild für Die Leipziger Fashion-Bloggerin hat ein Gespür für Stil
 
  1. Maria, du betreibst seit Februar 2011 den Blog Fahionstylist|MB. Für eine ehemalige Philosophie-Studentin ist das nicht unbedingt ein gewöhnliches Hobby. Wie kamst du zur Mode

    ?
  2. Schon lange vor meinem Studium habe ich mich für Kleidung, Kreativität und neue Dinge begeistern können. Da lag es sehr nah, einen Blog zu veröffentlichen, denn nur das Philosophiestudium an sich war mir zu einseitig und immer darüber schreiben zu müssen, zu trocken. So hatte ich den perfekten Ausgleich zum Studium und einen sagenhaften Gegensatz zugleich.

  3. Dein Blog dreht sich also rund um das Thema Mode

    ?

    Mein Blog ist natürlich sehr fashionlastig. Allerdings gibt es für jeden etwas Interessantes zu entdecken. Seien es die aktuellen Beautytipps- und tricks, Do-it-yourself-Anleitungen, Streetstyles aus aller Welt, Neuheiten meiner Schmuckkollektion oder auch Gewinnspiele für meine treuen Leser.
  4. Wo suchst du nach den neusten Trends, die du der Allgemeinheit auf deinem Blog vorstellst

    ?
    Ich nehme eine Menge aus dem Alltag mit, aus verschiedenen Städten, Kulturen und vor allem auch die unterschiedlichen Streetstyles aus den Städten. Natürlich ist meine Bibel immer noch die Vogue, ganz klar, aber heutzutage passiert viel mehr an Ort und Stelle, d.h. man sieht einen Trend schneller auf der Straße oder frisch gepostet auf einem Blog als in einer Zeitschrift, die erst einmal gedruckt werden muss.
  5. W

    ie definierst du Stil

    ?
    Für mich gibt es keine perfekte Definition von Stil. Stil entsteht bei einem Menschen, der Persönlichkeit, Charakter und Fingerspitzengefühl zur Kreativität mitbringt. Zu erkennen, wie Formen und Farben zusammenspielen und zu wissen, was zu einem passt und was nicht.
  6. D

    u als Fashionbloggerin läufst mit kritischem Blick durch die Stadt. Was sind deiner Meinung nach die schlimmsten Modesünden, die dir in Leipzig immer wieder auffallen

    ?
    Weiße Stiefel!
  7. Seit einiger Zeit entwirfst du deinen eigenen Schmuck unter deinem Label MBCollection. Was ist das Besondere an ihm

    ?
    Jedes Stück meiner Kollektion ist ein Unikat. Das heißt, der Käufer wird immer ein Einzelteil tragen, welches auch speziell auf Maß angefertigt ist. Es gibt für mich nichts Schlimmeres als Massengeschmack und somit kam die Idee, Schmuck für die Persönlichkeit zu entwerfen und Stücke, die ich alle selbst tragen würde.
  8. Welche sind deine Lieblingslocations in Leipzig und warum

    ? 
    Ich mag die Gottschedstraße wegen ihrer gemütlichen Bars und Cafés, den Cospudener See zum Relaxen und Alltag vergessen und den Clara-Zetkin-Park als Joggingstrecke.

 

Zeit für Entscheidungen: 
Buch oder Zeitschrift
Kino oder DVD
Kneipe oder Disco
Tango oder Walzer
Bus oder Auto
Rock oder Electro
wild oder zahm
Burger oder Sushi
e-Mail oder Telefon
Tattoo und Piercing
Tee oder Kaffee
Berge oder Meer
süß oder herzhaft
Golf oder Fußball

 


Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Sanne_ geschrieben am

      Schön

  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu