Alternativen zum eigenen Auto

Alternativen zum eigenen Auto

Trampen, Mitfahrgelegenheit, Fernbus und Co.

10.09.2013

Man reist ja bekanntlich nicht, um anzukommen...

So in etwa beginnen die meisten Reiseweisheiten. Damit ihr jedoch stressfrei und unkompliziert von A nach B kommt, haben wir eine Übersicht über alle Reisealternativen zum eigenen Auto erstellt. Ob mit dem Zug, Fernbus oder per Mitfahrgelegenheit: Wenn der nächste Besuch bei den Eltern in Hamburg, ein Kurzurlaub in der Hauptstadt oder das nächste Treffen mit Freunden in München ansteht, seid ihr für die Reise bestens informiert.

 

TRAMPEN

In Zeiten von Couchsurfing und Co. gewinnt auch das Trampen an Attraktivität. Ein wenig abenteuerlich, aber vor allem für lau. Wer ganz im Stil von Sean Penns „Into the Wild“ losziehen möchte, sollte Folgendes beachten: Das deutsche Recht geht nicht explizit auf das Trampen ein, das heißt, Trampen ist legal. Jedoch unterliegt der Tramper der Straßenverkehrsordnung und wird als Fußgänger betrachtet. Fußgänger dürfen Autobahnen nicht betreten. Für Raststätten, die in der Regel zur Autobahn gehören, gelten allerdings besondere Regeln: Das Betreten als Fußgänger ist dort erlaubt. Fußgänger müssen die Gehwege benutzen. Auf der Fahrbahn dürfen sie nur gehen, wenn die Straße weder einen Gehweg noch einen Seitenstreifen hat.

 

FERNBUS

Meinfernbus

Unter dem Motto „Fahr grün!“ bietet das private Fernbusunternehmen mit über 100, in den Linienverkehr eingebundenen Städten zahlreiche Strecken innerhalb Deutschlands an. Frühes Buchen garantiert kleine Preise und die Ausschau nach Gutscheincodes lohnt sich. So kostet eine Fahrt von Leipzig nach Berlin am Tag der Buchung mit einem 5€-Gutscheincode nur 7,50€. Weitere Strecken und Preise: Von Leipzig nach München (ab 25€), nach Köln (ab 22€) und nach Dresden (ab 6€).

BerlinLinienBus

Ist die Reise ordentlich geplant und die Tickets bis sieben Tage vor Reiseantritt gebucht, kommt man schon für 9€ mit den Aktionstickets von Leipzig nach Berlin. Sollte doch eine Fahrt in den Süden der Republik anstehen, so fährt man schon ab 22€ von Leipzig nach Nürnberg und ab 33€ nach München.

Eurolines

Das Busunternehmen bietet neben Fahrten innerhalb Deutschlands auch zahlreiche Fahrten ins Ausland. Nachteil: Es werden keine Verbindungen von Leipzig innerhalb der Bundesrepublik angeboten. Wer jedoch von Leipzig nach Prag düsen will, kann das schon zum Studentenpreis von 30€ tun.

FlixBus

Das Reisebusunternehmen bietet einige Fahrten von Leipzig aus an, u.a. nach Berlin, Dresden, Dortmund, Köln und München. Zu beachten ist, dass die Busse vom Leipziger Flughafen starten. Eine Fahrt nach Berlin kostet beispielsweise 22€ (Frühbucher reisen schon ab 5€).

Generell gilt für alle Anbieter: Je früher man bucht, desto geringer sind die Reisekosten. Sollte man sich trotzdem für eine kurzfristig angesetzte Fahrt entscheiden, gibt es ein Kontingent an Tickets zu Normalpreisen.

 

MITFAHRGELEGENHEIT
Alternativen zum eigenen Auto
Man reist ja bekanntlich nicht, um anzukommen...

Wer spontanes Reisen bevorzugt, wird längst den Wert der Mitfahrzentralen erkannt haben. Seit der Marktführer mitfahrgelegenheit.de Vermittlungsgebühren eingeführt hat, sprießen neue Anbieter wie Pilze aus dem Boden. Ob BlaBlaCar, BesserMitfahren.de oder Fahrgemeinschaft.de. Mittlerweile gibt es mehr als zehn solcher  Portale. Besonders an Wochenenden ist das Angebot an Fahrern hoch, und so kommt man schon ab 5€ von Leipzig nach Dresden und für etwa 10€ von Leipzig nach Berlin. Oft bieten die Mitfahrzentralen Apps an, mit denen man garantiert unkompliziert seine Mitfahrer findet. Die Mitfahrgelegenheit ist ideal für die Geselligen unter euch. Schlechte Karten hat jeder, der in Sachen Small Talk lieber schweigt. Weitere Anbieter: Drive2day, Mitfahrzentrale.de, flinc.

 

ZUG

Deutsche Bahn

Zwischen 33 und 46€ muss man für ein Normalticket von Leipzig nach Berlin bezahlen, natürlich mit dem Vorteil einer etwa stündlichen Frequenz der Züge. Mit dem Sachsenticket können bis zu fünf Personen unschlagbar günstig durch ganz Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen beliebig oft an einem Tag reisen. Je größer also die Gruppe, desto geringer der Pro-Kopf-Preis. 34€ bezahlt eine Reisegruppe von bis zu fünf Leuten für das Ticket.

InterConnex

Mit dem Supersparticket für 16€ oder mit dem Aktionsticket für Pärchen von Dienstag bis Donnerstag für schlappe 11€ pro Person könnt ihr von Leipzig nach Berlin und umgekehrt fahren. Weitere Strecken und Preise: Von Leipzig nach Rostock (34,50€) und nach Warnemünde (34,50€).

 

Alternativen zum eigenen Auto
Auf in die Ferne!
SHARING

Carsharing

Sollte doch eine Fahrt mit mehreren Koffern oder sogar ein Umzug anstehen, bietet Teilauto.net eine kostengünstige Alternative. Hier kann man von einem kleinen Stadtflitzer bis hin zu einem Transporter alles mieten. Alle Autos können stundenweise und für mehrere Tage in Anspruch genommen werden. Minis und kleine Lieferwagen gibt es ab 2,28€ die Stunde. Transporter und Busse gibt es für einen Stundenpreis von 3,84€.

Zu beachten ist, dass eine Kaution von 100€ und ein einmaliger Startpreis von 25€ vor der Fahrt fällig ist.

Bikesharing

In puncto Sharing interessiert vielleicht auch noch die Möglichkeit, Fahrräder zu teilen. Einmal bei nextbike angemeldet, seid ihr in allen nextbike-Städten mobil. Vor der ersten Benutzung werden einmalig die Daten erfasst und dann kann schon losgeradelt werden. Die Registrierung ist kostenlos, und abgerechnet wird im 30-Minuten-Takt: Für den ganzen Tag bezahlt ihr 9€.

 

BULLI

Mit Freunden auf eigenen vier Rädern unterwegs sein? Kein Problem mit Rentabulli: Ab etwa 80€ am Tag kann man sich einen VW-Bus mieten. Nachteil: kurzfristige Reservierungen gestalten sich als kompliziert und man muss nach Berlin fahren, um seinen Bulli abzuholen.



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: