Buchrezension: "Willkommen in Leipzig, Paul!"

Buchrezension: "Willkommen in Leipzig, Paul!"

Paul entdeckt Leipzig

Bewertungen
21.10.2017

In dem Kinder-Stadtführer von Melanie Schreer lernt Paul die Stadt Leipzig kennen. Eichhörnchen Herr Pinselflitzer, Ratte Conny Lachsack und weitere liebenswerte Begleiter stehen ihm zur Seite.

Buchrezension: "Willkommen in Leipzig, Paul!"
 

Die Hauptfigur Paul, etwa 6 Jahre alt, ist neu in Leipzig, weil seine Eltern mit ihm dahin gezogen sind. Er kennt noch niemanden und auch die Stadt ist ihm fremd. Im Buch „Willkommen in Leipzig, Paul! entdeckt er auf spielerische Weise die verschiedenen Stadtteile. In jedemdieser begegnet ihm ein Lebewesen, das ihm spannende Tipps gibt und ihm so das jeweilige Stadtgebiet näherbringt. Mal sind es Tiere, wie das nussschokoladenliebende Eichhörnchen namens Herr Pinselflitzer und die Punk-Ratte Conny Lachsack.

 

Aber auch Fantasiegestalten wie die Eiszapfen Klatsch und Tratsch oder der lebendig gewordene Goethe sprechen mit Paul. Zum Ende des Buches lernt er dann mit Safia endlich eine Freundin kennen, mit der er plant, den Rest Leipzigs zu entdecken. So werden die Südvorstadt, Connewitz, das Waldstraßenviertel, Plagwitz und das Zentrum mitsamt Sehenswürdigkeiten, Ausflugszielen, Spielplätzen und Eventtipps vorgestellt. Hinter jedem Kapitel befindet sich ein Stadtplan, auf dem alle vorher genannten Sehenswürdigkeiten eingezeichnet sind und eine Tour empfohlen wird.

 

Witzig und fantasiereich 

 

Mit liebevollen Illustrationen von Anemone Kloos ist das Buch auch für Kinder attraktiv gestaltet. Zudem laden die große Schrift und die kurzen Texte auch unerfahrenere Leser zum Schmökern ein. Alle vorgestellten Ausflugsziele sind in verschiedene Alltagsgeschichten rund um Paul eingebaut, sodass es nicht zu trocken wird, sondern im Gegenteil mit witzigen Wortspielen und fantasiereichen Begegnungen gearbeitet wird.

 

Ob wirklich ein Kind mit dem doch recht großen Buch loszieht, um die Leipziger Welt zu entdecken, ist fraglich. Auf jeden Fall bietet es für Erwachsene einen guten Überblick über Freizeit- und Spielmöglichkeiten für Kinder mit einfachen Erklärungen zu den Sehenswürdigkeiten Leipzigs, die auch zum Vorlesen einladen. Kinder können sowohl etwas lernen als auch sich in die Geschichte Pauls hineinversetzen. Der Kinderstadtführer eignet sich deshalb gut für das erste Kennenlernen der Stadt Leipzig.

 

 INFO:  Geeignet für Kinder von 5-12 Jahren, be.bra verlag, 112 Seiten, ISBN: 978-3-86124-706-7, 12€

Buchrezension: "Willkommen in Leipzig, Paul!"
 

 

Über die Autorin: Melanie Schreer. *1979 in Gera, studierte an der Uni Leipzig Journalistik und entwickelt Ideen zur kreativen Förderung von Kindern.

 

 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu