Gastrotest: Französische Restaurants in Leipzig im Test

Gastrotest: Französische Restaurants in Leipzig im Test

L’amour toujours!

07.02.2018

Da Liebe ja bekanntlich durch den Magen geht, haben wir, passend zum Valentinstag, einige französische Restaurants getestet, in die ihr eure Liebsten ausführen könnt. Nicht nur Baguettes und Crêpes zählen zur kulinarischen Vielfalt der französischen Küche – wir konnten für euch noch weitere Highlights mitten in Leipzig auftun.

 

Unser Gastro-Testsieger: Le Petit Franz

Merseburger Str. 27, Mo, Fr – So: ab 10 Uhr, Mi – Do ab 16 Uhr

 

Geschmack: ★★★★★ 

Preis/Leistung: ★★★★ 

Wohlfühlfaktor: ★★★★★

 

Gastrotest: Französische Restaurants in Leipzig im Test
Le Petit Franz ist klein, sehr gemütlich und wirkt wie eine Weinstube. An der Tür begrüßt uns ein gutmütiger Hunderiese namens Oskar, der uns freundlich beschnuppert. Kaum haben wir Platz genommen, werden wir zu unseren Weinwünschen befragt und gut beraten. Mit einem leckeren, fruchtigen Rosé bedacht, wenden wir uns dem Menü zu, das es in verschiedener Ausführung an den Freitagen und Samstagen gibt. Heute stehen zwei Menüs mit vier Gängen zur Auswahl, die je nach Geschmack selbst kombiniert werden können. Wir wählen den Wolfsbarsch unter Kartoffelschuppen mit Venusmuscheln und geschmortem Safran-Fenchel für 19 €. Wir werden mit einem kleinen, sehr hübsch angerichteten Gruß aus der Küche – Matjeshack mit Wachtelei und Kaviar – auf das Essen eingestimmt. Schon dies ist ein kulinarisches Highlight. Auch der Hauptgang, der nach einigen Minuten serviert wird, ist ein echter Leckerbissen, der uns förmlich an die Atlantikküste Frankreichs versetzt. Der Fisch schmeckt sehr frisch, ist auf den Punkt gegart und die Kartoffelschuppen schön knusprig. Gemeinsam mit dem säuerlich eingelegten Fenchel ergibt es eine Geschmackskombination, die einfach unglaublich lecker ist! Auch die Venusmuscheln sind dank einer schaumförmigen Soße gut gewürzt. Das Gericht ist angenehm leicht und übersättigt nicht. Der Service ist zuvorkommend, die Atmosphäre familiär, sodass wir uns sehr wohlfühlen. Très bien! 

 

Fazit: Speisen wie Gott in Frankreich in gemütlicher, familiärer Atmosphäre.

 

 

Café Maître 

Karl-Liebknecht-Str. 62, Mo-Fr: 8 – 0 Uhr, Sa: 9 – 0 Uhr, So: 9 – 18 Uhr

Geschmack: ★★★★ 

Preis/Leistung: ★★★★ 

Wohlfühlfaktor: ★★★★

 

Gastrotest: Französische Restaurants in Leipzig im Test
Kaum haben wir einen Fuß in das Maître gesetzt, fühlen wir uns wie in einem französischen Bistro. Kleine Tische, stilvolle Bilder und fast alle Plätze besetzt, selbst zur Mittagszeit. Nur eine kleine Auswahl an Hauptgerichten, dafür aber eine Menge Kleinigkeiten wie Crêpes tun sich auf der Speisekarte auf. Wir entscheiden uns für Boef Bourguignon, in Rotwein mariniertes und geschmortes Rindfleisch mit hausgemachten Semmelknödeln. Nach einer etwas längeren Wartezeit kommt unsere Wahl. Das Fleisch ist zart und bildet mit der Rotweinsoße eine leckere Einheit. Die Knödel sind außen knusprig in Butter gebraten und innen schön weich. Auch das Gemüse in der Soße ist noch bissfest, also perfekt! Die Portion ist uns etwas zu viel, auch der Buttergeschmack der Knödel wird auf Dauer sehr präsent. Der Preis ist mit 15 € durchaus angemessen. Der Service glänzt mit freundlicher Zurückhaltung.

 

Fazit: Leckere Wintermahlzeit.

 

La Mirabelle  

Gohliser Str. 11, Mo – Do: 11:30 – 15 Uhr & 17:30 – 22 Uhr, Fr: bis 23 Uhr, Sa: 17:30 – 23 Uhr

 

Geschmack: ★★★★ 

Preis/Leistung: ★★★★ 

Wohlfühlfaktor: ★★★★★

 

Gastrotest: Französische Restaurants in Leipzig im Test
La Mirabelle ist von außen eher unscheinbar, von innen aber gemütlich! Die Tagesgerichte stehen nicht in einer Karte, sondern auf einer großen Tafel, die uns die Bedienung vor die Nase stellt. Wir entscheiden uns für Coq au vin rouge mit Basmatireis und Salat für 19,90 €, dazu einen trockenen Rotwein. Vor dem Hauptgang werden uns frisches Baguette, Oliven, Peperoni und Entenschmalz gereicht. Der Service ist sehr freundlich und aufmerksam. Danach gibt es den Hauptgang, der sowohl optisch als auch geschmacklich eine Sensation ist. Die Portion ist groß, das Hähnchen butterweich, ebenso das Gemüse. Die Rotweinsoße, in der das Ganze serviert wird, ist einfach der Hammer! Stolzer Preis, aber erstklassiges Essen. 

 

Fazit: Vom Feinsten!

  

La Provence 

Kleine Fleischergasse 6, Mo – Fr: 11:30 – 23 Uhr, Sa: 10 – 23:30 Uhr, So: 10 – 23 Uhr

 

Geschmack: ★★★★ 

Preis/Leistung: ★★★★ 

Wohlfühlfaktor: ★★★★★

 

Gastrotest: Französische Restaurants in Leipzig im Test
Es ist früher Abend, als wir das „La Provence“ betreten. Auf den Tischen stehen Kerzen, dazu laufen französische Chansons, alles wirkt sehr gediegen. Wir bestellen französischen Landgulasch an Pflücksalat und hausgemachten Maronenknödeln für 14,90 €, dazu den Haus-Roséwein. Vorweg wird uns ein kleines Amuse-Gueule gereicht, ein typisch französischer Gruß aus der Küche, bestehend aus Baguette mit Dip und Oliven. Gleich danach wird auch schon der Hauptgang serviert. Er sieht köstlich aus und schmeckt sehr gut. Die Maronen verleihen den Knödeln eine besondere Note, das Fleisch ist sehr zart und schmeckt hervorragend, der Salat ist knackig. Satt und zufrieden lehnen wir uns zurück.

 

Fazit: So geht Französisch.

 

Rennbahn  

Rennbahnweg 2A, Mi – So: 11 – 21 Uhr

 

Geschmack: ★★★★ 

Preis/Leistung: ★★★★★ 

Wohlfühlfaktor: ★★★

 

Gastrotest: Französische Restaurants in Leipzig im Test
Unter der Zuschauertribüne der Galopprennbahn Scheibenholz befindet sich die Rennbahn Gastronomie – von außen der Glanz der Belle Époque, von innen eher durchschnittlich. Doch die Speisekarte kann sich sehen lassen! Es gibt einiges an französischer Küche. Wir wählen das Boeuf à la Bière, einen Schmortopf mit Rindergulasch in Dunkelbier-Soße mit Serviettenknödeln und Feldsalat. Das Hauptmenü gibt’s für 14,50 €. Wir müssen nicht lange warten, dann steht das Mahl auch schon auf dem Tisch. Es ist eine Riesenportion! Das Gulasch ist genauso, wie es sein muss und die Knödel haben eine interessante Kräuternote. Der Salat ist frisch und wir genießen jeden Bissen. Kein französischer Prototyp, aber leckeres Essen!

 

Fazit: Super Preis-Leistung.

 

 

 

Ergebnisse Gastrotest 2013

 

Die Feinschmeckerküche unserer französischen Nachbarn ist weltberühmt. Und auch bei uns in Leipzig könnt ihr das originale Flair auf dem Teller serviert bekommen. Mit nur wenigen Zutaten und ohne viel Schnick-Schnack entstehen dabei Gerichte, die ihr garantiert so noch nicht probiert habt. Ob bei einem schnellen Mittagsimbiss oder einem ausgedehnten Festmahl am Abend, unsere getesteten Restaurants könnt ihr selbst jederzeit ausprobieren. Damit euch beim Essen aber kein „Merde!“ über die Lippen kommen muss, verraten wir euch, wo es am besten schmeckt und am gemütlichsten speist.

  

Testsieger: LA PROVENCE 

La Provence
Für: Genießer

Speisen/Getränke: ★★★★

Service/Ambiente: ★★★★★

Preis/Leistung: ★★★★

 

Das La Provence liegt mitten im Zentrum am Ende des Barfußgässchens. Das Ambiente dieses Restaurants erhält von uns die Höchstnote, da man sich in den Räumlichkeiten sofort wie in einem Pariser Café fühlt. Zudem sind die Bedienungen freundlich und aufmerksam. Die Speisekarte ist vielfältig, lässt keine Wünsche offen und steht preislich im Verhältnis zur guten Qualität. Besonders empfehlenswert ist in diesem Restaurant das „Menü Rapide“, ein 3-Gänge-Menü für nur 7,90€, das vor allem in einer kurzen Mittagspause den Hunger stillt.

FAZIT: Ihr wollt schlemmen wie in Paris und dafür kein Vermögen ausgeben? Dann seid ihr im La Provence gut aufgehoben.

 

CAFÉ MAÎTRE 

Café Maître
Für: Entspannte

Speisen & Getränke: ★★★

Ambiente & Service: ★★★★     

Preis/Leistung: ★★★

 

Ob Feinschmecker oder Süßigkeiten-Liebhaber, jeder wird im Maître auf der KarLi fündig. Denn neben dem von uns getesteten Restaurant gehört auch noch eine Patisserie mit französischen Produkten, Backwaren und Geschenken zum Jugendstilcafé. Im Restaurant selbst wurde mit Liebe zum Detail eine echte französische Atmosphäre geschaffen, bis hin zu den sehr eng gestellten Tischen. Unser (eher sächsischer als französischer) Kellner ist sehr freundlich, doch bringt er uns die falschen Getränke. Die Karte bietet nur ein kleines, dafür umso spezielles Angebot. Nicht jeder Besucher hat es einfach, hier etwas nach seinem Geschmack zu finden. Die Speisen selbst sind dann zwar lecker, aber nicht umwerfend und nicht so exklusiv, wie ihr Name vermuten lässt.

FAZIT: Das Maître überzeugt optisch auf ganzer Linie, jedoch ermöglicht die sehr spezielle Speisekarte keine große Auswahl.

 

 

ÉPICERIE PETITE MARIEKE

Épicerie Petite Marieke
Für: Neugierige

Speisen & Getränke: ★★★★

Ambiente & Service: ★★★    

Preis/Leistung: ★★★★ 

 

„Èpicerie“ heißt Lebensmittelgeschäft. Doch diese Bezeichnung wird dem kleinen Laden im Musikviertel eigentlich nicht gerecht. Denn französische Feinkost trifft hier auf eine große Weinsammlung und Bistro mit köstlichen Snacks. Das Mittagsangebot für angemessene 9,90€ besteht bei uns aus einer scharfen Süßkartoffelsuppe und einem Hähnchen mit Thunfischcréme und Maisbrot. Sehr einfach und doch sehr gut und vor allem sättigend. Ein großer Pluspunkt: Die Köchin bringt die Gerichte persönlich an den Tisch und erklärt jede Komponente. Trotzdem lädt die Èpicerie nicht zum langen Verweilen ein, da durch das Feinkostangebot reger Kundenverkehr herrscht, der sich auch vor den Tischen abspielt.

FAZIT: Wenn ihr euch an französicher Küche ausprobieren wollt und nicht zu großen Wert auf Ambiente legt, dann eignet sich das günstige Mittagsangebot der Èpicerie Petite Marieke.

 

 

LA CHOCOLATERIE

La Chocolaterie
Für: Naschkatzen
Speisen/Getränke: ★★★

Service/Ambiente: ★★★★

Preis/Leistung: ★★★

 

Das La Chocolaterie ist im Waldstraßenviertel gelegen und strahlt sofort beim Betreten eine warme und gemütliche Atmosphäre aus. Hier liegt die Liebe im Detail und das französische Flair lädt zum Verweilen ein. Neben den selbstgemachten Süßwaren, die aufgrund der eigenen Herstellung etwas über den Durchschnittspreisen liegen, ist das Mittagsangebot nur relativ klein sowie ausschließlich vegetarisch. Ein weiterer Minuspunkt sind die hohen Preise für Getränke. Für den kleinen Hunger und vor allem für französische Süßspeisen ist die Chocolaterie jedoch sehr zu empfehlen.

FAZIT: Wer gern Süßes oder zum Mittagessen kleine Portionen mag, ist hier genau richtig.

 

 

LA MIRABELLE

La Mirabelle
Für: Gourmets

Speisen & Getränke: ★★★★

Ambiente & Service: ★★★    

Preis/Leistung: ★★★

 

Schon an der Eingangstür wird dem Besucher bewusst: „Gleich betrete ich einen Gourmet-Tempel“. Zahlreiche Auszeichnungen von Restaurantführern können sich ja nicht irren. Oder? Denn das Ambiente des im Keller liegenden Restaurants wirkt auf uns nicht gerade einladend. Es ist sehr düster und die vorhandenen Fenster sind mit riesigen Blumen zugestellt. Es muss wohl am Essen liegen, dass das La Mirabelle trotz seiner gehobenen Preisklasse immer gut gefüllt ist. Denn auch die Kellnerinnen glänzen nicht gerade mit ihrem Können und bringen das falsche Essen. Dieses ist jedoch dann vorzüglich. Bis auf eine Ausnahme: Dosenchampignons. Wenn man schon den Anspruch hat, eines der besten Restaurants Leipzigs zu sein, dann serviert man doch bitte nichts aus der Konserve. 

FAZIT: Das gehobenste Restaurant in unserem Test bietet echte Gaumenverwöhner. Doch das Ambiente dürfte um einiges freundlicher sein für die Preisklasse.



 

 

 

 

 

 

 

 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu