Die Nackt-Konzeptkünstlerin im Interview

7 Fragen an Micaela Schäfer

04.04.2012
Nach ihrer Teilnahme am RTL-Dschungelcamp Anfang 2012 ist Micaela Schäfers Terminkalender voll, und auch für unsere Redaktion war es tatsächlich schwer, einen Interviewtermin mit ihr zu bekommen. In letzter Minute haben wir es dann aber doch geschafft, die gebürtige Leipzigerin und selbsternannte „Nackt-Konzeptkünstlern“ und Nackt-DJane am Flughafen abzufangen und sie für euch zu interviewen.

1:

Danke, dass du dir Zeit für uns nimmst. Es war ja schwer einen Termin mit dir zu bekommen. Hat sich beruflich viel für dich mit der Teilnahme am Dschungelcamp 2012 verändert?
Ja absolut. Ich habe quasi kein Privatleben mehr und lebe im Grunde auf dem Flughafen oder Bahnhof. Aber das habe ich ja so gewollt und ich mache das, was ich immer wollte.

2:

Waren die Outfits, die du im Dschungel präsentiert hast, alle deine Idee oder hast du ein großes PR-Team hinter dir?
Also wer mich kennt, der weiß, dass ich gern provoziere und immer sehr gewagte Outfits trage. Ich hatte schon erwartet, dass darüber geredet werden würde, aber dass es so ausartet, hätte ich nicht erwartet. Ich habe aber Spaß daran Leute damit zu schocken.

Foto: micaela-s.de

3:

Du nennst dich selbst „Nackt-Konzeptkünstlerin“. Hattest du damit auch schon negative Erfahrungen? Wo liegt deine Grenze?
Nein, eigentlich gar keine. Seit dem Dschungelcamp wird das was ich mache und so wie ich bin offenbar akzeptiert. Das ist halt eine Sparte der Fotografie, Aktfotografie und ich finde es toll, dass ich auch viele weibliche Fans dazugewonnen habe. Meine Grenze? Ganz klar: Pornografie. Davon distanziere ich mich und außerdem gibt es genug andere, die das machen. Bei dem, was ich mache, bin ich die Einzige und dabei bleibe ich auch.

4:

Wir haben gelesen, dass du gebürtig aus Leipzig kommst. Hast du Erinnerungen an Leipzig?
Nein leider gar nicht. Als ich zwei Jahre alt war, sind wir nach Berlin gezogen. Ich habe Leipzig aber wieder besucht und ich muss sagen, dass es wahnsinnig schön ist.

5:

Du wohnst derzeit in Berlin. Hast du ein Luxusappartement oder eher eine normale Wohnung? Wie läuft das mit deinen Nachbarn, sprechen die dich wegen deines Jobs an?
Ich habe eine ganz normale kleine 1-Zimmer Wohnung, die super schön eingerichtet ist. Derzeit brauche ich aber auch nichts Größeres. Ich wohne in einem Viertel, wo viele Prominente wohnen, aber da ich fast nie da bin oder früh das Haus verlasse, sieht man sich kaum. Ich habe aber schon eine größere Eigentumswohnung gekauft und ziehe im nächsten Jahr ein.
Foto: micaela-s.de

6:

Kannst du noch in Ruhe einkaufen gehen?
Also privat laufe ich eigentlich immer ungeschminkt herum, von daher falle ich dann auch nicht so auf. Eine stark geschminkte Frau fällt natürlich immer mehr auf als eine unscheinbare, ungeschminkte Frau. Ich fände es aber auch schrecklich immer so geschminkt umherzulaufen.

7:

Was wäre mittelfristig dein absoluter Traumjob? Moderation? Eine eigene Show?
Ja, definitiv Moderation. Ich wünsche mir ein eigenes Format, das ich dann moderieren kann. Ein Erotik Lifestyle Format zum Beispiel. Außerdem bin ich ja noch DJane, was ich auch gerne weitermachen möchte.



Zeit für Entscheidungen

Buch oder Zeitschrift
Kino oder DVD
Kneipe oder Disco
Tango oder Walzer
Bus oder Auto
Rock oder Electro
wild oder zahm
Burger oder Sushi
e-Mail oder Telefon
Tattoo oder Piercing
Tee oder Kaffee
Berge oder Meer
süß oder herzhaft
Golf oder Fußball
Foto: micaela-s.de
BN

Weiterführende Links

Offizielle Homepage


Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: