SC DHfK Leipzig

Bibbern für den Nachwuchs: SC DHfK Leipzig verkauft Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt

Erlös kommt Kinder- und Nachwuchssport des Vereins zugute

05.12.2019

Quelle: SC DHfK Leipzig e.V.

 

Gelungene Premiere für den guten Zweck! Vier Stunden lang verkaufte der SC DHfK Leipzig gestern mit Sportlern und prominenten Gästen wie RB Leipzigs Ex-Trainer Ralf Rangnick Glühwein am Stand der Kelterei Oese auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt. Der Erlös von 3.660€ fließt in die Nachwuchsarbeit des 17 Abteilungen umfassenden Vereins.

SC DHfK Leipzig
Glühweinverkauf für den Nachwuchssport! Der SC DHfK Leipzig um Vereinspräsident Bernd Merbitz hatte geladen, viele prominente Namen aus Sport, Gesellschaft und Politik waren der Einladung gerne gefolgt. So stand Ralf Rangnick, ehemaliger Cheftrainer und Sportdirektor von RB Leipzig, neben Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow gleich zum Auftakt hinter dem Glühweintresen der Kelterei Oese. SC DHfK-Läufer und Leipzig Marathon-Sieger Nic Ihlow schenkte gemeinsam mit Speerwerfer Jakob Nauck aus. Kristian Kirpal, Präsident der Industrie- und Handelskammer zu Leipzig, verkaufte das beliebte Weihnachtsgetränk zusammen mit Andrea Staude, Vizepräsidentin der Landesdirektion Sachsen. Richtig Leben ins Oese-Weinstübchen kam mit SC DHfK-Handball-Geschäftsführer Karsten Günther, seinen Handballern Joel Birlehm und Philipp Müller sowie Radiomoderator und SC DHfK-Mitglied Roman Knoblauch. 

 

Sie alle waren gekommen, um den guten Zweck, den Nachwuchssport im Gesamtverein SC DHfK Leipzig, zu unterstützen. Die nicht abebbende Warteschlange vor dem Glühweinstand freute SC DHfK-Präsident Bernd Merbitz sehr: „Es ist schön zu sehen, wie viel Unterstützung wir für die gute Sache, unseren Nachwuchssport, erhalten. Ein großer Dank geht an die Kelterei Oese, die uns das Ganze überhaupt ermöglicht und den Glühwein gesponsert hat, sowie alle prominenten Gäste, Sportler und Besucher.“ Fußball-Ikone Ralf Rangnick, der sich – wenn zeitlich möglich – auch gerne die Heimspiele der SC DHfK-Handballer anschaut, musste bei der Anfrage nicht lang überlegen: „Ich bin seit acht Jahren in Leipzig und finde es wichtig, dass die Vereine zusammenhalten. Für mich ist es selbstverständlich zu helfen, wenn Bernd Merbitz anfragt. Er hat mir bei meiner Stiftung geholfen, deshalb war es für mich keine Frage, auch den Nachwuchssport des SC DHfK zu unterstützen.“ Die Kinder- und Nachwuchsarbeit liegt Rangnick am Herzen: Seine Stiftung setzt sich für die Entwicklung und Förderung von Kindern und Jugendlichen ein, so unter anderem für ein verkehrsbewusstes Fahrradfahren beim Projekt „Sattelfest“. Bei seiner Premiere im Glühwein-Häuschen gab Rangnick den Kassenwart.

SC DHfK Leipzig
Eine gute Figur am Zapfhahn machte neben ihm Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow, der der Einladung gerne gefolgt war: „Ich freue mich, hier dabei sein zu dürfen. Die Kinder- und Nachwuchsarbeit des SC DHfK ist hervorragend und unterstützenswert. Der SC DHfK steht für mich für einen wahnsinnig erfolgreichen und großen Verein, der auch viel zum Breitensport und der Gesunderhaltung der Leipzigerinnen und Leipziger beiträgt.“ An einem professionellen Glühweinstand auszuschenken sei für ihn schon eine Herausforderung gewesen. „Aber es hat funktioniert und wir konnten viele Gäste glücklich machen und eine ganze Menge für den guten Zweck einnehmen“, freute sich Gemkow.

SC DHfK Leipzig
Mit SC DHfK-Handball-Geschäftsführer Karsten Günther und Radiomoderator Roman Knoblauch übernahm später ein munteres Duo die Regie im Weinstübchen. „Die Nachwuchsförderung ist das zentrale Thema bei uns im Gesamtverein – ob beim Handball oder in unseren anderen Sportarten“, so Günther. „Es freut mich vor allem, dass dies eine gemeinsame Aktion ist, wo wir die ganze Power des SC DHfK auf die Straße bzw. in die Glühweintasse bekommen. Dass so viele Unterstützer gekommen sind, zeigt doch, dass viele Leute eine Sache eint: nämlich, dass man mit dem Sport etwas Positives bewegen kann.“ Der Handball-Geschäftsführer war beim Glühweinverkauf mit Keeper Joel Birlehm und Rückraumspieler Philipp Müller in seinem absoluten Element und pries in bester Marktschreier-Qualität das Heißgetränk für den guten Zweck an. „Da kamen die alten Erinnerungen an meine Kellner-Zeiten in der Moritzbastei wieder hoch“, sagt Günther schmunzelnd, „ich habe das immer gerne gemacht und das hat heute auch ganz gut geklappt.“ Radiomoderator Roman Knoblauch, selbst SC DHfK-Mitglied in der Abteilung Skisport, pflichtete bei: „Es ist eine coole Sache und schön zu sehen, dass so viele mit dabei sind und den Nachwuchssport unterstützen – auch von den Sportlern selbst.“

 

So wie SC DHfK-Athlet Nic Ihlow, Sieger des diesjährigen Leipzig Marathons. Er freute sich, seinem Verein mit der Hilfe beim Glühweinausschank etwas zurückgeben zu können, was – wie er sagt – „über die sportliche Leistung hinausgeht“. „Ich bin selbst Trainer und kenne daher manche Engpässe im Nachwuchssport. Umso schöner, dass sich so eine Initiative ergeben hat und so viel Anklang findet. SC DHfK-Präsident Bernd Merbitz zeigte sich vollends zufrieden mit der Resonanz und blickte nach der gelungenen Premiere bereits voraus: „Dies soll erst der Auftakt einer hoffentlich langen Tradition gewesen sein.“



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu