Restaurant Alfredo in Leipzig

In den Topf geschaut: Alfredo

Daheim im Urlaub

Bewertungen
19.05.2016

Ein wenig versteckt, befindet sich die Riemannstraße 52 und damit das italienische Restaurant Alfredo abseits der KarLi. Doch kaum eingetreten hält sich nichts mehr bedeckt: Weder der köstliche Duft, der durch die Räume des Alfredos dringt, noch die italienische Leidenschaft seitens Chefkoch Alfredo, Servicechefin Isabella und dem gesamten munter aufgelegten Küchenteam ...

Restaurant Alfredo in Leipzig
Espressoduft und gute Laune - das Alfredo ist ein authentisches Fleckchen Italien mitten in Leipzig.
Kaum könnten Klischees besser schmecken, als sie es im Alfredos tun. Aus der Küche hallt Gelächter, der Espressoduft steigt in die Nase, der Pizzateig wird geformt und die Nudeln schon mal durch die Nudelmaschine gedreht! Herzlich-locker und vor allem mit viel Hingabe begrüßt uns der Chef und Namensgeber des Alfredos. Er selbst kann sich über 30 Jahre Kocherfahrung an den Kochlöffel pinnen, wovon er nicht wenige in seinem Heimatland Italien sammelte. Seit 2013 gibt es nun das kleine mediterrane Glück in der Riemannstraße. Zuvor arbeitete Alfredo unter anderem als Koch in der Trattoria Nr. 1 im Waldstraßenviertel, auch einen kleinen Imbiss auf der KarLi besaß er einst.

 

Bella Italia!

 

Restaurant Alfredo in Leipzig
Köstlich-bunt: die Speisekarte im Alfredo.
Doch nun wird sich auf das eigene Restaurant konzentriert! Und zwar ohne Abstriche. Jegliche Art von Nudeln werden selbst gemacht, und so präsentieren er und Isabella uns ganz stolz die köstlich-bunten Pasta-Variationen. Köstlich-bunt ist auch der Rest der Speisekarte, welcher fast ausschließlich auf Grundprodukten aus Italien basiert. Neben einer köstlichen Weinauswahl vier roter und vier weißer Weine, einem Rosé sowie einer erweiterten Weinflaschen-Karte gibt es Antipasti, Pasta, Zuppe, Pizza, Insalata, Pesce (Fisch), Carne (Fleisch), Formaggi und ein Dessertangebot. Für eine Pizza zahlt man zwischen 6 und 12,50€ und kann sein Geld kaum besser angelegt wissen.


Restaurant Alfredo in Leipzig
Mit so vielen Armen waren wir dann doch überfordert und sind bei (köstlicher) Pasta geblieben.
Isabella erzählt uns, dass vor allem gerne Fischgerichte bestellt werden, woraufhin uns Alfredo in die Küche ruft und lauthals lachend mit einem Oktopus begrüßt. Da wir etwas überfordert mit so vielen Armen scheinen, entscheidet sich Alfredo, uns einen „Mix aus Berg und Meer“ zu zaubern. Zusammen geht’s an die Pfanne und Steinpilze fusionieren mit Riesengarnelen, Öl, Knoblauch und Parmesan. Alles vermengt mit der homemade-Pasta und nochmals mit Parmesan, Rucola und Petersilie abgeschmeckt, ergibt es eine Geschmacksreise, die es tatsächlich vermag, einen Hauch Dolomiten mit einer Brise Adriatischen Meeres zu paaren. Aber kulinarische Reise hin oder her – was allem voran so unverwechselbar und ehrlich ist, ist das Temperament und die Herzlichkeit des gesamten Alfredo-Teams sowie die Hingabe zum Essen, Kochen und Servieren. Es dauerte keine fünf Minuten und wir fühlten uns Daheim – und doch im Urlaub.

 

Das Alfredo hat Di-Fr von 12-15 Uhr und 18-22.30 Uhr, Sa 18-22.30 Uhr und So 17-22 Uhr für euch geöffnet. Weitere Infos zum Alfredo findet ihr unter facebook.com/alfredo.leipzig.



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu