Red Bull Arena in Leipzig

Coldplay in Red Bull Arena ist Konzert des Jahres 2012

Red Bull Arena ausgezeichnet

Bewertungen
10.04.2013

Am 9. April wurde der achte Deutsche Live Entertainment-Preis PRG LEA verliehen. In der Kategorie „Konzert des Jahres“ ging der Preis an die Open-Air-Show von Coldplay in der Leipziger Red Bull Arena.

Red Bull Arena in Leipzig
Red Bull Arena in Leipzig
Dass Coldplay eine außergewöhnliche Live-Band ist, hat sie schon mehrfach bewiesen. Und dass die Red Bull Arena nicht nur eine ausgezeichnete Spielstätte für Fußball-Länderspiele und die um den Drittliga-Aufstieg kämpfenden Roten Bullen ist, ist zwar wenig überraschend, dafür nun hochoffiziell: Vor rund 1.300 Gästen der nationalen und internationalen Musik- und Veranstaltungsszene wurde zum achten Mal der Deutsche Live Entertainment-Preis PRG LEA verliehen. In der Kategorie „Konzert des Jahres“ ging der Preis an die unvergessliche Open-Air-Show von Coldplay. Die Brit-Pop-Band trat am 14. September 2012 in der ausverkauften Red Bull Arena Leipzig auf. Veranstaltet wurde das Live-Spektakel durch die Marek Lieberberg Konzertagentur. Mitnominierte waren: Tony Bennett im Admiralspalast Berlin, Happy Birthday Lang Lang feat. Herbie Hancock in der O2 World Berlin und Paul Kalkbrenner am Königsplatz in München. Der Deutsche Live Entertainment Award ehrt seit 2005 jedes Jahr Organisatoren herausragender Tourneen, Konzerte, Shows und Musicals, die Betreiber von Hallen, Arenen und Musikclubs sowie erfolgreiche Künstlermanager und Agenten in insgesamt 14 Kategorien.


Depeche Mode, Springsteen und Ballack


Bereits 2009 konnten sich die Betreiber der Red Bull Arena freuen – da wurde sie zur „Spielstätte des Jahres“ nominiert. Auch in diesem Jahr stehen wieder große Veranstaltungen auf dem Programm: So kommen Musikliebhaber auf ihre Kosten und können sich im ehemaligen Zentralstadion auf Weltstars wie Depeche Mode (11. Juni) und Bruce Springsteen & The E Street Band (7. Juli) freuen, die ihre rund 40.000 Fans mit alten und neuen Songs beglücken werden. Auch sportlich geht’s zur Sache: Der Capitano Michael Ballack sagt nämlich am 5. Juni „Ciao“ zur Weltfußball-Bühne mit einem Abschiedsspiel, das nur so von ehemaligen und aktiven Elite-Fußballern strotzt.



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu