Christopher Street Day Leipzig 2016

Christopher Street Day Leipzig 2016

Stolz und Vorurteil

05.07.2016
Autor: Max Hunger

Viel hat sich getan, seit 1969 die erste Demo gegen Diskriminierung von Menschen mit unkonventionellen Begehrens- und Identitätskonzepten auf der Christopher Street in New York stattgefunden hat. Vieles ist aber noch zu tun, um wirklich Gleichberechtigung für die Gemeinschaft der LGBTs zu schaffen. LGBT, das steht für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender. Vom 8. bis zum 16. Juli 2016 findet in Leipzig der Christopher Street Day statt. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es Vorurteile abzubauen und Akzeptanz zu fördern. In diesem Jahr setzt das Event den Themenschwerpunkt auf den Umgang der Religionen mit sexuellen Orientierungen und geschlechtlichen Identitäten.

Christopher Street Day Leipzig 2016
Ein Highlight des CSD-Programms ist die große Demo in der Innenstadt.
Religionen haben auch heute noch großen Einfluss auf unseren Wertekonsens. Sie entscheiden über unausgesprochene Regeln und bestimmt so auch unser Denken und Fühlen. Diesem spannungsreichen Zusammenhang nimmt sich der CSD Leipzig in diesem Jahr nicht ohne Grund an. Abwertende Reden auf Pegida- und Legidaveranstaltungen und verdeckte Diskriminierung, wie sie etwa im Kirchenbetrieb stattfindet, ermutigen die Thomaspfarrerin und Botschafterin des CSD Britta Taddiken ein deutliches Zeichen zu setzten. Sie wünscht sich, „dass es irgendwann normal sein wird, dass hetero- und homosexuelle Menschen nicht nur rechtlich gleichgestellt sind, sondern sich derselben Achtung und desselben Schutzes unserer Gesellschaft sicher sein können.“

Neben all dem Ernst ist das CSD aber auch eine fette, bunte Party. Das diesjährige Programm bietet Workshops, Filmabendende, Partys, Diskussionsrunden und mehr. Highlights sind die große Demonstration am 16. Juli ab 12 Uhr auf dem Marktplatz und die Abschlussparty, der Prideball. Ab 21 Uhr startet die größte Gay-Party des Jahres in Leipzig. 1500 Menschen werden am 16. Juli 2016 im Täubchenthal erwartet. Nach einem Sektempfang darf auf 5 Areas zu Mukke von Café-del Mar-Klängen bis Schlager getanzt und geflirtet werden. Mit dabei sind die Hosts Shake´n Toxics und Shiv Ah, BIRD Berlin, Dead Disco uvm.

Tickets Prideball: VVK für 12 € / erm. 11 € / ABK 13€


Christopher Street Day Leipzig 2016
Bird Berlin am 16. Juli 2016 im Täubchenthal





 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: