Das Leipziger Stadtbad

Blick hinter die Kulissen

19.06.2012

Leipziger Stadtbad in der Eutritzscher Straße
Das Leipziger Stadtbad in der Eutritzscher Straße

Wo einst Kinder das Schwimmen lernten und Männer und Frauen getrennt badeten, herrscht seit 2004 aufgrund des schlechten baulichen Zustands Stille. Dank einer Förderstiftung soll das Leipziger Stadtbad aber bald wieder in altem Glanz erstrahlen. 


Das Ziel ist gesteckt: 2016, zum 100-jährigen Bestehen des Stadtbads, soll reges Planschen die Gemäuer wieder beleben. Bis dahin ist vor allem die Finanzierung die Hauptaufgabe der Förderstiftung. Da das Bad im Besitz der Stadt Leipzig ist, werden Teile der Renovierungsarbeiten auch von dieser mitfinanziert. Jedoch will und kann man sich darauf nicht ausruhen, und so werden Bereiche des Stadtbads derzeit als Eventlocations vermietet.

Artikelbild für Das Leipziger Stadtbad
Das Stadtbad ist eine beliebte Fotolocation
„Die Sanierung des Daches des Stadtbades war der erste wichtige Schritt“, erzählt Carolin Reitmeier, die uns als Mitglied der Förderstiftung Leipziger Stadtbad durch die imposante Männerschwimmhalle führt. 

Das Schwimmbecken wurde abgedeckt und ist somit seit dem 16. April als Eventlocation für bis zu 800 Personen verfügbar. Diese Zwischenlösung soll bis 2014 sprichwörtlich Geld in die Kassen spülen.

Ein weiteres zugängliches Highlight ist die orientalische Sauna.
 
Die Männerschwimmhalle wird als Event-Location vermietet
Die Männerschwimmhalle wird als Event-Location vermietet
Die bunten Mosaikfliesen und der Brunnen in der Mitte des Raumes wurden nicht verändert und wirken dadurch immer noch prunkvoll, weswegen die Sauna ein beliebtes Motiv für Fotoshootings und Dreharbeiten ist. 


Durch den schlechten Zustand des Stadtbads fällt es schwer sich vorzustellen, dass bereits in vier Jahren wieder alles neu saniert sein soll. „Das Gebäude ist riesig! Es erstreckt sich auf mehrere Etagen und ist sehr verwinkelt“, stellt Carolin Reitmeier fest. 

Ein Mammutprojekt also, welches aber nicht aussichtslos ist. Laut einer Umfrage kennen 92% der Leipziger ihr Stadtbad in der Eutritzscher Straße. Diese Popularität lockt weitere Sponsoren und Helfer an, die das Projekt unterstützen.

Am Ende verrät uns Frau Reitmeier noch, dass es früher im Stadtbad sogar ein Hundebad gab. Dieses wurde aber in den 80ern in ein Kinderbecken umgebaut. Ob es zur Wiedereröffnung 2016 auch ein Hundebad geben wird? Leipzigs Vierbeiner wären sicherlich nicht abgeneigt.



 


Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: