Audio Invasion 2016

Audio Invasion 2016

Auf musikalischer Entdeckungsreise

29.10.2016
Autor: Anne Küste

 Audio Invasion 2016
Für alle Musikfans, die sich ungern auf Genres und Stile begrenzen.
Hochkultur trifft auf Popkultur – das Abenteuer Audio Invasion geht in die zehnte Runde. Am 12. November 2016 begeben sich Musikfans aller Genres im Leipziger Gewandhaus wieder auf musikalische, visuelle und emotionale Entdeckungsreise.

 

Stellt euch vor, ihr seid gerade auf dem Heimweg und plötzlich liegt dort auf der Straße dieser knallrote USB-Stick. Bevor ein Auto das gute Stück ins Jenseits befördert, verschwindet das elektronische Wunder in eurer Jackentasche. Zuhause angekommen, packt euch die Neugier und im Handumdrehen steckt das Ding in eurem Computer. Ihr staunt nicht schlecht – die Ordner sind prall gefüllt mit unfassbar vielen Musikdateien. Obwohl euch absolut keiner der Künstler namentlich bekannt ist, lasst ihr die Playlist, die von Electro über Pop bis hin zu klassischer Musik reicht, bis zum Ende durchlaufen. Während der Player von Lied zu Lied springt, lauscht ihr den Songs, die kaum eine Emotion oder Stimmung vernachlässigen. 

 

Klassik, Electro und Pop in einem Haus an einem Abend

 

 Audio Invasion 2016
Die Architektur des Gewandhauses soll mit der Musik in Einklang gebracht werden.
Ein Musikerlebnis der besonderen Art, ein Klangabenteuer, bei dem Hochkultur auf Popkultur trifft, auf diese Weise beschreiben die Veranstalter ihre Gedanken und Beweggründe gegenüber dem Online-Musikmagazin „Nothing But Hope and Passion“. Klassik, Electro, Pop, Festival und Clubcharakter in einem Haus an einem Abend, das ist auch das Motto der nunmehr zehnten Audio Invasion in Leipzig. Am 12. November 2016 soll die Musik und die Architektur des Gewandhauses auf vier Floors in Einklang gebracht werden. Traditionell läutet dazu das Gewandhausorchester im Großen Saal den Auftakt der Audio Invasion ein. Musiker wie Alexis Taylor, Neele, Reznik, Alza 54, ANTR oder die Junior Boys, um nur einige Künstler zu nennen, bewegen dann alle Musikfans, die sich ungern auf Genres und Stile begrenzen. Damit verwandeln die Veranstalter des innovativen Musikspektakels auch die diesjährige Audio Invasion zu einer musikalischen, visuellen und emotionalen Entdeckungsreise.                 

 

 Audio Invasion 2016
Hochkultur trifft auf Popkultur.

 

 

Info:  Am günstigsten kommt ihr über den Vorverkauf an der Gewandhauskasse an Tickets. 29,50zahlt ihr hier für eine Karte. Für die Bequemen unter euch besteht zudem die Möglichkeit, über den Online-Shop des Gewandhauses sowie über den Partner „TixforGigs“ an Eintrittskarten zu gelangen



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • kriwi geschrieben am

      immer anders, immer gut!

  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: