In den Kochtopf des B10 in Leipzig geschaut

In den Kochtopf geschaut: B10

Ein Aussie mit Witz, Charme und Gin

Bewertungen
05.04.2016

Kaum ein Schritt in das B10 gesetzt, so wird man gleich von einem funky-groovigen Ambiente entzückt. Modern-klassisch, aber keineswegs zu kühl kreiert das B10 den perfekten Platz, um seinem Lieblingsgetränk Huldigung zu schenken. Ob Gin, Kaffee oder Wein – die Zeit wird vorüberziehen ...

 

Restaurant B10 in Leipzig
Im B10 in Leipzig ist man für jeden Spaß zu haben – und sei es Nordkoreas Präsident Kim Jong-un mit rosa Lidschatten.
... Dies tat sie auch bei uns, als wir uns vorerst mit Paul über sein Restaurant auf der Beethovenstraße 10 unterhielten. Paul ist gebürtiger Australier, verbrachte Jahre auf Reisen, arbeitete überall einmal und strandete irgendwann in Leipzig. Dort eröffnete er vor einem Jahr das B10 und schaffte es, eine Location zu kreieren, die es vermag, euch das Gefühl von warmer Fancyness irgendwo downtown in New York zu vermitteln. Dies wird wohl auch daran liegen, dass an den Wänden des Restaurants und Gin Clubs aller acht Wochen andere Gemälde verschiedenster Künstler zu sehen und kaufen sind. Ebenso gestaltet sich die Karte wöchentlich neu.
„Von gedämpften Wan Tan gefüllt mit Azukibohnenmus über geschmorten Schweinebauch ,Shanghai Style’ oder Linguini Pasta mit Chorizo bis hin zu weißem Schokoladenparfait mit Safran – ich würde unsere Auswahl als mediterran-asiatisch beschreiben. Dabei machen wir in puncto Qualität keine Shortcuts – wir wollen nur die besten Produkte.“ Die Gäste selbst geben sich ebenso abwechslungsreich wie die Wanddekoration und die Karte selbst. So kommt es vor, dass sich am Freitag lauter Anzüge im B10 tummeln und am Samstag die reinste Sneaker-Show stattfindet. 

 

C(g)in C(g)in!

 

In die Küche des B10 geschaut
Die Karte im B10: schlicht, aber mit Finesse!
Was sich nicht ändert, ist der jeden ersten Donnerstag im Monat stattfindende B10 Gin Club (der nächste ist am 7. April). „Für 20 Bucks kann man sich aus sechs verschiedenen Gins dann drei aussuchen und: Cheers! Insgesamt bieten wir täglich generell 15 Gins an. Dabei arbeiten wir auf unserer gesamten Karte nicht mit irgendwelchen Labels zusammen. Außer mit Thomas Henry – der wiederum ist für jeden ein Gewinn“, erklärt uns der lustig-lässige Aussie schmunzelnd. Ebenfalls keiner Änderung unterzogen werden die Menüklassiker: Caesar Salat, Beeftartar und Thunfisch Tartar. Letzteres entspricht genau unserem Geschmack – also ab in die Küche. Alles wird erstmal geschnibbelt, dann kommen roher Thunfisch, Kapern und rote Zwiebeln frischestens zusammen mit Olivenöl und Zitrone in die Schüssel und werden miteinander vermengt. Hübsch kredenzt entsteht zusammen mit dem hausgebackenen Brot ein frischer Snack mit garantierter Sättigung! 

 

Essen im B10 Leipzig
Ständig wechselnde Tages- und Wochenkreationen mit neuen Leckereien
Ebenso fresh wird wohl übrigens der „Hug an Australian Day“ am 26. April. Versprochenerweise wird sich der Chef dafür sogar rasieren, duschen und ein frisches Hemd anziehen. Dass das B10 an Humor nicht vermissen lässt, ist in Anbetracht des gehobeneren Lokals sehr angenehm und liegt mit Sicherheit an Pauls Art und Lebensweise. Nicht umsonst starrt euch auch Nordkoreas Präsident Kim Jong-un mit rosa Lidschatten aus einem Bilderrahmen direkt an.



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu