Caros Citytalk: Andrés Klassenkampf, viraler Gatsby, Halle rockt

Caros Citytalk: Andrés Klassenkampf, viraler Gatsby, Halle rockt

André Herrmanns Buchpremiere, Party Like Gatsby Phänomen, Höllen-Halle ist das bessere Leipzig

04.02.2015

"Klassenkampf"

 

André Herrmann Klassenkampf
Klassenkampf: "Ein Roman über die quarter life crisis"
André Herrmann – Poetry Slammer, Blog-Betreiber , “Hypezig“-Erfinder und und und- und AUTOR! Seine Buchpremiere findet am 13. und 17. März (Zusatztermin) im Kulturkaffee Plan B statt. „Klassenkampf“ dürfte wieder einmal ein zynisches Meisterwerk Andrés Beobachtungssinn und Gesellschaftseinschätzung geben. „Ein Roman über die quarter life crisis, über zehn vergebliche Versuche, nicht zum Klassentreffen zu gehen und über eine Kleinstadt, die einen verfolgt wie die GEZ.“ Ich freu mich. Auch wegen solcher Sätze: „Langsam begann ich ernsthaft zu zweifeln, ob das hier wirklich echt oder ich nur zur Hauptfigur eines bisher unentdeckten Kafka-Romans geworden war.“ 

 

Party Like Gatsby - Leipzig

 


Mal läuft’s mit der Viralität, mal nicht. Fishing for Likes ist im Zeitalter sozialer Medien längst kein Randphänomen mehr. „Besondere“ Posts müssen es sein. Was als allgemein „besonders“ gilt, scheint die Facebook-Veranstaltung „Party Like Gatsby – Leipzig“ zu erklären. Oder auch

Halle ist die Hölle, zieht lieber nach Leipzig
Verkannt, verschmutzt, verliebt!
nicht. 2.500 Zusagen hat das am 11. April wohl (vielleicht auch nicht) stattfindende Event. Wo? In „Gatsbys Residenz – wird noch bekannt gegeben“. Läuft. Ne große Bude muss der alte Knabe haben, der übrigens „Erscheinen in edlem Zwirn“ fordert, hierfür allerdings „atemberaubendes Ambiente, grenzenlosen Alkohol und niemals endende Musik“ verspricht. Cheers!

 

"Halle ist die Hölle, zieht lieber nach Leipzig"

  



Nicht von ungefähr kommt das Thema Halle! „Halle eine Stadt zum Hassen“ (Slam-Text André Herrmann) – und jeder Leipziger brüstet sich nun lächelnd und nickend: „Was will man auch da? Erst recht, wenn man in Leipzig wohnen könnte?“ Nun ja, Facebook-Seiten wie „Halle ist die Hölle, zieht lieber nach Leipzig“ wissen ganz genau um Termini wie Gentrifizierung und Hype Bescheid. Das kennen die Hallenser nämlich nicht – und sind froh deswegen! Hier darf die Subkultur noch rumsubben, das Open Air noch offen stattfinden und Hässlichkeit noch Charme versprühen. Klingt attraktiv? Ab nach Halle! Was im Leipziger Osten unser Reudnitz ist, ist dann wohl in Deutschlands Osten Halle: Verkannt, verschmutzt, verliebt!



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu