Tim Bendzko live in Leipzig

Tim Bendzko im Werk 2

Tim Bendzko im Interview

14.11.2011
Tim Bendzko ist der Newcomer des Jahres. Seine erste Single „Nur noch kurz die Welt retten“ hat im Oktober Platinstatus erreicht. Mit seinem Album „Wenn Worte meine Sprache wären“ und der gleichnamigen Single, hat er geschafft, was noch kein anderer Newcomer vor ihm geschafft hat – nämlich Debütalbum, Debütsingle und die zweite Single zeitgleich in den Top 10 der Charts zu platzieren. Wir haben mit dem sympathischen Berliner gesprochen.

Tim Bendzko live in Leipzig
Tim Bendzko ist der Überflieger des Jahres 2011
Im Zuge deiner „Du warst noch nie hier"-Tour trittst du am 28.11.2011 in Leipzig auf. Warst du vorher schon einmal hier?
Ja, ich war schon mal in Leipzig, allerdings nur wegen einem Konzert von Silly, wo ich als Vorband aufgetreten bin. Privat habe ich es leider noch nicht geschafft.

Der Stopp in Leipzig ist dein letzter Tourtermin für dieses Jahr. Bleibt nach so einem Konzert ab und zu Zeit, sich noch eine Stadt anzusehen?
Nein, leider bleibt für Sightseeing nicht viel Zeit, da der Terminkalender in der Tourpause bereits mit anderen Terminen prall gefüllt ist. Außerdem freut man sich gerade zum Ende einer Tour ganz besonders auf zu Hause und darauf, mal 2 bis 3 Tage mit Freunden und der Familie verbringen zu können.

Auf deinem Album gibt es ein Lied namens „Ich laufe“. Du hast mal in einem Interview gesagt, dass dir das Lied von allen am meisten am Herzen liegt, wieso gerade dieses?
Eigentlich liegen mir alle Lieder gleich viel am Herzen. Bei diesem Lied ist es nur so, dass ich wirklich lange daran rumgeschrieben und gebastelt habe, bis es so war wie es jetzt ist.

Du bist eigentlich ständig unterwegs, erst im Sommer warst du der Support-Act von Joe Cocker. Wie wurdest du von den – ja zumeist älteren Fans – empfangen?
Angst ausgebuht zu werden oder so hatte ich nicht, da habe ich schon das nötige Selbstvertrauen. Natürlich gucken die Fans erst mal etwas komisch wenn man auf die Bühne kommt, aber am Ende standen sie dann alle und haben mitgefeiert. Und Joe Cocker finde ich einfach unfassbar gut. Und auch seine Live-Band ist wirklich super. Vor diesem Mann habe ich wirklich Respekt!

Ende September hast du den Bundesvision Songcontest gewonnen. Welche Chancen hattest du dir selbst vor der Sendung ausgerechnet?
Ich sag mal so, natürlich will man gewinnen. Und mein Manager und mein Bassist hatten sogar früh in der Sauna eine Art Eingebung. Ich selbst war schon sehr zuversichtlich, dass wir unter die Top 5 kommen, da wir ja aktuell die Erfolgreichsten aller Teilnehmer sind. Aber dass wir gewinnen, damit hatte ich wirklich nicht gerechnet.
 
Wer war denn dein persönlicher Favorit?
Vor den Probe waren es Bosse und Anna Loos, weil beide eine wirklich große Fanbase haben und sehr gute Sänger sind. Nach den Proben, muss ich aber sagen, dass mich Flo Mega wirklich begeistert hat. Und dass er als ein eher unbekannter Künstler auf Platz zwei landet hat er wirklich verdient. Würde er soviel Aufmerksamkeit bekommen wie wir es im Moment tun, hätte er das Ding locker gewonnen.
 
Beim Contest waren nicht nur eine, sondern gleich zwei sächsische Bands dabei. Einmal Kraftklub aus Chemnitz und Flimmerfrühstück aus Leipzig, die allerdings für Sachsen-Anhalt angetreten sind. Wie fandst du deren Musik?
Ich muss sagen, dass der Text von Kraftklub mir als gebürtigem Berliner aus der Seele gesprochen hat, die waren echt gut. Flimmerfrühstück habe ich ehrlich gesagt nur am Rande wahrgenommen, die waren für wie eher unscheinbar.
 
Erinnerst du dich noch, was du dir von deiner ersten Gage gekauft hast?
Um ehrlich zu sein, habe ich bisher noch gar keine erste Gage bekommen. Das ist nicht so wie es sich alle immer vorstellen - ein Lied und blubb ist das Konto voll. Das kommt zum Teil Jahre versetzt. Obwohl, da fällt mir ein, ich habe einen Vorschuss bekommen. Davon habe ich mein Album bezahlt. Was ich mir dann später kaufen werde, weiß ich nicht nicht genau. Wahrscheinlich Apple-Geräte oder ich fahre in den Urlaub – ja Urlaub, das wär’s glaub ich!


Weiterführende Links

www.timbendzko.de


Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: