3. Liga: Partie RB Leipzig gegen SV Darmstadt 98 im April 2014

Aufsteiger Darmstadt gegen RB Leipzig / Salzburg-Spieler nach Leipzig

Déjà-vu, RBL-Youngsters und Transferpläne zwischen Salzburg und Leipzig

07.11.2014

Huch. Ist das der berühmte Fehler in der Matrix – ein sogenanntes Déjà-vu? Jedenfalls hat das wohl vor dieser Saison keiner so richtig erwartet: Die beiden Aufsteiger der 2. Bundesliga RB Leipzig und SV Darmstadt 98 kämpfen genau wie in der 3. Liga um den Anschluss an die Tabellenspitze – schon wieder um Platz 2, schon wieder um einen direkten Aufstiegsplatz in die nächsthöhere Liga. Nun gibt es das erste Wiedersehen, nachdem die Roten Bullen den Fight in Liga 3 gewonnen hatten.


3. Liga: Partie RB Leipzig gegen SV Darmstadt 98 im April 2014
3. Liga: Partie RB Leipzig gegen SV Darmstadt 98
Warum die drei Zweitliga-Aufsteiger Heidenheim, RB Leipzig und Darmstadt so gut vorne mitspielen? Für RBL-Chefcoach ganz klar: Alle drei Teams spielen den gleichen (erfolgreichen) Fußball wie in der Vorsaison, es sind gewachsene Mannschaften – zwar mit einem Zusatz an individueller Qualität, jedoch sei das Gerüst dasselbe wie in der 3. Liga. Das bestätigt auch ein Blick auf die Startelf von RB Leipzig. Lediglich Rani Khedira und Marvin Compper konnten Zorniger bisher davon überzeugen, konstant im Anfangskader zu stehen. Schon immer betonte der Verein, dass es ein Neuzugang sehr schwer haben wird, in die Startelf zu kommen. Zum einen sei das Verinnerlichen der Spielphilosophie grundlegend, im Training kennt Zorniger keine Freunde – auch da müssen die Spieler 100% geben – und auch charakterlich müssen sie, laut Sportdirektor Ralf Rangnick, ins Gefüge der Mannschaft passen.

 

Länderspiele: Kimmich, Rebić, Kalmár und Boyd

 

Rani Khedira und Terrence Boyd beim Torjubel zum 3:1 beim Pokalspiel gegen Erzgebirge Aue
Zorniger hat mit Terrence Boyd on der Länderspielpause viel vor
Dabei haben die Leipziger auf der Bank einiges zu bieten. Da wäre beispielsweise das kroatische Toptalent Ante Rebić, der sich bisher allerdings nicht so entwickelt hat, wie Zorniger das gerne hätte, mal davon abgesehen, dass sich der 21-Jährige regelmäßig mit Verletzungen herumschlägt. Doch das ist nicht der einzige Nationalspieler, der bisher kaum Einsatzzeiten bekam. Auch der ungarische Mittelfeldspieler Zsolt Kalmár kommt auf gerade einmal 36 Minuten in fünf Partien. Doch während sich der RBL-Coach schon öffentlich kritisch über Rebić äußerte - „In Deutschland nützt es dir nichts, dass du das kroatische Stürmer-Toptalent bist!“ – plant der 47-Jährige mit Kalmár vor allem in der Rückrunde: „Zsolt wird dann mehr Einsatzzeiten kriegen.“ Und was Rebić angeht: Er wurde für das Freundschaftsspiel gegen Argentinien in die kroatische A-Nationalmannschaft nominiert. „Dort kann er sich die Spielzeit holen, die er bei uns nicht kriegt“, so Zorniger. Joshua Kimmich und auch Terrence Boyd werden wohl die Länderspielwoche in den Nationalmannschaften nicht antreten. Zorniger will Kimmich mal eine Pause gönnen. Er habe die letzten Monate so viele Verletzungen und ein hartes Pensum gehabt. „Bei einem 19-jährigen Kerl muss man auch schauen, ihn nicht nur von Spiel zu Spiel fitzukriegen.“ Zorniger sagt geheimnisvoll zur Personalie Zyklop Terrence Boyd: „Wir haben in dieser Zeit so einiges vor mit ihm. Es ist wichtig, dass er bei uns beim Training ist.“
Und er macht sich immer besser – der Halbamerikaner. Boyd traf im Pokalspiel gegen FC Erzgebirge Aue zum ersten Mal für Leipzig und bekommt von Partie zu Partie immer mehr Einsatzzeiten. Dass er gegen Darmstadt im Anfangskader steht, ist zu bezweifeln. Er selbst sagte nach dem Pokalspiel: „Natürlich will ich von Anfang an spielen.“ Aber im Moment reiche die Fitness nach der Verletzung noch nicht zu 100%. Und wer die nicht bringt, wird von Zorniger auch nicht auf den Platz gestellt.

 

Spieler von Red Bull Salzburg zu RB Leipzig

 

André Ramalho von FC Red Bull Salzburg
Möglicher Leipzig-Transfer André Ramalho von FC Red Bull Salzburg
Dass es nicht unbedingt einfacher wird für RB Leipzig aufzulaufen, hat ein Interview von Rangnick In dieser Woche noch einmal untermauert. Im österreichischen Nachrichtenmagazin profil kündigte der Sportdirektor den Transfer einiger Fußball-Profis von Red Bull Salzburg zu RB Leipzig an. „Einige Spieler, die jetzt noch in Salzburg spielen, werden im nächsten Sommer nicht mehr dort sein, sollten sie sich als klare Verstärkung für Leipzig erweisen.“ Deutschland sei im Fußball eine ganz andere Dimension. Und in der 2. Bundesliga gebe es wesentlich mehr Zuschauer als in der ersten österreichischen Liga, begründete Rangnick und ergänzte: „Wir wären blöd, wenn wir den Salzburger Spielern keine Perspektive in Deutschland anbieten würden.“ Es geht dabei vor allem um die beiden Leistungsträger Kevin Kampl und André Ramalho. Letzterer ist das perfekte Beispiel an den so oft erwähnten und noch öfter kritisierten Synergien innerhalb der Red-Bull-Vereine. Der 22-jährige Brasilianer kam 2008 zu Red Bull Brasil, 2012 wurde er nach Salzburg geholt, wo er auch beim Farmteam Liefering weiter ausgebildet wurde, um dann vom jetzigen Leverkusen-Trainer Roger Schmidt in die A-Mannschaft befördert zu werden. Ist der nächste Weg der nach Leipzig? Zorniger möchte sich dazu nicht äußern. „Ich konzentriere mich auf meine Spieler bei uns – die haben auch eine ganz gute Qualität“ ... und den Willen. Dominik Kaisers Kampfansage: „Wir müssen gegen Darmstadt Vollgasfußball zeigen – und das werden wir machen!"

 

Spiel(er)infos:

Joshua Kimmich plagen Leistenprobleme. Über einen Einsatz gegen Darmstadt wird kurzfristig entschieden. Ante Rebić musste nach erneuten Problemen an der verletzten Schulter einige Tage pausieren. Niklas Hoheneder macht nach seiner Halswirbel-Stauchung gute Fortschritte.
Rani Khedira steht bei vier Gelben Karten und wäre bei der nächsten Verwarnung gelb-gesperrt.
Ausfälle:Fabian Franke, Henrik Ernst, Niklas Hoheneder, Ante Rebić
Einsatz fraglich:Joshua Kimmich

Was: 13. Spieltag 2. Bundesliga – SV Darmstadt (4.) gegen RB Leipzig (3.)
Wann: Samstag, den 8. November 2014 um 13 Uhr
Wo: Merck-Stadion am Böllenfalltor in Darmstadt

Das Spiel wird live übertragen bei Sky

Hier findet ihr Fotos von der Drittligpartie RB Leipzig gegen SV Darmstadt 98 am 19. April 2014



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: